24.02.08 13:12 Uhr
 4.282
 

Bayern: 16-jähriger Norweger ohne Führerschein klaut Auto und geht auf Europareise

Ein 16-jähriger Schüler war auf einer Fete im norwegischen Bergen und entwendete dort das Auto eines Freundes. Er fuhr dann zuerst durch Norwegen, bevor er über Schweden und Dänemark nach Deutschland gelangte.

Nachdem er bereits mehrer Tage ziellos durch die Gegend gefahren war, konnte er am vergangenen Dienstag auf der A 3 in der Nähe von Würzburg von der Polizei gestoppt werden.

Da der führerscheinlose Schüler keine Barmittel auf seiner Reise bei sich hatte, blieb er mehrmals beim Tanken den jeweiligen Betrag schuldig und machte sich aus dem Staub. Die Polizeibehörden in Würzburg teilten am letzten Donnerstag mit, dass er bis zur Kontrolle rund 2000 Kilometer zurückgelegt hatte.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Bayern, Bayer, Europa, Führerschein, Führer, Norweger
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2008 11:50 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von kleineren Spritztouren, die von jungen Leuten ohne Führerschein unternommen wurde, hat man schon öfters gelesen. Aber wie er auf die Fähren gekommen ist, sich verpflegt hat… viele offene Fragen.
Kommentar ansehen
24.02.2008 13:45 Uhr von Chriz82
 
+30 | -6
 
ANZEIGEN
leben: das nenn ich mal abenteuer! - ich beneide ihn.
Kommentar ansehen
24.02.2008 14:10 Uhr von fay-pain
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
sauber: klingt zwar irgendwie verrückt... aber wer kann heute noch sagen, dass er einfach mal durch die gegend fährt^^

bezahlen wird er aber wohl trotzdem müssen ;o)
Kommentar ansehen
24.02.2008 14:10 Uhr von LittlePiranha
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Fähre: Bei Malmö (S)/Kopenhagen und Odense kommt man ohne Fähre auf das dänische Festland. Also wird er da wohl langgefahren sein
Kommentar ansehen
24.02.2008 14:34 Uhr von GermanDream
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
news doppelt: news hab ich schon mal unter der Rubrik "kurios" gelesen, aber ist interessant :)
Kommentar ansehen
24.02.2008 16:18 Uhr von müderJoe
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
toll: das mit der Stanktelle hat der auch falsch gemacht.

Da geht man rein, dann fragt der Tankwart: Haben sie getankt? Und dann sagt man halt: "Nein Danke, ich muss noch fahren!"
Kommentar ansehen
24.02.2008 17:31 Uhr von Wrik
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
mhh: etwas gefährlich schon ohne führerschein..
Aber trozdem genial :)
Kommentar ansehen
25.02.2008 13:50 Uhr von TSch281
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Respekt: Ganz ehrlich. Solchen sollte man gleich die Praxissstunden für die Führerscheinprüfung erlassen. Wer mal eben schnell ohne aufzufallen so weit kommt dürfte wohl fahren können. ;-)

N bissel doof mit den Tankstellen aber sonst TOP, Daumen hoch für solche jungen Leute.
Von mir aus könnte es den Führerschein noch eher geben. Gibt einige die mit 16 oder gar jünger schon besser Auto fahren können als einige die schon jahrelang davor sitzen.
Denke da nur an die netten Damen und Herren die an Kreisverkehren warten bis auch wirklich kein Auto mehr zu sehen is. ARG
Kommentar ansehen
25.02.2008 13:53 Uhr von Schrecklich
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich war damals feig: wäre ich damals ein wenig mutiger gewesen, so hätte ich das auch gemacht .....

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?