27.02.08 13:12 Uhr
 4.911
 

Frankfurt: Türkische Unternehmer planen türkische Schule für Grundschüler

Einige türkische Unternehmer aus der Main-Metropole Frankfurt haben die Idee ihres Ministerpräsidenten Erdogan bei seinem jüngsten Deutschlandbesuch aufgegriffen und wollen in der Stadt eine türkische Grundschule gründen.

Diese soll dann neben Türken auch für andere Nationalitäten zugänglich sein, so einer der Initiatoren, Ismail Özkan, gegenüber der "Frankfurter Rundschau" (FR). Die Initiative verfolgt das Ziel, Eltern und Kindern mit Migrationshintergrund die Angst vor der Schule zu nehmen. Gettobildung werde nicht gewünscht.

Dies sagte Özkan auch in seiner Funktion als SPD-Stadtverordneter. Die Bildungsexperin Jutta Ebeling steht dem Vorhaben jedoch argwöhnisch gegenüber, da nach ihrer Meinung Nationalitätenschulen eher eine kulturelle Trennung als eine Integration nach sich ziehen würden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frankfurt, Schule, Grund, Türkisch, Unternehmer
Quelle: www.dradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück
Studie: Flüchtlinge sehnen sich nach Arbeit und Freunden in Deutschland
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2008 13:06 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In brisanter Vorschlag der Frankfurter Geschäftsleute, der noch zu einigen Diskussionen führen wird. Die Gegner werden einwenden, dass Deutschland im Ausland ja auch Goethe-Schulen unterhält.
Kommentar ansehen
27.02.2008 13:20 Uhr von Lucky Strike
 
+67 | -13
 
ANZEIGEN
leider haben unsere politker: kein rückrat um das zu verbieten. eine türkische grundschule verstärkt einfach nur den effekt der parallelgesellschaften.
und mal ehrlich türkisch stämmige menschen genießen nicht gerade den ruf sich schnell, gut und freiwillig integrieren zu wollen.

von daher abgelehnt!

man müsste sogar noch weitergehen und in deutschland nur noch zwei sprachen auf ämtern zulassen und zwar deutsch und die offizielle weltsprache englisch.
solange man in deutschland führerscheine auf spanisch und irgendwelche sozialleistungen auf russisch beantragen kann, werden die meisten es auch nicht für nötig halten unsere sprache zu lernen.

ich freu mich schon, drauf wenn bald die neue staatsfahne eingeweiht wird. ich stelle mir eine schwarz, rot, goldene fahne vor mit sichel und stern (letztere beiden symbole sind bestanteile zwei verschiedener flaggen)
Kommentar ansehen
27.02.2008 13:27 Uhr von Lucky Strike
 
+60 | -6
 
ANZEIGEN
@gollum: naja berliner schulen sind so ne sache. da brauchen die schüler schon untereinander dolmetscher um gegenseitig ihre mütter zu beleidigen.
Kommentar ansehen
27.02.2008 13:32 Uhr von cosimonoz
 
+33 | -8
 
ANZEIGEN
soviel: zum thema integration, splitten sich doch selbst ab!
Kommentar ansehen
27.02.2008 13:34 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Goetheschulen, aber: Im Ausland finden keine Diskussionen über die Integration der Deutschen statt. Zumindest nicht in dem Unfang, wie es hier der Fall ist.
Kommentar ansehen
27.02.2008 13:35 Uhr von ubuu
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Gettobildung?? Das wird doch durch sowas nur gefördert. Wie will man die Kinder denn so noch gut integrieren?
Kommentar ansehen
27.02.2008 13:39 Uhr von pINT
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.02.2008 13:39 Uhr von vst
 
+21 | -25
 
ANZEIGEN
ach lucky: das hat nichts mit rückgrat zu tun, sondern einfach damit, dass in deutschland jeder (unmd das ist auch gut so) eine schule gründen darf.

die kirche genauso wie du.

die lerninhalte auf der schule sind aber festgelegt und müssen genehmigt sein.

ob die schule zuschüsse bekommt oder nicht hängt dann wieder an anderen dingen ab.

außerdem, hättest du die news gelesen, hättest du bemerkt, dass auf dieser schule deutsch gesprochen wird.

aber sowie das wort türke irgendwo auftaucht setzt der verstand aus und pawlow greift zu.
Kommentar ansehen
27.02.2008 13:41 Uhr von Python44
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Von der Idee her OK: wenn das Fach Deutsch an dieser Schule einen entsprechenden Schwerpunkt erhält, daß die Kinder nach Abschluß der 4. Klasse nahtlos in den Unterricht einer weiterführenden deutschen Schule integriert werden können.
Kommentar ansehen
27.02.2008 13:43 Uhr von vst
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
huch: da habe ich mir scheinbar ordentlich zeit gelassen.

und ich meinte lucky strike, nicht luckydevil.

luckydevil
phobien?
für das was die user hier umtreibt gibt es noch keinen wissenschaftlichen begriff.

phobie ist da viel zu tief gegriffen.
Kommentar ansehen
27.02.2008 13:44 Uhr von Maku28
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@luckydevil: das kann man aber nicht miteinander vergleichen. Dort gibt es keine Viertel in denen fast nur noch Deutsch gesprochen wird bzw. keine Paralellgesellschaft. Hierzulande leben die Deutschen und die Türken aneinander vorbei.
Ich will ja nicht verallgemeinern aber die Deutschen versuchen sich eigentlich anzupassen und haben auch die nötige Erziehung um nicht weiter aufzufallen. Aber schau die dagegen mal Viertel wie Kreuzberg oder Neu Kölln an. Wenn du da dann noch eine türkische Schule errichtest , macht das die Sache doch nur schlimmer.
Kommentar ansehen
27.02.2008 13:47 Uhr von Lucky Strike
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@vst: selbst wenn da deutsch gesprochen wird (was ich stark bezweifel), dann gibt es immernoch genug gründe die dagegen sprechen.

die deutschen sind in deutschland noch in der mehrheit und deswegen sollte jeder ausländer lernen mit den "ureinwohnern" klar zu kommen und sowas geht nicht, wenn man ihnen erlaubt sich in eigenen siedlungen, mit eigenen schulen etc abzugrenzen. die lernen dann einfach nicht mit uns klar zu kommen und wir genauso wenig mit ihnen.
Kommentar ansehen
27.02.2008 13:50 Uhr von Hirnfurz
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
"Diese soll dann neben Türken auch für andere: Nationalitäten zugänglich sein."

Sorry, aber wer will denn dann da noch hin?
Kommentar ansehen
27.02.2008 13:51 Uhr von Maku28
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@vst: "außerdem, hättest du die news gelesen, hättest du bemerkt, dass auf dieser schule deutsch gesprochen wird"

Die Lehrer ja..die Schüler wohl untereinander eher nicht.
Kommentar ansehen
27.02.2008 13:53 Uhr von Python44
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@ vst: Bin ich blind oder wo steht in der News / Quelle, das die Unterrichtssprache Deutsche sein soll ???
Kommentar ansehen
27.02.2008 14:01 Uhr von nexuscrawler
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
ist doch ok: Ich denke das es ok ist, wenn sie eine türkische Schule bauen, die von türkischen Unternehmern finanziert wird.
Auf der Schule soll ja deutsch gesprochen werden und jeder darf rauf, der möchte.
Klingt doch alles ganz nett.
Das einzige Problem wird wohl sein, dass dort warscheinlich niemand ausser den türkisch oder vielleicht noch arabisch-stämmigen Kindern hingehen wird, oder vielleicht noch die Kinder deutschstämmiger Multikulti-anhänger.
Naja, die Zeit wird zeigen, wie sich das entwikelt, man sollte das halt im Auge behalten, aber im Grunde nichts worüber man in schlaflosen Nächten sinnieren sollte.
Kommentar ansehen
27.02.2008 14:01 Uhr von vst
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
lucky strike: >selbst wenn da deutsch gesprochen wird (was ich stark bezweifel), dann gibt es immer noch genug gründe die dagegen sprechen.<
"Diese soll dann neben Türken auch für andere Nationalitäten zugänglich sein, so einer der Initiatoren, Ismail Özkan"
wie sollen andere nationen dort zur schule gehen können, wenn nicht deutsch gesprochen wird?

"....und wollen in der Stadt eine türkische Grundschule gründen."
grundschule.
unternehmer, auch türkische unternehmer sind nicht so doof, als dass sie nicht wüssten, dass die kinder egal welcher nationalität nur dann auf eine weiterführende schule kommen, wenn sie gut deutsch sprechen.

"Die Initiative verfolgt das Ziel, Eltern und Kindern mit Migrationshintergrund die Angst vor der Schule zu nehmen. Gettobildung werde nicht gewünscht."
gut, sagen kann man viel.
aber ich behaupte jetzt mal, ohne das beweisen zu können, dass das ziel dieser truppe eher die bildung von nachwuchs ist, als die abschottung der türken, außerdem werden die schüler dort die grundschule mit besseren deutschkenntnissen verlassen als die türkischen kinder in deutschen grundschulen.

ich verstehe einfach nicht, wie man eine englische, französische etc. schule in deutschland erlaubt und befürwortet, eine türkische aber ablehnt.

so eine schule ist eine große chance das zusammenleben zu verbessern.
muss die schulbehörde aufpassen, dass es auch geschieht.
Kommentar ansehen
27.02.2008 14:01 Uhr von Fresh_Dumbledore
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Coole Ironie: Es sei mal am Rande erwähnt, dass es auch deutsche Schulen im Ausland gibt.Und da gibts keine Integrationprobleme. Jetzt tut doch verdammt nochmal bitte nicht so, als ob Deutschland jeden Moment untergehen würde :] Vielleicht sollte man mal bedenken, was man den Ausländern alles verbieten will. Für Muslime keine Moscheen, weil es die Integration hindert.Keine gesonderten Schulen, die speziell für eine Nationalität ist, weil es die Integration hindert. Ja hallo? Nehmen wir mal an ihr seid christliche Deutsche: Würdet ihr einfach so die Traditionen ablegen, nur um euch besser zu integrieren? Außerdem gibts bestimmt genug Leute die sich nicht integrieren wollen, was eigentlich in einer Demokratie ja ein gutes Recht ist. Jeder kennt Leute, die mit anderen Menschen wenig bis keinen Kontakt haben wollen.
Kommentar ansehen
27.02.2008 14:01 Uhr von Primo21
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@ Maku28: "Ich will ja nicht verallgemeinern aber die Deutschen versuchen sich eigentlich anzupassen und haben auch die nötige Erziehung um nicht weiter aufzufallen."

Mann, Mann, Mann.... was ist das für eine komische Erziehung? "Kind pass bitte auf, dass du nicht auffällst. Lauf einfach mit den anderen mit. Es lebe der Sozialismus!"

Soll ich dir mal was sagen. Deutsche fallen im Ausland auch auf. undzwar durch penetrantes Meckern, kurzen Hosen, Tennissocken in Sandalen usw. usw.....
Kommentar ansehen
27.02.2008 14:02 Uhr von Python44
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ luckydevil08: Da sieht man mal wer sich als ahnungslos geoutet hat - allein in meiner Umgebung gibt es 2 "internationale" Schulen in denen die Unterrichtssprache ENGLISCH ist - kein Deutsch ;o)
Kommentar ansehen
27.02.2008 14:09 Uhr von Schwertträger
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn es dazu führt, dass zurückgezogene türkische Eltern ihre Kinder mehr zur Schule schicken, und dadurch mehr Jugendliche die Schule mit besseren Deutschkenntnissen, besseren Noten und somit besseren Arbeitsmarktchancen verlassen, dann sollte man das probieren.

Warum nicht?
Ma nmuß es sich anschauen. Nein sagen kann man später immer noch.




Und: Deutsch als Unterrrichtsfach ist auch für Privatschulen vorgeschrieben. Das braucht nicht extra in der Quelle zu stehen.

Und auch sonst wird deutsch wohl nicht zu kurz kommen, schliesslich will man Uni-fähigen Nachwuchs und keine Schulabbrecher mit 15.
Kommentar ansehen
27.02.2008 14:11 Uhr von vst
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
verstehe ich nicht: wirklich nicht.
wie können 75 millionen deutsche so eine panik vor 1,7 millionen türken haben?

mann oder memme?

weicheier
:-))

ich habe eher bedenken bei dem gedanken an 5 millionen russen und balkanbewohner
Kommentar ansehen
27.02.2008 14:15 Uhr von Koyan
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Das ist ganz normal und vollkommen in Ordnung. Jeder Staat macht das.
Es gibt sogar deutschsprachige Schulen in der Türkei, obwohl der Anteil Deutscher in der Türkei geringer ist als hier.

Es gibt ja auch englischsprachige Schulen hier.

Man könnte fast meinen Deutschland wäre der erste Staat wo es fremdsprachige Schulen gibt, soweit ich weiss gibt es zighundert türkischesprachige Schulen auf der ganzen Welt ausserhalb der Türkei.
Jeder Staat macht das, da wo ihre Ex-Staatsangehörige wohnen.
Kommentar ansehen
27.02.2008 14:18 Uhr von Python44
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ luckydevil08: Zum Glück bist Du so hochgebildet, das Du Abends am Busbahnhof mit den restlichen Checkern über Böll und Heine diskutieren kannst.

Leider ist Deine Ahnung vom deutschen Schulsystem gleich null. Ich brauche nicht stundenlang TV glotzen um meine Bildung zu erklären, ich kann Dir das Innenleben von drei deutschen und zwei englischen Schulen im Ausland aus eigener Erfahrung detailiert beschreiben...
Kommentar ansehen
27.02.2008 14:19 Uhr von derSchmu
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Worum gehts eigentlich Klar gibts in anderen Laendern auch deutschsprachige Fakultaeten. Diese werden aber groesstenteils von Leuten besucht, deren Familien temporaer vor Ort sind.
Andersherum muss man zugeben, dass wohl in einer tuerkischen Schule, wenn dort Deutsch gesprochen wird, wohl die Kiddies das von einem Landsmann besser vermittelt bekommen, als von einem unmotivierten "Normalo"-Lehrer, dem evtl auch die Zukunft des Schuelers am Allerwertesten vorbeigeht.
Allerdings sehe ich zum Teil auch die, schon genannte, Ghettobilldung als Problem.

Was mich aber am allermeisten stoert ist, wieso hoeren diese Leute auf einen Politiker aus dem Ausland, aber nicht auf die Politiker in dem Land, in dem sie nun Leben?
Wollen sie vieleicht garnicht hier leben? Wollen sie vieleicht nur die Strukturen hier nutzen, sich ansonsten aber an den Prinzipien und Werten ihres Heimatlandes halten, auf dass sie nur auf Leute von dort hoeren und alle anderen Meinungen von Fuehrungskraeften dieses Landes ignorieren?
Warum duerfen solche Leute mitenscheiden, wer in ihrem Heimatland Praesident wird, wenn sie dort nicht mehr leben wollten?

Wenn ich in ein anderes Land gehe, dann um dort zu arbeiten bzw. zu leben. Dann will ich mich auch groesstenteils anpassen und moechte dort auch politisch was mitbestimmen koennen...allerdings haette ich mich dann wohl auch in die Gesellschaft integriert, schade aber auch.

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?