23.02.08 12:09 Uhr
 10.474
 

Guam: US-Luftwaffe verliert bei Absturz B2 Stealth Tarnkappenbomber

Wie am Samstag von der Agentur AP gemeldet wird, ist auf dem Luftwaffenstützpunkt der Andersen Air Forces Base ein Tarnkappenbomber Typ B2 abgestürzt. Flugzeuge dieses Typs werden bereits seit 2004 auf dieser Insel eingesetzt.

Bereits kurze Zeit nach dem Start ist die Maschine auf dem Stützpunkt der Pazifikinsel Guam abgestürzt. Wie die Luftwaffe ergänzend mitteilte, haben sich beide Piloten mit dem Schleudersitz gerettet. Eine Augenzeugin berichtete von dichtem, dunklem Qualm an der Unglücksstelle.

Jedes dieser Flugzeuge hat einen Wert von rund 1,2 Milliarden Dollar und die Luftwaffe verfügt über insgesamt 21 dieser Tarnkappenbomber. Die für das gegnerische Radar unsichtbaren Flugzeuge sind normalerweise alle im Bundesstaat Missouri auf der dortigen Whiteman Airbase stationiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Absturz, Luftwaffe
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2008 09:16 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der B2 Stealth Bomber ist zusätzlich zur B 52 entwickelt worden und kann fast 23 Tonnen Bomben befördern. Trotz ihres strategischen Einsatzgewichts von knapp 180 Tonnen kann es in einer Höhe von 16.000 Metern operieren.
Kommentar ansehen
23.02.2008 12:42 Uhr von nYa
 
+27 | -16
 
ANZEIGEN
Er ist nicht unsichtbar: Ich wiederhole, dass ist propagandistischer Schwachsinn. Der B2-Bomber ist NICHT für das Radar moderner Armeen unsichtbar, vor allem nicht für die russischen S-300MPU/MPU2/V/S und S-400 Systeme sowie das Kolchuga-Radar.

Da wir uns im Westen befinden und die meisten Propaganda verseucht sind, gebe ich anstatt nur einem Stern, drei.
Kommentar ansehen
23.02.2008 12:43 Uhr von diehard84
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
ein Schelm wer böses denkt zum Design dieses Fluggerätes und erbeuteten Entwürfen deutscher Konstrukteure aus dem 2. WK...
Kommentar ansehen
23.02.2008 12:54 Uhr von vostei
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@ nYa: der Autor kann nichts für die Fehlinformation der Quelle und btw.: es ist die US-Airforce selbst und auch der Hersteller , die von "NAHEZU" unsichtbar sprechen, somit nix mit Propaganda...
Kommentar ansehen
23.02.2008 12:58 Uhr von dragon08
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
@diehard84: Stimmt nicht , was Du da schreibst.Es gab eine Paralellentwicklung sozusagen.
Der erste Nurflügler von John Knudsen Northrop flog 1942,mit Propellertriebwerk ,das war die XB-35.

Also nicht alles war Kriegsbeute , es gab auch Eigenentwicklungen.

Gut das die Piloten raus gekommen sind.
Kommentar ansehen
23.02.2008 13:12 Uhr von nYa
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
Diese Herstellerangaben werden doch verbreitet: und wer darauf reinfällt und sich nicht selbst informiert selbst schuld. Das ist allgemein bekannt, dass der B2-Bomber nur gegen unterentwickelte Länder effektiv ist.
Kommentar ansehen
23.02.2008 13:34 Uhr von Ottokar VI
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Tarnkappenbomber? Hoffentlich finden die das Wrack......:)
Kommentar ansehen
23.02.2008 13:36 Uhr von Bibi66
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@nYa: S-300MPU????

Freudscher Versprecher?
MPU is das, was Du machen musst, wenn Du fahrauffällig oder so geworden bist *grins*

Du meintest wohl eher S-300PMU, das mit den Gargoyles...
Womit die Bekämpfung möglich sein "soll"...

Das Kolchuga-System is übrigens vom Konzept her interessant. Auch wenn die Tschechen was ähnliches
haben und das ganze auch nix neues mehr ist.

Hier findest übrigens noch was drüber:
http://www.airpower.at/...
http://www.globalsecurity.org/...

Das mit dem B2-Absturz...
Da gab´s dochmal so ein Problem bzgl. den äussersten Seitenrudern, dachte aber, das wäre mehr oder weniger gelöst.... naja, möglicherweise vielleicht nicht
Kommentar ansehen
23.02.2008 13:45 Uhr von vostei
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wie bei einigen zivilen: Flugmustern auch, lässt sich das Teil nur noch mit elektronischer Unterstützung fliegen - d.h. bei Ausfall all dieser Systeme...

Btw. - die Airforce hat, wenn mich nicht alles täuscht, russische Schleudersitze im Einsatz, diese sind nämlich vom feinsten. *g*
Kommentar ansehen
23.02.2008 13:47 Uhr von Numanoid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Bibi66: Stimmt, die Tschechen hatten sowas schon in den 80er Jahren, nannte sich "Tamara". Eines dieser Systeme war auch bei der NVA der DDR im Einsatz und wurde nach der Wiedervereinigung von der Bundesluftwaffe weitergenutzt
Kommentar ansehen
23.02.2008 15:08 Uhr von sn_krieger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hat jemand mal den Film "Operation Broken Arrow" gesehn???
Erinnert doch etwas daran, nicht? ^^

Hoffentlich geht da alles mit rechten Dingen zu.
Kommentar ansehen
23.02.2008 17:04 Uhr von sv3nni
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
War wohl nich ganz billig: Da is jetzt wieder mehr als ne Milliarde $ uebern Jordan..

Falls das wie beim letzten zufaelligen Atombombentransport ueber die USA wieder ein moeglicher Anriff auf den Iran sein sollte bei dem die Crew gemeutert hat werden die Piloten jetzt trotz ihrer Rettung nichtmehr lange leben..
Kommentar ansehen
23.02.2008 17:54 Uhr von BenPoetschke
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
In Australien: wurde der erste Nurflügler entwickelt.
Und der nannte sich Boomerang...
Kommentar ansehen
23.02.2008 18:47 Uhr von bigbrain666
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Autor: Die B-2 wurde nicht ergänzend zur B-52 entwickelt sondern als Ersatz. Ursprünglich sollte die B-52 bereits seit 50 Jahren nicht mehr fliegen. Verschiedene Strategieänderungen haben jedoch dazu geführt, dass die "Stratofortess" heute noch fliegt. Eben solche Änderungen haben auch dazu geführt, dass die B-2 nur 21 statt 132 mal gebaut wurde. Die enormen Anschaffungskosten der B-2 sind diesen Änderungen geschuldet.
Kommentar ansehen
23.02.2008 21:38 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Herber Verlust: Wenn mn bedenkt, dass die Air Force eines von nur 21 Flugzeugen dieses unglaublich teuren Typs verloren haben kann man schon von einem sehr schlimmen Verlust sprechen.

Ansonsten stimmt es größtenteils was hier geschrieben wurde - der B2-Bomber geht tatsächlich in letzter Hinsicht auf die Nazis zurück.
Kommentar ansehen
23.02.2008 23:16 Uhr von dragon08
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die B-2 ist eine USA.Entwicklung: wieso glauben immer alle gleich , das die Deutschen ALLES Entwickelt haben ?
Ja , im WW-II wurde viel Entwicklel und Geschaffen , nach dem Krieg waren dann die Nutznießer die Siegermächte.
Aber hier bei der B-2 waren die Amerikaner mal die Entwickler.
So jetz könnt Ihr wieder Minuspunkte Spenden


.
Kommentar ansehen
23.02.2008 23:32 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ dragon08: "wieso glauben immer alle gleich , das die Deutschen ALLES Entwickelt haben ?"
Das frag ich mich auch....
Wahrscheinlich wegen der sog. Paperclip-Boys (1945/46 usw.)...

Oder vielleicht schlicht und einfach irgendwelche Minderwertigkeitskomplexe...
Schiefgelaufene Mutter/Sohn- oder Vater/Tochter-Beziehungen...

Und sowieso... am "Deutschen Wesen soll die Welt genesen"
na denn Prost!
Kommentar ansehen
23.02.2008 23:58 Uhr von Bleifuss88
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@dragon08: Der B2-Bomber basiert auf der YB-49, die große Schwierigkeiten mit der Flugstabilität hatte (plötzliche Strömungsabrisse). Um das in den Griff zu bekommen haben sich amerikanische Wissenschaftler das deutsche Versuchsflugzeug Horten HO 229 genauer angesehen. Das B-49 Projekt wurde jedoch gecancelled, bevor deutsche einflüsse in dieses Projekt gelangen konnten. Du kannst jedoch davon ausgehen, dass beim Bau der B2 (die die gleichen Maße wie die YB-49 aufweist) einiges an Wissen aus dem HO 229 Versuchsträger eingeflossen ist.
Kommentar ansehen
25.02.2008 10:44 Uhr von Lucky Strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
autsch, da freut sich die versicherung: so ein ding kostet doch nen arsch voll geld. selbst wenn man die wartungskosten nicht beachtet

@diehard84: fast alle waffen, welche in verbindung mit wörtern wie genial, super oder klasse stehen kommen aus deutscher produktion.

die firma northrop hatte zwar wie einige vorher auch schon die idee des nurflüglers effektiv mit dem bau haben die aber erst nach dem 2. wk angefangen.

im übrigen der vorläufer aller gängiger raketensysteme ist die deutsche V2
im zweiten weltkrieg wurden sogar schon drohnen eingesetzt (gut die wurdne halt zum großteil über england abgeschossen, aber die haben funktioniert)

drei dringe, welche die deutsche nation auszeichnent

das beste bier
die besten autos
die besten waffen :)

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform
Frauen-Fußball: Englands Nationalcoach hat Spielerin mit Ebola-Spruch beleidigt
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?