27.02.08 12:27 Uhr
 338
 

Crashtest: Pickups sind gefährlich

Gleich beim ersten Crashtest im Jahr 2008 traf die EuroNCAP-Organisation ins Schwarze: Zwei von drei getesteten Pickups blamierten sich. Besonders schlimm erging es dem Nissan Navara.

Der Japaner erhielt beim Test lediglich einen von fünf möglichen Sternen. Und dieser wurde ihm anschließend auch noch aberkannt - wegen lebensgefährlicher Belastungswerte, die an den Testpuppen (Dummys) gemessen wurden. Nicht viel besser erging es dem Isuzu D-Max.

Von seinen zwei Sternen wurde ihm ebenfalls einer aberkannt - ebenfalls wegen lebensgefährliche Belastungswerte. Lediglich der Mitsubishi L200 konnte die Tester überzeugen und erhielt vier von fünf Sternen.


WebReporter: Papa_Joe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Gefahr, Crash, Crashtest
Quelle: www.autostrassenverkehr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße
Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2008 13:05 Uhr von Python44
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Dramatisch: weil man ja auch ständig mit 64 km/h gegen massive Betonblöcke dotzt 8o)

<<Jetzt bitte rot für mich>>
Kommentar ansehen
27.02.2008 15:10 Uhr von Python44
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Blackman86: Das Problem ist, das wir in einer panischen Sicherheitsgesellschaft leben. Alles muß doppelt und dreifach abgesichert sein und mit Luftpolsterfolie eingewickelt. Helme zum Radfahren, Helme zum Schlaufen ... Helme für Fußgänger ?

Das Airbags (wie in der Quelle) zu spät auslösen geht natürlich gar nicht, dafür die entsprechenden Fahrzeuge ja zurückgerufen. Aber man kann es mit den Sicherheitsansprüchen auch übertreiben. Nach dieser Logik wär ja jeder der ein 20 Jahre altes Auto fährt (wie ich) ein potentieller Selbstmörder !?!

Und erst in 20 Jahren ... da werden dann Firmen verklagt, weil man nach einem Crash mit 130 km/h auf einen massiven Brückenpfeiler einen blauen Fleck am Schienbein bekommen hat ???
Kommentar ansehen
27.02.2008 15:57 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Python: In einen Unfall kann man auch als Unbeteiligter verwickelt sein...
Lass doch nur mal einen dieser "konkret krassen 3er" BMW Typen den dickem markieren und er will unbedingt aus voller Fahrt vor dir links abbiegen. Die Geschwindigkeit dürfte höher ausfallen als 64 km/h.
Kommentar ansehen
27.02.2008 16:14 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ferrari2k: der BMW ist aber nicht aus massivem Beton...

Und es gibt für mich weitaus wichtigere Kriterien für den Autokauf als die Entscheidung 35 oder 36 Airbags für den Fahrer - nämlich Benzinverbrauch (Umweltfreundlichkeit), Fahrverhalten, Platzangebot und last but not least Design.

Was nutzt mir das sicherste Auto, wenn es den Verbrauch, das Fahrverhalten, das Platzangebot und das Aussehen eines Bundeswehr Schützenpanzers hat ?
Kommentar ansehen
27.02.2008 16:35 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das stimmt, ein guter Kompromiss aus allen Komponenten wäre das Beste, wobei mir Sicherheit und Verbrauch wohl am wichtigsten wären
Kommentar ansehen
27.02.2008 19:15 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Python44: "Was nutzt mir das sicherste Auto, wenn es den Verbrauch, das Fahrverhalten, das Platzangebot und das Aussehen eines Bundeswehr Schützenpanzers hat ?"

Naja, den Kompromis zwischen sicher und hässlich oder schön und unsicher muss man heutztage nicht mehr machen. Die wenigstens Auto sind so unsicher wie dieser Nissan im Test, und der ist noch nicht mal schön.
Kommentar ansehen
04.03.2008 20:15 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Python44: Da hast Du aber mal uns allen Deine Kompetenz gezeigt!

Der BMW steht dann nämlich nicht, sondern fährt im gestellten Szenario wahrscheinlich schnaller auf Dich zu, als Du auf ihn.

Und jetzt nimm mal den Taschenrechner und rechne aus wie die Belastungen für Dich im 20 Jahre alten Auto aussehen.

OK, nehmen wir den Isuzu, der ist schwerer als der 3er BMW, aber Überland hast Du dann auch locker 100-110 drauf und der BMW 130, mit Kumpels drin auch 140 (sonst ist der Fahrer ja kein Held) und dann kannst Du noch ein bisschen bremsen, der BMW bremst nicht weils ja gaaanz sicher klappt und dann kracht es fürchterlich.

Endergebnis: Alle im BMW matsch weil der maximal BJ 95 war und am schwereren Isuzu seine "Betonwand" gefunden hat und Du bist im besten Fall ein Krüppel weil Du quasi mit 80 gegen die Betonwand gefahren bist, bei der dem Isuzu auch noch der letzte Stern abgenommen wird...

OK, mein Auto ist 9 Jahre alt und wenn ich ins Inet schaue (kein NCAP 64Km/h Crash für das Auto verfügbar) und mal ein wenig nachdenke, dann kann ich mit 2 Sternen, maximalst 3 rechnen. (Ich tendiere zu 2.)

Trotzdem rede ich die Crashautos mit nur 2 Sternen nicht schön.

Heute kann man 5 Sterne erwarten.
Kleinwagen wie der neue Fiat 500 bekommen 5 Sterne (35 Punkte).

Oder eben drauf verzichten, Logan fahren, aber dann bitte niemand einreden wollen das es eine Panikmache ist!
Kommentar ansehen
10.03.2008 12:40 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Spaßbürger: Äpfel, Birnen und ein Sack Reis

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?