25.02.08 19:20 Uhr
 906
 

Kreditkarten-Riese "VISA" vor Mega-Börsengang

Der Kreditkarten-Riese "VISA" steht vor dem größten US-Börsengang der Geschichte. Von der Erstnotierung erhofft sich das Unternehmen einen Kapitalfluss von umgerechnet 12,8 Milliarden Euro.

Wie es heißt, wird die Notierung noch vor Jahresmitte an der New York Stock Exchange erfolgen. Der Preis pro Aktie wird mit 37 bis 42 Euro taxiert. In Europa bleibt Visa jedoch im Besitz der Mitgliedsbanken.

Die bislang größte Wertpapieremission der Börsen-Geschichte legte vor zwei Jahren die Bank of China (ICBC) aufs Parkett. Damaliger Erlös: 17,2 Milliarden Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Kredit, Riese, Mega, Börsengang, Kreditkarte, VISA
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2008 19:46 Uhr von rawsiebers
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
VISA als Anlage? Hoffen wir, dass es gut geht.

http://www.harzanwalt.de
Kommentar ansehen
25.02.2008 21:45 Uhr von Mediacontroll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diesmal: Werde ich denn Zug nicht verpassen wie damals bei der Postbank !

Diesmal werd ich mit größter Warscheinlichkeit zuschlagen !!!!

Allerdings machen mir die Immobielenkriese schon Angst wenn diese auch wie in der Türkei auf die Kreditkarten rüberläuft. Dann wäre das wohl ein tritt in den Sack.
Kommentar ansehen
25.02.2008 21:47 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Vis die gleiche: Erfolgsstora von Mastercard wiederholt, wäre das eine Geldmaschine. Der Kurs von MC hat sich nach dem Börsengang fast verfünffacht.....
Kommentar ansehen
26.02.2008 12:06 Uhr von damian666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finger weg: wer da zugreift greift ganz tief in die ....
Im Schnitt sind die Amis 2 Jahre Verdienst in den Miesen, mit der Krise der Häuslebauer wird das ganze noch schlimmer.
Würde mich nicht wundern wenn das Geld, das sie sich erhoffen bereits also grosses Loch in der Kasse existiert.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?