23.02.08 16:39 Uhr
 487
 

Einkommenskluft in Deutschland wird immer größer

Der "Tagesspiegel am Sonntag" berichtet, dass die Einkommenskluft zwischen Geringverdienern und Besserverdienenden größer wird. Die Zeitung beruft sich dabei auf eine Untersuchung des Sozio-ökonomischen Panels des Deutschen Institutes für Wirtschaftsforschung.

Laut dem Bericht sichern sich die Besserverdienenden immer größere Anteile am Gesamteinkommen. Die zehn Prozent der Haushalte mit dem höchsten Einkommen im Jahr 2006 haben insgesamt ein Viertel des Gesamteinkommens eingenommen. 2000 lag die Zahl noch bei 21,6 Prozent.

Dagegen erhielten die zehn Prozent der Haushalte mit dem niedrigsten Einkommen 2006 nur 2,9 Prozent des Gesamteinkommens. Sechs Jahr zuvor lag diese Zahl noch um 0,7 Prozent höher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Einkommen
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2008 18:06 Uhr von ferrari2k
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: wirklich überraschen tut mich das nicht.
Und bevor wieder die "Hartz 4 streichen!"-Schreier ankommen: Klar ist die Kluft zwischen Arbeit und Arbeitslosigkeit finanziell gesehen zu gering, aber an Hartz 4 kann man nicht mehr sparen! Gebt den Leuten endlich mehr Lohn für ihre Arbeit dann wird sich das schon irgendwann wieder einpendeln!
Kommentar ansehen
23.02.2008 19:07 Uhr von loewe59
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
einkommenskluft: arbeiter haltet euch bei euren lohnforderungen zurück,damit die reichen reicher und die armen ärmer werden.die manager brauchen mehr erfolgsprämie, am besten siebenstellig,wenn schon denn schon.
Kommentar ansehen
23.02.2008 19:27 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Umverteilung: Immer mehr haben immer weniger und immer weniger immer mehr, Umverteilung eben. Die Mittelschicht (wie in den USA) stürzt immer mehr ab. Ich bin mal gespannt, wie lange das unsere Gesellschaft mitmacht.
Kommentar ansehen
23.02.2008 19:36 Uhr von Mond-13
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist logisch das ist ja auch das langfristige Ziel der Politiker. Die Bevölkerung soll auf die Bedürfnisse der Wirtschaftsbosse und Konzerne abgerichtet werden. Warum es den Politikern aber stolz macht, unser einst so reiches Land in ein Armutszeugnis zurückverwandeln zu wollen, ist mir schleierhaft. Wenn Adenauer und Brandt das noch erleben dürften, sie würden sich im Grabe rumdrehen.
Kommentar ansehen
23.02.2008 20:25 Uhr von jsbach
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das ich: keinen Rüffel von den Usern bekomme wenn ich wieder den
oft geschreibenen Satz von Wallraff zitiere:
"Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer..... zahlreicher!"
Wie Recht hat er.
Kommentar ansehen
23.02.2008 22:06 Uhr von Borgir
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@all: und jetzt mal ganz unter uns: wer ist daran schuld?? richtig, die zahlreichen armen, die das alles mit sich machen lassen und sich nicht dagegen wehren.

bewertet mich ruhig negativ, aber ich denke, dass es so ist. die reichen können das nur mit dem volk machen, weil das volk es mit sich machen lässt.
Kommentar ansehen
24.02.2008 00:28 Uhr von maflodder
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir Richtig was du schreibst aber was willst du tun?

Bewaffnen oder Bomben legen? Dann wird dich die volle Brutalität des Polizeistaates in deine Einzelteile zerlegen.

Wahlen? Vielleicht eine Möglichkeit...

Ich bin für Generalstreik, Arbeit niederlegen, nach Hause gehen oder zu Hause bleiben.

Aber Borgir bedenke...das Kapital hat die Macht.
Es behherrscht die Politik, die Medien, die Judikative und die Polizei.

Es ist verdammt schwer dagegen anzukommen.

Schau dir doch mal die vielen Lemminge an die dieser Regierung auch noch die Treue schwören.

Woher kommen sonst die vielen, zu vielen Stimmen für die CDU?
Kommentar ansehen
24.02.2008 00:40 Uhr von olli58
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland erwache: Aber solange der Deutsche sein Auto noch vor der Tür stehen hat ( fahren geht ja schon nicht mehr) , solange er sich noch teure Zigaretten leisten kann und solange er sein sauer verdientes Geld den Fußball Millionären jede Woche, ob live im Stadion oder teuer bezahlt über pay.tv, in den Hals schieben kann, solange wird er nicht aufwachen und womöglich aufbegehren. Wenn er sich dies alles aber absolut nicht mehr leisten kann, ist es zu spät.
Und wenn der Deutsche es dann mit einer Revolution versucht ...........naja lassen wir das, hat eh hier eh nie richtig keklappt .Aber vielleicht können wir dieses mal ja auf unsere Zuwanderer zählen, die habens eventuell besser drauf .
Und wenn jetzt wieder einer rumheult, von wegen auswandern, wohin denn???
Meine Überschrift kann geradesogut lauten "Welt erwache" !
Und wenn der Nächste meint, bei der nächsten Walen kann man sich für das richtige entscheiden 3X lol. Man kann vieleicht das kleinere Übel wählen aber was dann mit der vom "armen" Volke gewählten Parteien geschieht haben wir ja auch schon erlebt. ( Misstrauensvotum nennt sich das glaub ich) und dann werden wir wieder verkohlt!
Naja, ich werds vielleicht nur noch am Rande erleben das die Armeen nicht mehr unter dem Befehl des Staaten stehen, sonder die Kriege dann direkt von den Konzernen geführt werden.
Jetzt schweife ich wohl etwas vom Thema ab, also
Gute Nacht Deutschland!
Gute Nacht Europa
und gute Nacht Welt!
Kommentar ansehen
24.02.2008 01:02 Uhr von JuBiker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist denn nun Besserverdienen...?
Bin ich mit meinen 2.300 Euro ein Besserverdiener
oder
eine arme Sau ???
Zu welchen % gehören denn die "Normalverdiener" ???

Schitt News !
Kommentar ansehen
24.02.2008 13:47 Uhr von jaujaujau
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bist mit deinen 2300 € besserverdiener glaube ich. also bist du auch nur einer der uns armen abzieht.,da wir ja zufaul zum arbeiten sind, und höchstens 5 x im jahr krank sind,und 3 x die woche verschlafen,und zudämlich einen nagel in die wand zuschlagen.wodran liegt es denn jetzt das wir geringverdiener sind, ,ja wodran denn nur,
Kommentar ansehen
24.02.2008 14:50 Uhr von Mond-13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Neue Helden: Deutschland bräuchte neue Helden wie damals im "Dritten Reich": Die Geschwister Scholl, die den Mut besassen, aufzubegehren trotz Gefahren, die dann drohten. Und ich wünsch mir, das die ganzen Wirtschafts- und Politikriminellen eines Tages an den Pranger gestellt werden, so nach der Art der damaligen "Nürnberger Prozesse" nach 1945.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?