25.02.08 11:34 Uhr
 10.775
 

Metall, das nicht rostet

Meist fängt es mit einem harmlosen kleinen Kratzer an und endet damit, dass sich der Rost durchs Metall gefressen hat.

Die Forschung von Dr. Claudia dos Santos könnte Abhilfe schaffen. Ihr ist es gelungen, winzige Kügelchen mit Öl und Rostschutz in Metall einzuarbeiten.

Rostschutz ist eine der Anwendungsmöglichkeiten, doch auch an rotierenden Lagern an Maschinen könnten die "selbst cremende" Oberfläche bei einer Panne der Schmierung vor größeren Schäden bewahren oder zumindest verzögern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ole-mann
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Metal, Metall
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2008 11:57 Uhr von usambara
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
rosten Gold, Silber....Legierungen?
Die Verarbeitung dieser Öl-Metalle zu Produkten dürfte ungesund sein (Dämpfe).
Kommentar ansehen
25.02.2008 12:02 Uhr von Ole-mann
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
darauf hab ich gewartet...
im Bericht wird nur Metall benannt deswegen hab ich dies auch so geschrieben.
Metalle oxidieren und im Falle von Eisen nennt man dies Rost.
Kommentar ansehen
25.02.2008 12:10 Uhr von Mr.E Nigma
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
bin ich jetzt blöd ... oder gibt es schon lange Rostfreien Edelstahl ?
Kommentar ansehen
25.02.2008 12:16 Uhr von Travis1
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
geht darum unedle Metalle korrosionsresisstent zu machen.

Edelstahl ist halt teuer und von seinen Materialeigenschaften nicht überall angebracht.
Kommentar ansehen
25.02.2008 12:17 Uhr von davidflo
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@ Mr.E Nigma: Glaube der guten Claudia war wohl einfach langweilig :D
Kommentar ansehen
25.02.2008 12:21 Uhr von Hier kommt die M...
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Da fehlt leider einiges in der News.
Das Prinzip kann offensichtlich auf verschiedene Metalle angewandt werden, da dabei das ursprüngliche Metall durch Galvanisierung mit Zink, Kupfer oder Nickel überzogen wird..und darin sind diese Tröpfchen enthalten.

Fragt sich nur, wie lange eine solche, meist recht dünne Galvanisierschicht gegen mechanische Abnutzung oder auch tiefere Kratzer wirkt..dann da wird das urprüngliche Metall dann wieder frei und sobald die Wirkung von Öl oder Rostschutz lückenhaft wird, rostet es eben dann doch wieder.

Und ja, der Titel ist Käse, denn er sagt nichts drüber aus, um was es geht und nicht-rostende Metalle gibt es zuhauf..
Kommentar ansehen
25.02.2008 12:26 Uhr von Paganini
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Versteh jetzt nicht ganz, was daran neu sein soll: Lagerbuchsen mit Notlaufeigenschaften gibt es doch schon recht lange. Die bestehen aus einem sehr porösen Sintermetall, in das ein Schmiermittel wie z.B. Graphit mit hohem Druck eingepresst wurde.

Die sind heutzutage in jedem Auto verbaut. Wenn die Lager nicht überbelastet werden, dann halten die ein ganzes Autoleben lang und länger.
Kommentar ansehen
25.02.2008 13:05 Uhr von pentam
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mr.E Nigma: Das "rostfrei" bei Edelstahlen ist nur eine Frage der Einsatzbedingungen.
Wirklich rostfrei sind auch die nicht. Kannst dir ja mal ein Tauchmesser aus "rostfreiem" Edelstahl angucken, dass nicht regelmäßig gepflegt (mit Süßwasser abgewaschen und gefettet) wurde. Das Salzwasser bringt jeden Edelstahl früher oder später zum Rosten...
Kommentar ansehen
25.02.2008 17:08 Uhr von Ottokar VI
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So gut wie V4A? Ich habe V4A Beschläge, angeblich absolut Rostfrei, nach nur 4 Jahren Salzwassereinsatz an meinem Boot rosten sehen.

Von daher glaub ichs erst, wenn ichs 5 Jahre getestet habe ;-)
Kommentar ansehen
25.02.2008 21:59 Uhr von radiojohn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In Indien: (Delhi) habe ich eine Säule aus Eisen gesehen, welche nicht rostet. Folgender Bericht darüber erklärt, warum sie nicht rostet:

"Phosphor hindert Eisen am Rosten

Das Geheimnis einer sieben Meter hohen und sechs Tonnen schweren Eisensäule in Indien, die seit 1600 Jahren nicht rostet, hat jetzt der Materialwissenschaftler Ramamurthy Balasubramaniam vom Indian Institute of Technology in Kanpur gelüftet. Die Säule, die König Chandragupta II. Vikramaditya zwischen den Jahren 400 und 410 n. Chr. in Udayagiri in Zentralindien erstmals aufgestellt hatte, wurde im 13. Jahrhundert nach Delhi verfrachtet. Dort steht sie heute noch gleich neben dem bekannten Qutub-Minarett und zeigt keinen einzigen Rostflecken. Dabei gibt es in Indien reichlich Feuchtigkeit, die mit dem Sauerstoff der Luft das Verrosten einleiten sollte. Im Gegensatz zu modernem Eisen wurde das Material für die Säule vor 1600 Jahren jedoch nicht mit Koks und Kalkstein gewonnen, stellte Ramamurthy Balasubramaniam fest. Während der basische Kalk saures Phosphat aus dem Erz herauslöst, blieb der Phosphor damals im Eisen erhalten. Gemeinsam reagieren das Eisen und der Phosphor mit dem Sauerstoff der Luft und der Luftfeuchtigkeit zum Eisen-Hydrogenphosphat-Hydrat. Diese Substanz bildet eine dünne Schutzschicht auf der Säule, durch die Feuchtigkeit und Sauerstoff nicht mehr zum Eisen durchdringen können. Dadurch ist die Säule vor dem Verrosten geschützt."


http://www.leuze-verlag.de/...

r.j.

P.s. Wir sind alle Ausländer!



Fast überall
Kommentar ansehen
25.02.2008 22:17 Uhr von Homechecker
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
legierungen jo leute klar gibts legierungen
aber wenn du da mal ordentlich mit was festem langkratzt
haste das metall eben wieder freigelegt und es rostet
wie beim auto da ist der lack praktisch auch ne legierung
Kommentar ansehen
25.02.2008 23:35 Uhr von Un4given
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Homechecker: Da hast du wohl was durcheinander gebracht. Zwischen Legierung und Lackierung besteht ein wesentlicher Unterschied.
Du wirst nie eine nichtrostende Legierung durch einen Kratzer zum rosten bringen. Bevor jemand was sagt, ich weiß, daß es eigentlich oxydieren statt rosten heißen müßte.
Kommentar ansehen
26.02.2008 08:32 Uhr von Ole-mann
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@qwertz 1. nein usambara nicht geschrieben
2. beim Eisen nennt man es Rost (ja Stahl enthält Eisen)
klugscheissen kann ich auch
Kommentar ansehen
26.02.2008 13:50 Uhr von >rno<
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Titel ist unsinnig: Es gibt nur ein Metall, das "rostet" und das ist Eisen.
Kommentar ansehen
26.02.2008 15:08 Uhr von Birkensaft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Un4given: Deine Aussage " Du wirst nie eine nichtrostende Legierung durch einen Kratzer zum rosten bringen. " ist so absoluter Quatsch.

Scheuer mal mit St37 ( Baustahl ) über V2A oder V4A ( nichtrostender Edelstahl / Legierung ), nach einiger Zeit wird auch diese nichtrostende Legierung anfangen zu Rosten.

Nichtrostende Legierungen bilden nur eine Oxidschicht, die vor einer Oxidation schützt, wird diese nun durch festsetzende mikroskopisch kleine Teilchen eines rostenden Materials gestört, so fängt es auch an zu Rosten.

Auch gut um den bösen nachbaren zu Ärgern, vorausgesetzt er hat in seinem Eingangsbereich oder an der Terrasse / Balkon Nirosta Geländer/Beschläge.
Kommentar ansehen
26.02.2008 22:15 Uhr von DirkKa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr.E Nigma: Den Edelstahl, der wirklich nicht rostet, musst du mir mal zeigen.

Ok, viele denken bei Edelstahl an ihre Küchenspülen und Küchengeräte daheim, die ja scheinbar wirklich nicht rosten.

Ich denke da jetzt z.B. an Ölabscheider, welche z.B. an Tankstellen, Waschanlagen o.ä. eingesetzt werden um Kraftstoffe und Öle aus dem Regenwasser und Brauchwasser zu entfernen, bevor es ins öffentliche Abwassersystem abgeleitet wird.

Ich bin seit ca. 2 Jahren als Projektleiter für die Sanierung von ca. 20 Ölabscheideranlagen beschäftigt, und du glaubst nicht, wie das Edelstahl innerhalb der Behälter ausgesehen hat. Das Material war so dermassen verrostet, dass schon ein böser Blick gereicht hätte, daß das Zeug auseinanderfällt.

Die Legende vom nichtrostendem Edelstahl gibt es wirklich nur bei Privatnutzern. Wir in der Industrie wären froh, wenn es dieses Material geben würde.
Kommentar ansehen
27.02.2008 14:22 Uhr von whitechariot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Homechecker: Vielleicht solltest Du darüber nachdenken, Dich nochmal unter einem anderen Namen hier anzumelden... ich würde Homenixchecker vorschlagen.

Der Kommentar oben war einfach zu köstlich...
Kommentar ansehen
28.02.2008 13:31 Uhr von zentralorgan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Edlstahl: verrostet nicht.Auf dem haftet sich flugrost an

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?