26.02.08 13:11 Uhr
 338
 

Fußball: Arminia Bielefeld stellt Saftig frei

Arminia Bielefeld stellt seinen sportlichen Leiter, Reinhard Saftig, mit sofortiger Wirkung frei.

Das Präsidium entschloss sich in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat zu diesem Schritt, um die sportliche Talfahrt in der Bundesliga zu stoppen.

Ein Nachfolger für Saftig wird zurzeit noch gesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Etherchemiker
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bielefeld, Arminia Bielefeld
Quelle: www.netzeitung.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2008 12:50 Uhr von Etherchemiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor allem sollte bei Arminia mal der Sparkassendirektor gefeuert werden. Ihr müsst euch mal vorstellen, Manager ist ein Sparkassendirektor! Statt vernünftig in Spieler zu investieren (dazu zähle ich auch das längerfristige Halten guter Spieler), werden die Spieler für einen Spottpreis an Dortmund verkauft. Da muss mal nen richtiger Manager hin und Herr Frontzeck bringt es auch nicht wirklich.
Kommentar ansehen
26.02.2008 14:04 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
bielefeld: wird absteigen. mit oder ohne saftig. die mannschaft ist so nunmal zweitklassig
Kommentar ansehen
26.02.2008 17:06 Uhr von Flocke20
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
vor allem: hat man vor 3 Monaten seinen Vertrag erst noch verlängert.
Toll Arminia! Das kostet auch so gut wie gar keine Abfindung :D

Ich habe damals vor Ort das Spiel Union Minden (Landesligist Westfalen) gegen Arminia Bielefeld ("Noch"-Bundesligist) gesehen... Endstand 0:0... und wenn der Schiri nen Arsch in der Hose gehabt hätte, dann hätte es sogar 1:0 für Minden am Ende stehen müssen. Von Bundesligatauglichkeit war wenn nur beim Landesligisten was zu sehen.
Vorher das Debakel in Bremen, kaum Heimsiege, nach 5 Spielen hat der neue Trainer 5 Niederlagen kassiert...

Das Saftig jetzt gehen mußte ist eine reine Verzweiflungstat. Sonst nichts.
In Bielefeld stimmt einiges nicht... Wichniarek, Halfar, Böhme, Hain, Zuma & Co. haben das Kaliber für die erste Liga... aber der Rest scheint es nicht zu haben und dieser Wechsel wird wieder Unruhe in die Mannschaft bringen.
Für mich ist Arminia diese Saison nicht zu retten, das einzige was passieren kann ist, dass sich drei andere Mannschaften noch dämlicher anstellen. Aber die Chance ist gering.
Kommentar ansehen
26.02.2008 17:45 Uhr von schwipschwap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtige Entscheidung: Ich finde es war eine gute Entscheidung Herrn Saftig zu entlassen. Wenn man mal bedenkt, dass es unter seiner Herrschaft die letzten 2 1/2 Jahre nicht bergauf sondern zumeist nur bergab ging. Außerdem hat Arminia ein Zeichen gesetzt,dass es so nicht weitergehen kann. Klar wird sich durch diese Entscheidung nicht sofort etwas bemerkbar machen im sportlichen Bereich, aber für die Zukunft gesehen war diese Entscheidung umso wichtiger.

Der Kader der Bielefelder hat zwar ein hohes Durchschnittsalter, ist aber dennoch bundesligatauglich.
Ebenso finde ich das Mijatovic, genauso wie Langkamp (wenn er zur Zeit nicht verletzt wäre) bundesligatauglich sind.
Kommentar ansehen
26.02.2008 20:32 Uhr von marshaus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
glaube eher: die wollen sich das geld sparen ....da sie eh absteigen und dann wird es fuer bielefeld zu teuer saftig zu behalten
Kommentar ansehen
26.02.2008 21:00 Uhr von atlantis2001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: "glaube eher die wollen sich das geld sparen ....da sie eh absteigen und dann wird es fuer bielefeld zu teuer saftig zu behalten"

Was ist das denn für ne Quark? Saftigs Vertrag wurde erst im Herbst vergangenen Jahres bis 2010 verlängert. Glaubst du ernsthaft, dass Bielefeld nun Geld spart?

Im Gegenteil !!! Die vorzeitigen Rauswürfe von Middendorp, Saftig (und ich denke, auch bald von Frontzeck) kosten den Verein ein paar Millionen an Abfindungen - für einen kleinen Klub wie Bielefeld sind das keine Peanuts.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?