23.02.08 14:20 Uhr
 7.518
 

Gazprom: 2,3 Milliarden Liter einer giftigen Chemikalie sollen in Ostsee verklappt werden

Laut dem "Spiegel" will der russische Konzern Gazprom vor der Eröffnung der Ostsee-Pipeline 2011 diese mit einer giftigen chemischen Lösung spülen und dann die Lösung in die Ostsee verklappen. Die deutschen Bundesregierung weiß darüber Bescheid.

Das giftige Glutaraldehyd wird verwendet, um Bakterien zu töten. Für Organismen, die im Wasser leben, ist der Stoff hochgiftig, sagte Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl von den Grünen. Die Chemikalie soll das innere der Pipeline, vor der Inbetriebnahme, säubern.

Das Bundesumweltministerium schrieb, dass die Ostsee ohnehin stark belastet sei: "Die Einleitung von Glutaraldehyd würde somit in ein besonders empfindliches und besonders gefährdetes Ökosystem erfolgen." Nord Stream prüfe jetzt aber auch andere Möglichkeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Milliarde, Liter, Ostsee, Gazprom, Chemikalie
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2008 14:25 Uhr von Borgir
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
sauerei: dass man da erst mal andere möglichkeiten prüft. gasporm muss die vebindliche aussage erhalten, dass das nicht geht und fertig
Kommentar ansehen
23.02.2008 14:38 Uhr von HelmutHH
 
+71 | -1
 
ANZEIGEN
Warum spülen sie nicht in die andere Richtung...
Kommentar ansehen
23.02.2008 14:52 Uhr von n4no
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
@HelmutHH: haha^^...geilster kommentar ever..manchmal is die welt so einfach da sieht den wald vor lauter bäumen nicht..ich lach mich schlapp
Kommentar ansehen
23.02.2008 14:53 Uhr von Bibi66
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@Gollum666: Du meinst doch nicht den Schröder, der 2003 so dicke mit dem Klima-Umwelt-Apostel AlGore war?
So "Global Marshal Plan Initiative"-mässig?

Das kann nicht sein, die beiden sich doch sooo dicke Kumpels, da würde der Schröder doch niemals nimmer nicht....
Also wirklich...
Das ist doch bloss wieder so westliches Russki-Bashing... Imperialistische, reaktionäre westliche Propaganda!!!

(Lasst den Schröder und Konsorten die Plörre saufen... Dann is nicht nur die Pipeline sauber... *grml* )
Kommentar ansehen
23.02.2008 15:41 Uhr von Polymat
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.02.2008 15:43 Uhr von loggedin
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@HelmutHH: Ein Spülen in die andere Richtung dürfte nicht funktionieren, da diese Pipeline vermutlich nunmal leider nur für den Transport in die eine Richtung ausgelegt ist. Also ist an dem Ende in der Nähe der Ostsee wohl keine Pumpe. Vielleicht arbeitet so ne Pipeline auch einfach nur mittels Gefälle.

Und selbst wenn es technisch möglich wäre - wo sollte denn dann die arme Gazprom nur hin mit der riesigen Menge hochgiftigem Müll? Die Entsorgung in der Ostsee ist doch so schön einfach und billig...
Kommentar ansehen
23.02.2008 16:00 Uhr von flokiel1991
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@HelmutHH: Man könnte das in die Tundra kippen zu den ganzen übertage "gelagerten" Ölreserven.
Kommentar ansehen
23.02.2008 16:09 Uhr von snake-deluxe
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Schweinerei: Und von unseren Politikern haut keiner aufn Tisch


Greenpeace Leute sollten die Pipeline mal bisschen .. "anboren" ...
Kommentar ansehen
23.02.2008 16:13 Uhr von artefaktum
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Gazprom verdient sich dumm und duselig eines der reichsten Unternehmen überhaupt weltweit aber dann kein Geld übrig haben, um das Zeug vernünftig umweltschonend zu entsorgen. Wahrscheinlich weil es ja die Rendite um einige Cent schmälern könnte. Gewinne für uns und unsere Aktionäre, Umwelkosten für alle. Ich danke schön.
Kommentar ansehen
23.02.2008 16:24 Uhr von Kiel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Immer mehr regiert Geld die Welt: Fan´s von Schalke bekommen sogar noch zwei Liter gratis nachhause geliefert,als Belohung für ihre Treue.
Kommentar ansehen
23.02.2008 16:40 Uhr von ben174
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@snake-deluxe: das anboren würde aber auch dazu führen das alles in die ostsee fließt, da wäre es wirlich besser man rüstet ein paar pumpen nach und es wird in die andere richtung gespüllt.
Kommentar ansehen
23.02.2008 16:53 Uhr von sv3nni
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Sind ja schon fast chinesische Zustaende: Sind bestimmt einige Stellen geschmiert worden damit die Chemikalie leichter fliesst..
Kommentar ansehen
23.02.2008 18:31 Uhr von benutzername69
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Na super wir zahlen uns beim tanken dumm und dusselig, weil unsere bl*den Politiker uns jeden Tag erzählen, wie wichtig doch Umweltschutz ist etc. pp. aber da ham se nicht die Eier oder die Eierstöcke (Emanzipation) in der Hose, um Klartext zu reden....hallo...2,3 Milliarden Liter...soviel trink nicht mal Kalli Calmund in einer Woche...das geht ja garnich...alle Welt verseucht munter dieselbige und wir Deutschen sind die Doofen, die immer auf Ihre Politik hören und die Lebensqualität sinkt immer mehr. Dann lass uns doch ebenfalls anfangen, wieder die Natur zu verpesten. Ist eh nicht mehr zu retten. Und wenn die Natur sich dann irgendwann rächt, dann können wir wenigstens sagen, wir ham es verdient...ansonsten hat Mutter Natur aber ein Problem, sie muss uns dann nämlich als Grüne Insel im Meer stehen lassen, wenn sie alles andere Leben auf Erden weggespült hat. Scheisse, wir sind ein Export-Weltmeister...wo schicken wir den Kram denn dann hin? Ab auf den Mond, zwischenlagern...bis wir den auch voll haben und er auf die Erde fällt, weil er überladen ist...shit...ich sollte meine Tabletten nicht immer mit Bier runterspülen...schönes Wochenende...ich muss gleich zu ner Party...vielleicht ist es ja die letzte...vor den 2.3 Milliarden Litern hat der Russe uns ja mit roher Militärischer Gewalt gedroht und die Türken wollen uns eh umbringen, weil wir alle Ludwigshafener Nazis sind...aber...warum wohnt ihr dann noch hier? Nur zur Info, ich habe einige türkische sowie russische Bekannte...und die denken anders...
Kommentar ansehen
23.02.2008 20:25 Uhr von Blutigespinne
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
sehr interessant finde ich jedoch das sie NUR das gift gewählt haben, weil es billig ist( hab ich eben in RTL gehört)
Kommentar ansehen
23.02.2008 20:48 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sollen sie doch: ihren Dreck in ihr Seen oder Flüsse verklappen.
An dann die Verharmlosung.... ohnehin schon stark belastet...
Bis das Ganze kippt und dann?
Kommentar ansehen
23.02.2008 20:56 Uhr von Pirat999
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke mit Gazprom: werden wir in den nächsten Jahren oder Jahrzehnten noch viel Spaß haben. Wenn Sie uns z.b. die Gasversorgung kappen, um Ihre Preise durchzusetzen.

Vielen herzlichen Dank Herr Schröder !
Kommentar ansehen
23.02.2008 23:38 Uhr von plautze007
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
tja: sollen die den scheiß in schröders garten kippen !
Kommentar ansehen
24.02.2008 00:25 Uhr von StayRussian
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also das finde ich allerdings dreist...so einfach zu meinenja die ostsee is ja da da kann man das hinspülen...ich meine wir können doch gleich die radioaktiven brennstäbe die nicht gebraucht werden auch noch in die ostsee schmeißen...is auch weniger aufwand und nich so teuer...vllt entwickeln sich ja dann "intelligente" (das heisst nicht dass wir unbedingt intelligent sind) lebensformen im wasser nach denen wir so "verzweifelt" im all suchen...ich meine grüne männchen kommen nach einem ordnentlichen "strahlungsbad" bestimmt auch...und doch wird dann die mennschheit für ihr rücksichtsloses verhaltender natur gegenüber noch bezahlen...wir brechen uns selbst das genick aber nur sehr langsam (irgend ein vergleich musste ich doch jetz anführen ich weiss auch nicht wie ein langsamer genickbruch aussieht)
Kommentar ansehen
24.02.2008 00:27 Uhr von StayRussian
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ plautze007: hahaha wie geil...nicht schlecht...aber warum auch nicht...
Kommentar ansehen
24.02.2008 01:14 Uhr von Doublestike
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mensch: ist der grösste Parasit.
Vielleicht sollte man besser den Menschen ausrotten, damit die Erde endlich ihr leben leben lassen kann.
Kommentar ansehen
24.02.2008 01:40 Uhr von newsfeed
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ephemunch: Was bist Du denn für einer?

Du kennst die Ostsee sicher nicht, sonst würdest Du son dummes Zeug nicht sagen! IQ Amöbe?
Kommentar ansehen
24.02.2008 07:16 Uhr von The_free_man
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben doch wohl genug Geld um den Dreck ordentlich zu entsorgen!

Eine unglaubliche Schweinerei, das überhaupt in ERWÄGUNG gezogen wird, so etwas Umweltzerstörendes zu machen!

Und uns kleinen Bürgern werden alle möglichen Umweltschutz-Schikanen auferlegt.

Siehe Abgas-Plakette usw.

Wenn DAS nicht verboten wird, sehe ich einiges auch nicht mehr ein..
Kommentar ansehen
24.02.2008 08:41 Uhr von scuba1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Giftige Chemie: Wer mal in Russland war, und sich auch mal in den entlegenen Gebieten dieses Riesenlandes umgesehen hat, wird feststellen dass sich Russland mittlerweile fast selbst zugemüllt hat.
Sei es mit radioaktivem Material oder anderem Schrott der einfach in die Tundra bzw.in die Gegend geworfen wird.Bekannt ist ja auch dass große Teile Russlands schon zugemüllt sind. Mehr als 90 % der russischen Bevölkerung hat mit Umweltschutz nichts am Hut.In der Vergangenheit, d.h. zur Zeit der Sowjetunion war das Wort Umwelt ein Fremdwort.Selbst im tiefsten Sibirien in ausgewiesenen Naturschutzgebieten liegen tonnenweise alte Oelfässer und werden Autowracks abgeladen.
Darum ist es ja so einfach giftige Chemie in die Ostsee zu leiten.Unsere Regierung ist angeblich darüber informiert aber unternommen wird nichts.Auch so kann man dem mächtigen Herrn Putin in den Ar.......h kriechen weil man auf das Gas und die Oellieferungen angewiesen ist.
Ein Dankeschön an A.Merkel und die anderen Typen an der Spitze unseres Volkes.Man sollte dies Regierungsbande in dieser Plörre ein Vollbad nehmen lassen.
Hauptsache wir konnten auf dem Umweltgipfel auf Bali wieder große Sprüche machen .Meine Stimme bekommt dieses CDU/SPD Pack auf keinen Fall.
Kommentar ansehen
24.02.2008 08:48 Uhr von zw3rch
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Immer wieder sehe ich hier einige Kommentare die mir die Zehnägel umklappen.
Macht ihr das um Aufmerksamkeit zu ergattern oder seid ihr wirklich so dermaßen unterentwickelt?

Anyway...

Ich meine auch, dass gerade ein Unternehmen, dass mit einem Politiker zusammenarbeitet, der früher unter Rot/Grüner Regierung an der Spitze Deutschlands stand, so etwas nicht tun darf.
Bitte führt die Atomenergie wieder ein. Das war um einiges sauberer!
Diese Welt kann man doch nicht mehr Ernst nehmen...
Kommentar ansehen
24.02.2008 09:25 Uhr von VivaLaBam
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kurz gesagt der Mensch vernichtet sich selbst!

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?