26.02.08 13:00 Uhr
 6.044
 

Neuseeland: Deutscher muss besprühte Gletscher schrubben

Ein 28-Jähriger aus Deutschland hat das Gestein und das Eis des Franz-Josef-Gletschers mit Graffitis besprüht, dabei wurde er von englischen Touristen fotografiert.

Die Engländer informierten die neuseeländische Naturschutzbehörde und übergaben die Fotos, laut der Zeitung "The Press". Die Behörde wiederum informierte die Polizei. Die Polizisten konnten den Deutschen gerade noch erwischen, als dieser die Ortschaft Franz Josef mit dem Bus verlassen wollte.

Der Graffiti-Sprayer musste seine "Werke" selbst entfernen. Ein Sprecher der Polizei teilte mit, dass der Tourist dafür eineinhalb Tage brauchte. Außerdem bekam der Deutsche von anderen Touristen deren Unmut über seine Tat zu hören.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Neuseeland, Gletscher
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2008 13:05 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+78 | -4
 
ANZEIGEN
Vielen Dank Neuseeland! In Deutschland wäre ein ähnlicher Fall wohl mit einer Ermahnung abgegolten gewesen.

Ich finde es Klasse, dass solche Spinner für Ihre Taten auch einmal unkonventiell bestraft werden!
Kommentar ansehen
26.02.2008 13:35 Uhr von herrderdinge
 
+39 | -5
 
ANZEIGEN
wenigstens: wird mal ein Deutscher Sprüher im Ausland erwischt. Die Strafe finde ich super!
Kommentar ansehen
26.02.2008 13:54 Uhr von Schwertträger
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr gerecht: Wobei mir immer nicht ganz klar ist, wieviel Geltungsbedürfnis es braucht, um an einem Naturschauspiel seine primitiven Zeichnungen zu hinterlassen.
Kommentar ansehen
26.02.2008 13:58 Uhr von uhlenkoeper
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Völlig korrekt diese Strafe ! Respekt an die Neuseeländer. Scheinbar können wir von denen glatt was lernen .
Kommentar ansehen
26.02.2008 14:01 Uhr von lawrenson
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich gut, wie man woanders mit gesellschaftlichen Übeltätern umgeht.
Kommentar ansehen
26.02.2008 14:07 Uhr von Borgir
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
richtig so: so ein idiot.....
Kommentar ansehen
26.02.2008 14:28 Uhr von lilalinux
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Die wenigsten sind Kuenstler: Die wenigsten Sprayer sind Kuenstler, die meisten sind voellig unbegabt. Aber selbst die begabten haben kein Recht fremde Sachen zu beschaedigen.
Kommentar ansehen
26.02.2008 14:53 Uhr von Sparx_
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte besser: ein Bild des Gletschers auf seinen Körper gesprayt. Hätte er vielleicht von ein paar Touristen etwas kleingeld bekommen.
Kommentar ansehen
26.02.2008 15:12 Uhr von Hebalo10
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Auch: in D werden Sprayer in der Regel dazu verurteilt, ihre eigenen oder andere Werke zu entfernen.

Die Reaktion der Behörden in Neuseeland war schnell und effektiv, hier kann D lernen.
Kommentar ansehen
26.02.2008 15:57 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@luckydevil08: verstehst du was ich mit Schwachsinn meine?

*mir vor die Stirn hau*
Jegliche Kommentare gingen zu Gunsten von Neuseeland und gegen den Deutschen und du denkst du könntest hier in eine Nazi-Kerbe hauen?

Wenigstens hast du in einem Punkt Recht: Es nervt!

Aber was wäre mit diesem Kommentar passiert wenn das ein inteligenter gewesen wäre, was wäre wenn er als ordenliche Gründe hätte.
*Kopfschütteln das Thema verlass*
Kommentar ansehen
26.02.2008 17:14 Uhr von Verdunster
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2008 19:05 Uhr von need.more.brain
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Beitrag: Die korrupte und verräterische Regierung Neuseelands mit ihrem barbarischen Urrechtssystem gehört international verurteilt. In diesem von Konflikten zwischen Elben und Zwergen zerrissenen Barbarenstaat herrschen unmenschliche Zustände. Ich verlange, dass deutsche Authoritäten sich jetzt einschalten und ihre Unterstützung der Befreiung und gerechten Behandlung dieses deutschen Bundesbürgers öffentlich demonstrieren.

Bevor ein unschuldiger Ausländer von unfähigen neuseeländischen Regierungscliquenbehörden ausgeliefert wird, kann Deutschland tätig werden durch Massenkundgebungen und Demonstrationen. Zeigen wir jetzt geschlossene Solidarität!
Kommentar ansehen
26.02.2008 19:40 Uhr von KnightF2
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
na toll: dank solchen und ähnlichen news kommt doch immer wiederd as Bild des bösen/kriminellen deutschen auf! Kein Wunderd ass man sich auch in 100 Jahren über deutschland aufregt

davon mal abgesehen finde ich die Tat natürlich auch scheiße und die Strafe entsprechend gut ;-)
Kommentar ansehen
26.02.2008 20:50 Uhr von The_free_man
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so! Ich finde es nur gerecht, dass er den verursachten Mist selbst wieder entfernen muss.

Das ist so ziemlich die gerechteste Strafe und hat meiner Meinung nach den besten Lerneffekt.

Das sollte man mit den Sprayern hierzulande auch machen!
Aber schön die Reinigungsmittel selbst bezahlen lassen.
Dann wüssten sie mal, was für eine Arbeit es ist diesen Mist von der Hauswand zu bekommen.

Und luckydevil08: Behalt diesen nervigen Unsinn für dich.
Damit machst du dich nur lächerlich und erreichst genau das Gegenteil.
Kommentar ansehen
27.02.2008 03:39 Uhr von grieszi
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Jawohl: genau das ist die Strafe die diese Leute brauchen.Der Erziehungs - und Lerneffekt ist dabei wohl am grössten.
MfG grieszi
Kommentar ansehen
27.02.2008 16:07 Uhr von LadyWanda
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
tolle Idee und unbedingt zur Nachahmung empfohlen... die Sprayer ihren Mist selber wegmachen lassen - warum geht sowas nur in Neuseeland und nicht bei UNS? Könnte mir manchen Schulleiter vorstellen, der happy wäre, wenn er die Möchtegern-Graffiti-"Künstler" in seinem Bildungstempel so zur Raison bringen könnte
Kommentar ansehen
27.02.2008 17:08 Uhr von vogelblume
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich hätte ihn eine Zahnbürste gegeben das er bis an sein lebens ende schrubbt
Kommentar ansehen
28.02.2008 00:51 Uhr von _Midnight Man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wanda: lies nachrichtn. ist in D alltagsstrafmass für sprayer/writer/schmierfinken
Kommentar ansehen
28.02.2008 07:36 Uhr von calypso36
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keiner gemerkt? Es gibt keine Graffitis.
Die Einzahl ist Graffito und die Mehrzahl Graffiti.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?