24.02.08 09:26 Uhr
 492
 

Amazon: HD-DVDs für zwölf Euro

Die Preise für HD-DVDs sind beim Online-Versandhaus Amazon deutlich gesenkt worden. So sollen die Filme gerade einmal zwölf Euro kosten.

Amazon versuche damit, seine Lager zu räumen und Bestände an HD-DVDs abzubauen.

Zu den Filmen, die für zwölf Euro verkauft werden, zählen unter anderem "Casino", "King Kong", "Miami Vice" und zahlreiche andere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastianF
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Euro, Amazon, HD
Quelle: www.barebonecenter.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2008 09:44 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Netter Versuch: Hätten sie das mal früher gemacht wäre die HDDVD wohl auch nicht eingegangen. Heute würde ich die Dinger ja höchstens nur noch geschenkt nehmen...
Kommentar ansehen
24.02.2008 10:30 Uhr von promises
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Immer noch zu teuer: Wieso sollte man für alte Filme, die schon öfters im TV gezeigt worden sind immer noch 12 Euro bezahlen? Ob HD-DVD´s oder nicht, ich die Preise trotzdem noch unverschämt hoch.
Kommentar ansehen
24.02.2008 10:36 Uhr von Yes-Well
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wer nen HD-DVD ht kann sich freuen: Weil auch wenn Blu-ray gewonnen hat, deswegen sind die HD-DVDs die ja zur Zeit noch auf dem Markt sind nicht weniger Wert oder die Quali ist schlechter als vorher.

Frage mich, warum Johnny Cache die nur noch als Geschenk nehmen würde? Medienmanipulation?
Kommentar ansehen
24.02.2008 11:28 Uhr von DerTuerke81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@news: die hd-dvd ist nun am ende...

mich freut es als ps3 besitzer das die blu-ray disk "gewonnen" hat hoffe die preise werden hier auch sinken
Kommentar ansehen
24.02.2008 12:21 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Yes-Well: Also da ich keinen HD-DVD Player habe, würde ich sie (inkl. einem Player) auch nur geschenkt nehmen. Wer einen besitzt, kann sich jetzt natürlich noch ein paar Filme zulegen, aber in Zukunft wird sein Player nur noch für normale DVDs gut sein.
Kommentar ansehen
24.02.2008 13:06 Uhr von Insaneety
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@tuerke: Wenn die Blu-Ray gewonnen hat, warum sollten dann die Preise purzeln. In einer Monopolstellung werden die höchstens steigen....Aber wer Geld für eine PS3 und einen HD-Fernseher ausgibt, dem ist das dann auch egal.....
Kommentar ansehen
24.02.2008 16:52 Uhr von Ammy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Insaneety: steht doch sogar in der News, um das Lager leerzuräumen. Heutzutage sind Lagerkosten immens hoch weshalb der Platz für BluRays oder anderes geschafft wird...
Kommentar ansehen
24.02.2008 17:47 Uhr von Tleining
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ammy: äh, Insaneety bezog sich auf die Preise von Blu-Ray Disks, und die werden jetzt, im Gegensatz zu den HD-DVDs, eher steigen als sinken.

hm, stört mich alles irgendwie nich, mir ist die normale DVD gut genug, gibt momentan keinen Grund zu wechseln
Kommentar ansehen
25.02.2008 14:00 Uhr von chillkröte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die meisten leute: haben sowieso noch ne röhrenglotze und nen stinknormalen dvd player der divx/xvid fähig is. von daher werden die massen sich eh erst in frühestens eins, zwei jahren wirklich dafür interessiern. davon abgesehn isn blu ray player ohne 1080p bildschirm genauso wie n ferrari mit käfermotor.

zur news...klar, irgendwas musste ja passiern. wären die hd-dvd preise so geblieben hätte jeder händler auch gleich n großes feuer im hinterhof anmachen können. von daher partiellen glückwunsch an hd-dvd besitzer....auch wenn sie so kurzsichtig waren und sich n gerät der ersten generation innerhalb eines formatstreits zu kaufen...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?