26.02.08 18:14 Uhr
 525
 

Fußball: Keine südkoreanische Hymne oder Flagge bei WM-Qualifikation in Pjöngjang

Beim Aufeinandertreffen der Fußball-Nationalmannschaften aus Süd- und Nordkorea im WM-Qualifikationsspiel in Pjöngjang weigert sich Nordkorea, die südkoreanische Hymne zu spielen und die Flagge zu hissen.

Für das Spiel, das am 26. März stattfindet, wurde seitens der Nordkoreaner vorgeschlagen, eine neutrale Fahne zu hissen und ein koreanisches Volkslied (Arirang) zu verwenden.

Laut dem südkoreanischen Fußballverband konnte in drei Besprechungen bisher keine Einigung darüber erzielt werden, so dass man nun die FIFA um Vermittlungshilfe bat. Letztmalig trafen die Teams der beiden Länder 1990 in Pjöngjang aufeinander.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Qualifikation, WM-Qualifikation, Flagge, WM-Quali, Hymne
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2008 19:01 Uhr von sn_krieger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
also mal ehrlich Nationalstolz ist schon gut und dass sich die beiden Nationen nicht besonders mögen ist auch klar... Aber hier geht es um Sport und da hat sowas nichts zu suchen, die solln sich mal nicht so haben, es tut doch keinem weh, wenn man den anderen ehrt. Denn um nichts anderes geht es dabei. Die Nationen, die gegeneinander spielen, werden vorher/nachher durch die Hymne und Flagge geehrt.
Hoffentlich bekommt die FIFA das auf die Reihe! Immer dieser Kindergarten...
Kommentar ansehen
26.02.2008 20:03 Uhr von Raizm
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wer sich nicht an die regeln hält den sollte man einfach rauswerfen..Das gald schon im Kindergarten...Also alle Spiele dort absagen...Aber dann taten mir die nordkoreanischen Spieler leid,die im Endeffekt die Leidtragenden sind...
Kommentar ansehen
26.02.2008 20:04 Uhr von madasa
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem? Wenn sich Nordkorea weigert, den Gegner mit entsprechendem Respekt und angemessen zu behandeln, wird das Spiel eben 3:0 zu Gunsten von Südkorea gewertet.
Kommentar ansehen
26.02.2008 20:59 Uhr von Schabrak
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem ist, dass man eine Mannschaft nicht einfach für die Taten der Regierung bestrafen sollte. Dann spielen sie eben ein altes Volkslied. Wo läge da das Problem? Da würden die beiden Feinde doch etwas Gemeinsammes vollbringen. Ein Weg zur Öffnung.
Kommentar ansehen
27.02.2008 09:03 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich seh das wie: madasa

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?