26.02.08 10:50 Uhr
 674
 

Fußball: Späte Einwechslung im Carling-Cup-Finale verärgerte Ballack

Michael Ballack versteht nicht, warum er nicht gegen Tottenham im Carling-Cup-Finale von Anfang an spielte. Trainer Grant begründete bisher nicht, warum er Ballack erst in der 88. Minute einwechselte.

Gegenüber dem "Evening Standard" erklärte Ballack, dass er aber die Entscheidung des Trainers akzeptiere.

Ballack, der mit Chelsea das Finale gegen Tottenham verlor, sagte im Interview: "Wir haben ein starke Mannschaft und können die Champions League gewinnen. Okay, in der Premier League liegen wir neun Punkte hinter Arsenal aber wir haben noch Hoffnung und werden uns weiterhin konzentrieren."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Finale, Cup, Michael Ballack
Quelle: www.goal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2008 03:28 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Michael Ballack sollte bestimmt geschont werden. Bei seiner Verletzungsanfälligkeit wohl auch besser so.
Kommentar ansehen
26.02.2008 11:41 Uhr von madasa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Im Finale schonen? Ich bin mit dem Englischen Fußball nicht so bewandert und weiß nicht wirklich, was der Carling-Cup ist (auch im Vergleich zu deutschen Turnieren). Aber für sich genommen klingt es etwas merkwürdig, einen Spieler während eines Finalspiels zu schonen ^^
Kommentar ansehen
26.02.2008 11:53 Uhr von Hady
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und ich sag´s auch hier gerne nochmal: Chelsea hat wieder einmal den Beweis geliefert, dass auch viel Geld keine Titel garantiert. Ohne jetzt nachzuforschen möchte ich doch behaupten, dass das Chelsea-Budget sowie der Verkaufswert aller Chelsea-Akteure deutlich über dem Tottenham-Budget und dem Wert des Tottenham-Kaders liegt.
Hat aber alles nichts geholfen, als es auf dem Platz drauf ankam, das Runde ins Eckige zu befördern.
Kommentar ansehen
26.02.2008 13:02 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: man kann sich keine titel kaufen und chelsea beweist es immer wieder...und es wird von jahr zu jahr schwieriger....chelseas team ist zu alt und teams wie arsenal, man utd. , liverpool haben verjuengt und das wird sich nun raechen....das man nur alte spieler gekauft hat, aber nichts fuer die jugend gemacht hat
Kommentar ansehen
26.02.2008 13:07 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähm, sorry, aber soweit ich weiß ging dieses spiel in die verlängerung und da ist es mehr als logisch, wenn man eine wichtige einwechslung erst gegen ende der regulären 90 minuten macht um mit der vollen kraft dieses spielers über die restlichen 30 minuten agieren zu können. er ist also keineswegs zu spät eingewechselt worden, sondern genau dann, wenn es drauf an kam.

und zweitens: es war nur ballack

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?