25.02.08 13:32 Uhr
 1.182
 

Köln: Besucher auf Friedhofstoilette eingeschlossen

Auf einem Friedhof in Köln wurden zwei Besucher am vergangenen Sonntagnachmittag aus Versehen in die Friedhofstoilette neben der Trauerhalle eingesperrt.

Sie riefen um Hilfe. Als ein weiterer Besucher die beiden hörte, alarmierte er die Polizei.

Die Beamten konnten die Männer schließlich mit Werkzeug aus ihrem Gefängnis befreien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jupp71
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Köln, Besuch, Besucher, Friedhof
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2008 13:53 Uhr von short_quassel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
na was haben die wohl gemacht ? sie waren wohl abwesend, weil sie ge... geee...
getrauert haben >:P
Kommentar ansehen
25.02.2008 14:25 Uhr von unterderbruecke
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde: letztens auch auf der Toilette eingeschlossen, war aber in der Schule und nach fünf Minuten war ich wieder draussen.

Ich denk ma der Friedhofswärter ist ein alter Mann, der nicht mehr ganz dabei ist..^^
Kommentar ansehen
25.02.2008 17:07 Uhr von müderJoe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
na toll: ich kenne jede menge Menschen, denen das schon mal Passiert ist. Und ich persöhnlich wurde auch schon mal um ein Haar bei uns in der Schule im Klo eingeschlossen.

Aber was solls! Der jenige, der ein Taschenmesser dabei hat kann sich ja zum Glück selbst befreien!
Kommentar ansehen
25.02.2008 17:27 Uhr von Zaltaal
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
müder Joe: Ich denke damit ist gemeint das die Tür zu den Toiletten mit einem Schloss zugeschlossen wurde.

Nicht nur die olle Kabine, das man da wieder rauskommt sollte ja kein Problem sein....
Kommentar ansehen
25.02.2008 19:06 Uhr von müderJoe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zaltaal: Ich meine Natürlich die Haupteingangstür vom Scheißhaus und nicht die Kabinentür! Das andere versteht sich ja von selbst!
Kommentar ansehen
27.02.2008 08:06 Uhr von whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ne ist klar Die Türen, die man mit einem Taschenmesser öffnen könnte, sind mit Sicherheit nicht gerade viele. Eine ausgeleierte alte Holztür, die nicht richtig fest im Rahmen sitzt vielleicht oder eine Tür, bei der man es noch schaffen könnte, eventuell das Schloss herauszuschrauben. Aber sonst - no way.
Kommentar ansehen
27.02.2008 19:38 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Peinlich, aber kommt: vor. Wenn sie den noch pünklich zu der Trauerfeier gekommen sind, ist`s ja okay.
Aber lieber so, als den "Haupdarsteller" spielen zu müssen....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?