24.02.08 19:24 Uhr
 439
 

Peugeot: Das Nachfolgemodell des 307 SW vorgestellt

Eine Kombination des Peugeot 308, des 207 SW und ein großer Innenraum - das ist der neue Peugeot 308 SW. Dieser hat ein großes Glasdach, das viel Licht in den Innenraum lässt.

Die Karosserie, die an einen Van erinnert, hat ein 1,68 m² großes Glasdach. Der große Kofferraum fasst bis zu 1.736 Liter an Zuladung. Wenn alle Sitze im Fond umgeklappt sind und auch der Beifahrersitz flachliegt, kann man ein 3,20 Meter langes Ladegut transportieren.

Die Gesamtlänge des 308 SW beträgt 4,50 m und ist somit nur 7 cm länger als das Vorgängermodell 307 SW. Der Radstand liegt bei 2,708 m, die Breite beträgt bei 1,815 m.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Nachfolge, Peugeot
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
VW: Rückruf von Touareg 3.0 Euro 6 wegen Abschaltsoftware

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2008 19:10 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das die Autos immer mehr in Richtung Van gehen, ist schon es öfteren zu bemerken. Bin gespannt, was als nächstes kommt.
Kommentar ansehen
24.02.2008 22:24 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Die Karre sieht ja aus wie ein Rennzäpfchen. Mir gefällt an der Kiste höchstens die Lackierung.
Kommentar ansehen
24.02.2008 22:26 Uhr von Dorce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An sich: ist es ein schönes Auto,nur gefällt mir dieses total eckige Heck und die Stoßstange vorne nicht.
Dennoch bietet der Wagen viel Platz und hat trotzdem noch etwas Sportliches.
Für frische FamilienVäter eine gute Alternative zu den Familienkutschen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?