25.02.08 11:37 Uhr
 465
 

Genugtuung für Lafontaine: Linke nun in vier westdeutschen Landesparlamenten

Nach den Erfolgen bei den Landtagswahlen in Hessen und Niedersachsen gelang den "Linken" nun auch der Einzug in den Hamburger Senat. Somit etabliert sich langsam aber sicher die "Linke" zur fünften Kraft in der deutschen Parteienlandschaft.

Architekt des politischen Erfolges ist nicht zuletzt Oscar Lafontaine, dem eine offene Rechnung mit den Sozialdemokraten unter Schröder nachgesagt wird. Die Rechnung scheint aufzugehen. Mittlerweile wird die Zustimmung zur Politik der Linken bundesweit auf rund zwölf Prozent geschätzt.

Unterdessen ermittelte das Allensbach-Institut in einer Umfrage, dass rund 40 Prozent der Wähler an eine Fortsetzung des Negativ-Trends für die SPD glauben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Die Linke, Oskar Lafontaine
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2008 11:47 Uhr von vostei
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
vier westdeutsche Landesparlamente: in Bremen seit letztem Jahr...
Kommentar ansehen
25.02.2008 11:49 Uhr von usambara
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
offene Rechnung? die Wirtschafts/ Sozialpolitik Schröders wollte Oskar nicht
mittragen, deshalb ist er folgerichtig ausgestiegen.
Die Linke ist heute das, was die SPD früher mal war.
Kommentar ansehen
25.02.2008 13:51 Uhr von Irminsul
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Dann hab ich jetzt die Whal zwischen Pest, Cholera oder Typhus....
Kommentar ansehen
25.02.2008 14:06 Uhr von maflodder
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Gut so Wir brauchen endlich wieder eine Partei die sich um die Belange des Volkes kümmert.

SPD/CDU/FDP/CSU und Grüne stehen seit Jahren nur noch für das Abzocken des Bürgers.
Diese Geldumverteilung muss aufhören, der Binnenmarkt hat schon genug gelitten weil dem Bürger immer mehr Geld aus der Tasche gezogen wird.

Diese Etablierten haben Deutschland verschachert, privatisiert auf Teufel komm raus, reglementieren, verbieten, überwachen.

Gerade die Energieversorgung muss wieder in staatliche Hand, der Strompreis stieg seit 2002 um 130%.
Die Etablierten sind die Totengräber dieser Republik, sie sind dafür verantwortlich mit ihrer unsäglichen, elitegesteuerten Politik wenn die Bürger wieder den rechten oder linken Rand wählen.
Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur wieder auf !!!
Kommentar ansehen
25.02.2008 14:13 Uhr von meisterthomas
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Der Wähler hatte gewählt und was? Nun das was wir heute haben!

Unsere politische Landschaft kommt nun wieder in Bewegung, unser Demokratieverständnis hoffentlich auch.
Kommentar ansehen
25.02.2008 14:23 Uhr von Irminsul
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Meisterthomas: Unser Demokratieverständnis hat der Kampf gegen den Terrorismus leider schon geschluckt...
In einem Überwachten Staat wie diesem kann es gar keine Demokratie geben...aber das ist den alten SEDlern unter neuem Logo ja wahrscheinlich nur Recht...von wegen Bewegung in der politischen Landschaft...
Kommentar ansehen
25.02.2008 14:56 Uhr von xjv8
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Anfangen kann man: mit den Linken nichts, aber um den etablierten Parteien Feuer unter den fetten Hintern zu machen sind sie allemal gut!
Kommentar ansehen
25.02.2008 15:00 Uhr von vst
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
seltsam: dass die linke immer mit der spd von früher verglichen wird.

die spd "von früher" hat mit der linken nur eines gemeinsam, ossi pissili.

willi brand würde sich im grab umdrehen, wenn er hören könnte, dass seine spd mit der linken verglichen wird.
umdrehen?
nein, rotieren würde er.

ich verstehe viel nicht, aber wieso man die linken wählt verstehe ich ganz und gar nicht.

menschlicher?
belange des volkes?
jessas ne, wie blauäugig seid ihr eigentlich?
Kommentar ansehen
25.02.2008 15:21 Uhr von Hinkelstein2000
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ usbekisbert: Du meinst sicher Stoibers Spruch:
und die dümmsten Kälber wählen ihren Schlachter selber...
Kommentar ansehen
25.02.2008 17:03 Uhr von In extremo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@xjv8: Das haben die sich bei der NSDAP bestimmt auch gedacht.

Wobei der Vergleich wäre hier schon etwas happig.

Aber sehen wirs dochmal ganz einfach, wir haben die Wahl zwischen rechtsextrem (NPD/DVU), Linksextreem (Die Linke) und dem Polizeistadt (Volkspartein)
Kommentar ansehen
25.02.2008 18:26 Uhr von freddy111
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
vieleicht: sollte man sich mal darüber informieren welche Wahlversprechen in den letzten 10-15 jahren, zb. von der SPD, eingehalten wurden. Man wird keins finden!! Deswegen sind die Arbeitgeberparteien/CDU/SPD/FDP u.s.w.) für mich nicht mehr glaubwürdig.
Ich werde wohl deswegen *LINKS* wählen.
Kommentar ansehen
25.02.2008 18:26 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: -- "dass die linke immer mit der spd von früher verglichen wird."

Dann schau Dir einfach die Parteiprogramme von beiden Parteien an, dann siehst Du auch, warum. Willi würde sicher nicht rotieren. :-)

Ich bin sowieso mal gespannt, wie SPD und GAL in Hamburg reagieren werden, wenn die Linke einige Gesetzesänderungen einbringen wird, für die vor der Wahl auch SPD und GAL einstehen wollten. Gerade jetzt, wo die GAL mit der CDU koalieren will. (Und die Grünen hatte ich mal gewählt...*würg*)
Kommentar ansehen
25.02.2008 18:58 Uhr von maflodder
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@vst Brandt?
Der würde im Grabe rotieren wenn ersehen könnte was "seine" Genossen aus der SPD gemacht haben, einen Büttel für´s Kapital nämlich.

Warum denkst du fährt die SPD jetzt plötzlich wieder die linke Schiene?
Weil ihr der Arsch auf Grundeis geht, weil sie nämlich von der Linken überrollt werden.

Brauchen wir die SPD noch? Es gibt doch schon eine menschenverachtende, korrupte, kapitalgesteuerte Partei...die CDU.

Schau dir Karikaturen wie Beck und Müntefering an.
Müntefering ist ein Dreckschwein sondergleichen, der meinte, wer keine Arbeit hat, braucht auch nicht zu essen.
Also reduziert heisst das...Arbeit macht frei !!!
Kennen wir das, wenn ja woher?

vst, merk dir bitte mal länger wie 2 Tage wie Politiker sich artikulieren.

Ich vergesse nichts.

Merkel die unbedingt Videoüberwachung für nötig hält, SSchäuble der prävetiv töten lassen will, Totalüberwachung propagiert.

Nie vergessen wer hier Bürgerrechte abbaut, uns Geld stiehlt, uns der Kapitalelite auf dem Silbertablett serviert.

Das sind nicht die Linken...es sind ausschliesslich die Etablierten die hier Schuldenberge anhäufen, unsere Soldaten in völkerrechtswidrige Kriege entsenden, uns überwacht, bevormundet und enteignet.

Vielleicht funktionieren auch die Konzepte der Linken nicht...vielleicht.

Was wir aber wissen, das Konzept der Etablierten funktioniert nur in eine Richtung...alles für´s Kapital.

Der soziale Frieden ist mehr wie gefährdet, daran trägt die Linke nicht die geringste Schuld.

Noch 10 Jahre asoziale Politik der Etablierten und wir haben wieder "unseren" Führer, garantiert.
Kommentar ansehen
25.02.2008 19:40 Uhr von Jimyp
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@maflodder: Wo kümmert sich die Linke um die Belange der Bevölkerung?
Alles nur Propaganda, um an die Macht zu kommen. Dort, wo sie es geschafft haben (Berlin), gings sofort los mit dem Sozialabbau. Viele Leistungen gestrichen, soziale Projekte eingestellt.
Kommentar ansehen
25.02.2008 19:55 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Jimyp: -- "Dort, wo sie es geschafft haben (Berlin), gings sofort los mit dem Sozialabbau."

Das lag aber (zumindest nach eigenen Aussagen) nicht daran, daß sie das so wollten, sondern an Koalitionszwängen und dem hohen Schuldenstand des Landes.

Ob das nun wirklich so stimmt, kann ich nicht sagen, aber man sollte m.E. diese Umstände berücksichtigen, statt voreilig Urteile zu fällen.
Kommentar ansehen
25.02.2008 21:13 Uhr von uhlenkoeper
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wahlprogramm in HH ? Kann mir das mal jemand beschaffen ? Wenn ich richtig informiert bin, hat die LINKE in Hamburg doch noch nicht einmal eine Parteiprogramm aufgestellt ?

Ich frage mich dann schon, nach welchen Kriterien man dann so eine Partei wählt ?

Und das ist jetzt zur Abwechslung mal sehr ernst gemeint von mir.
Kommentar ansehen
25.02.2008 23:01 Uhr von vostei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@uhlenkoeper: http://www.hier-ist-die-linke-hamburg.de/...

die einzelnen Themen im PDF-Format

Suchstring; die linke hamburg wahlprogramm
Kommentar ansehen
25.02.2008 23:36 Uhr von maflodder
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na Jimyp Zumindest artikulieren sich die Linken anders.

Das was von den Etablierten transportiert wird ist,
wir nehmen es dem Volk und verteilen es nach oben.

So und nicht anders...nenn es Polemik, ich nenn es die Wahrheit.

Sei wachsam !!!
Kommentar ansehen
26.02.2008 08:29 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man keine Ahnung hat... :-D: Als ob der Testamentsvollstrecker oder der Insolvenzverwalter iiiirgendwas mit dem Anhäufen der vererbten/hinterlassenen Schulden zu tun hätten....

"Dort, wo sie es geschafft haben (Berlin), gings sofort los mit dem Sozialabbau. Viele Leistungen gestrichen, soziale Projekte eingestellt."

Weil die stinkenden Ratten aus Block C diese Stadt vorher runtergewirtschaftet, ausgeblutet und kilometertief in den Dreck gefahren haben? 60 Milliarden Schulden hat das etablierte (anti)VolksParteiDreckspack dieser Stadt aufs Auge gedrückt.

Und seit dem HauptstadtTEILumzug muss man auch noch jeden zweiten Monat zig Millionen rauswerfen, um irgendwelche paranoiden Staatsgäste zu pampern.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?