24.02.08 19:52 Uhr
 7.202
 

VW möchte mit dem modifizierten Touareg die Bundeswehr-Ausschreibung gewinnen

An der Bundeswehr-Ausschreibung für einen Panzerwagen hat sich auch VW mit einem modifizierten Touareg beworben.

Dieser ist 5,3 Tonnen schwer und gegen Minen und Handwaffen geschützt. Er kann mit einem Maschinengewehr ausgerüstet werden. Die 224 PS des Dreiliter-Diesel-Motors können ihn bis zu 160 km/h beschleunigen.

Der Touareg ist aber Gerüchten zufolge bei den ersten Tauglichkeits-Test durchgefallen. VW konnte zuletzt nur den Iltis an die Bundeswehr verkaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Auto
Schlagworte: VW, Bundeswehr, VW Touareg, Ausschreibung
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2008 19:25 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin gespannt, ob sich der Touareg doch noch bei der Bundeswehr durchsetzten wird! Oder ob VW dies nicht schaffen kann.
Kommentar ansehen
24.02.2008 19:56 Uhr von BUSH-stinkt
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
neue technik?! Dreiliter-Diese-Motors ;-)
Kommentar ansehen
24.02.2008 21:07 Uhr von amexxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke nicht: das wrid wohl wieder mercedes machen

oder daimler puch die machen doch den umbau wenn ich mich net irre
Kommentar ansehen
24.02.2008 21:32 Uhr von SiggiSorglos
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
es geht doch nichts über den Wolf: das ist Fahrspass pur.. besonders als Beifahrer (durfte leider nicht selber fahren) in einer Mondlosen Nacht über den Truppenübungsplatz donnern.
Da lässt sich allerdings wohl nicht mehr viel panzern und aufrüsten.
Kommentar ansehen
25.02.2008 03:18 Uhr von Bibi66
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich will den: Iltis wieder haben!!!

Nicht so komfortabel wie der Wolf (die abgemotzte Zivilversion), aber die sind da noch gefahren, wo der Wolf stehen- bzw. steckengeblieben ist.

Kann mich noch gut dran erinnern, als zwei Iltisse einen Wolf in einer Schlammpiste rausgezogen haben...

Oder wo Wölfe steckengeblieben sind und die Iltisse dran vorbeigefahren sind wie ein Porsche auf der Autobahn...

Vom Auf/Absitzen etc, ganz zu schweigen...
Kommentar ansehen
25.02.2008 07:33 Uhr von Ottokar VI
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Super Kriegstauglich: Diese tollen neuen Motoren kacken doch schon ab, wenn der Sprit mal nur zu 99% der DIN-Norm entspricht. Was als Spielzeug für die gelangweilte Managergattin OK ist, kann doch nicht als ernsthaftes Arbeitsgerät den gehobenen Ansprüchen der BW gerecht werden.
Kommentar ansehen
25.02.2008 09:09 Uhr von PruegelJoschka
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Mauahahahahahaha! Die gleichen Leuchten, die einen Golf R32 für eienn Sportwagen halten, halten wohl auch einen Tuareg für einen Geländewagen. Scheisse nur, daß der Rest der Welt nicht hirnlos durch die Gegend rennt.

Naja, in Russland wird man den Wohl nicht einsetzen, da friert der Diesel nämmlich im Winter zu. Naja, die Rote Armee würde sich im darauffolgenden Frühling bestimmt über die geschenkten Tuaregs beim Sturm auf Berlin freuen. Zum Glück ist aber die Bundeswehr nicht mehr in der Lage die Russen auch nur anzukratzen und das von mir gezeichnete Szenario nur eine Spinnerei.

Wenn aber die Propaganda, Paranoia und Totalüberwachung unterm deckmantel der Terrorismusbekämpfung weiter so fortschreiten wie bis jetzt, wird die Bundeswehr ihre Tuaregs bestimmt gegen die eigene Bevölkerung einsetzen dürfen ...
Kommentar ansehen
25.02.2008 12:05 Uhr von Hady
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Joschka: Wusste gar nicht dass Angie Pläne bezüglich eines neuen Russlandfeldzuges in der Schublade hat.
Kommentar ansehen
25.02.2008 12:27 Uhr von PruegelJoschka
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Hady: Nein. Hat sie auch nicht. Wie ich bereits angedeutet habe ist das eigene Volk inzwischen der größte Feind ...
Kommentar ansehen
25.02.2008 16:49 Uhr von Onkeld
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
hirn einschalten: dann negative bewertungen verpassen...
denken dann handeln, ist auch die device in einem shortnews forum.

der tuareg ist ein suv, kein geländewagen. der wolf selbst is auch noch super alltagstauglich für die bundeswehr.
mich würde mal das innendesign interessiern, ob da 4 mann mit ausrüstung und schacht zum mg platz haben ?
Kommentar ansehen
25.02.2008 22:29 Uhr von ElChefo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Der neue Touareg, auch Frettchen genannt steht in mehreren Ausführungen und Modellen in Meppen und Koblenz und wurde letztes Jahr umfangreich geprüft und getestet. Letztendlich ist er aber nicht wegen der mangelnden Fähigkeiten, sondern NUR aufgrund der Kosten nicht gekauft worden.
Geplant war nicht der Ersatz der Wolf-Flotte, sondern lediglich die Ergänzung selbiger in Krisengebieten höherer Intensität. Eine Beschaffung von etwa 400 Modellen war angedacht. Nicht mehr, und nicht weniger.
Ich habe persönlich einen davon gesehen und bin damit mitgefahren, durchaus weitab jeglicher Untauglichkeit. Das gestiegene Gewicht durch Panzerung und sonstige Applikationen wie ABC-Schutz und den Rest der militärischen Zusätze fiel nicht so sehr ins Gewicht wie man es vielleicht erwarten wollte.
Wahrscheinlich wird nun aber ein im Mai letzten Jahres in Aachen an der TSL/FSHT vorgestelltes, rundum geschütztes Modell von Mercedes das Rennen machen. Hierbei handelt es sich um eine modernisierte Variante des 300GD mit gepanzerter Kabine sowie ABC-Schutz und optionaler Fernbedien-Lafette.
Kommentar ansehen
26.02.2008 00:19 Uhr von snake-deluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geht doch nix: über die guten alten 2-Tonner.

Gehen im Gelände echt am wie Sau, man mags kaum glauben wenn man drin sitzt.
Kommentar ansehen
26.02.2008 12:20 Uhr von Etherchemiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Modifizierter Touareg: Es reden hier alle vom Zivil-Touareg. Es handelt sich aber um einen modifizierten Touareg. Habt ihr euch eigentlich mal den unterschied zwischen einem normalen Zivil-Touareg und dem Dakar-Touareg angeschaut? Unterschied wie Tag und Nacht. Wird hier selbiges sein.
Kommentar ansehen
26.02.2008 14:16 Uhr von MadMac
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alte Sache: Liebe Leute,
wenn ihr euch mal genauer umseht, dann kommt ihr dahinter, dass diese "NEWS" doch schon über ein Jahr alt sind. ;-)

Aber mal davon abgesehen: technisch macht so ein umgerüsteter Touareg auch keinen Sinn. Habt ihr euch schon mal überlegt warum wohl wieder das gute alte G-Modell von Mercedes das Rennen machen wird?
Unter anderem deswegen, weil keine Scheiben gewölbt sind. Das bedeutet man hat relativ wenig Verzerrung und man kann überall diese Scheiben tauschen. Ohne großen Aufwand. Aber das ist nur einer von vielen Gesichtspunkten warum dieser alte G besser ist.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?