25.02.08 18:36 Uhr
 1.751
 

Hardware-Fälscher: Intel, Philips und Cisco besonders beliebt

Gefälschte Hardware im Wert von 1,2 Milliarden Euro sollen die Zollbehörden der USA und der Europäischen Union im Jahr 2007 sichergestellt haben - binnen zwei Wochen.

Insgesamt sollen 360.000 gefälschte Hardware-Komponenten von 40 Marken sichergestellt worden sein. Besonders beliebt seien bekannte Marken wie Cisco, Intel oder Philips gewesen.

Die gefälschte Hardware komme vor allem aus China, wo man nicht mehr nur Schuhe und Handtaschen nachmache, sondern sich auf High-Tech-Komponenten spezialisiert habe.


WebReporter: Barebonecenter.de
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Intel, Hardware
Quelle: www.barebonecenter.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2008 21:02 Uhr von Blacki
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, ich weiss nich was die chinesen noch alles fälschen wollen aber sie übertreiben schon lange dies sollte man mal irgendwie verbieten, keine ahnung vielleicht große Geldstrafen oder so.
Ich finde es eine Sauerei das da noch nix passiert ist!
Kommentar ansehen
26.02.2008 07:42 Uhr von WyverexAuctor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@activepartner: Wenn das keine chinesischen Fälschungen wären, würd ich das sogar glauben ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?