25.02.08 20:41 Uhr
 958
 

Wien: Jüdisches Museum verkürzt Ausstellung "Sex! Pol! Energy!"

Derzeit läuft in Wien im Jüdischen Museum die Ausstellung "Sex! Pol! Energy!" über Wilhelm Reich. Die nächste Ausstellung steht schon vor der Tür, sie soll am 19. März abends eröffnet werden. Da der Aufbau viel Zeit in Anspruch nimmt, wird die Reich-Schau bereits am 2. März beendet.

Ab 19. März ist dann die Schau "Leben! Juden in Wien nach 1945" von Ruth Beckermann zu sehen. Hier werden dann Bilder von Margit Dobronyi gezeigt.

Margit Dobronyi (95 Jahre), die vor 52 Jahren aus Ungarn nach Wien geflüchtet war, hielt jüdische Feiern nach 1945 bildlich fest und war dann bei fast sämtlichen Feierlichkeiten der jüdischen Gemeinde Wiens mit dabei. Insgesamt hat sie 150.000 Bilder aus dieser Zeit archiviert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sex, Ausstellung, Museum, Wien
Quelle: www.live-pr.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2008 20:58 Uhr von Raizm
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
ich möchte jetzt nicht böse klingen,aber die Ausstellungen/Programme mit Juden und dem 2. Weltkrieg interessieren mich nimmer...
Es ist ein wichtiges Thema,keine Frage...
Aber es würde mich eher interessieren,wie es heute mit Juden aussieht...Wie lebt man heute so in Deutschland als Jude...oder wie sich das Judentum in unserem digitalen Zeitalter verhält...Fänd ich auch sehr interessant...
Kommentar ansehen
25.02.2008 22:13 Uhr von ShorTine
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Raizm: Wenn man der Plakatwerbung glauben kann (aufgeschnittene Kokosnuss mit Orangen-Fruchtfleisch), dann steckt im Jüdischen Museum was anderes drin, als man erwartet.

Der Titel der Ausstellung ist provokativ und macht neugierig. Leider ist sie aber schon bald vorbei.
Kommentar ansehen
25.02.2008 22:23 Uhr von Weltenwandler
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
also: ich habe nicht vor mir das anzusehen. Machen wir jetzt zu jeder Ausstellung des Landes Ankündigungen ob sie früher oder später enden? Ich denke Menschen die das interessiert werden das sicher auf anderen Wegen erfahren
Kommentar ansehen
25.02.2008 22:33 Uhr von Gregsen
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Weltenwandler: Ich bitte dich, wir kriegen hier sogar jedesmal ne news geboten, wenn irgendeinem F-Promi ma wieder ne Brust ausm dekollete gehüpft ist... da ist doch ma ne news über ne künstlerisch wertvolle ausstellung ne positive abwechslung.
Kommentar ansehen
25.02.2008 23:08 Uhr von AnkeStrohmeyer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
wilhelm reich: das jüdische museum hat wieder mal was gewagt,längst hätten deutsche austellungsmacher oder universitäten eine solche auststellung einfallen sollen, lange vor populären sexualforschern hatte wilhlem reich mit der"Funktion des Orgasmus" wichtige Dinge veröffentlich aber seine Arbeit wird verdrengt, weil Jude, aktiver Kommunist und dann noch so ein Thema. Mein Credo heisst niemals vergesssen, immer erinnern
Kommentar ansehen
25.02.2008 23:33 Uhr von erdbewohner
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
*gähn*: in der schule hatten wir diese themen jedes jahr ... erst war es interessant und denn langweilte es uns... je mehr man drüber informiert wurde desto grösser wurde die wut warum nicht über die folgen der armen deutschen zivilisten gebracht worden sind...(3 tage narrenfreiheit der russen in berlin =über 100.000 vergewaligungen, bombardierung der zivilisten in grossstädten...etc(kalter krieg) .... gastarbeiter halfen beim wiederaufbau.. spanier , italiener...kamen, halfen und gingen aber die türken blieben und nach 3 generationen und überbevölkerung von DE wird plötzlich die gewaltbereitschaft der deutschen mit muslimischen glaubens in der D presse hochgeputscht...... ich sach nur "imkompitente Politiker"
Kommentar ansehen
26.02.2008 08:24 Uhr von Mi-Ka
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na erdbewohner und Raizm, jetzt könnte fast schon so gemein sein, und eure Beiträge verwenden, um zu zeigen, dass die Braune nicht gerade die Schlausten sind.

Was haben Feste nach 45 mit dem zweiten Weltkrieg zu tun.
(Ausser natürlich indirekt, dass es Juden auch nach 45 in Österreich gab)

Und die laufende Ausstellung hat auch so gut nichts mit den zweiten Weltkrieg zu tun.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?