22.02.08 19:45 Uhr
 3.077
 

Hotelangestellter über Hotelaufenthalt von Amy Winehouse: "Es stank entsetzlich"

Die 24 Jahre alte Soul-Musikerin Amy Winehouse hat sich auf äußerst exzessive Art und Weise in einem Hotel benommen. Wie aus einem aktuellen Bericht hervorgeht, soll das Zimmer des Hotels nach ihrem Aufenthalt wie ein Schlachtfeld ausgesehen haben.

Unter anderem hat Amy im Hotelzimmer verunreinigte Unterwäsche auf einem durch Alkohol verschmutzten Boden hinterlassen. Zusätzlich lagen im ganzen Zimmer Zigarettenkippen herum. Auch die Badewanne soll total verstopft gewesen sein.

Das Personal konnte Amys Hotelzimmer erst am Mittwochabend betreten, nachdem Amy sich auf den Weg zu den Brit Awards gemacht hatte. Amy hatte das Zimmer 14 Tage lang bewohnt gehabt. "Es stank entsetzlich. Das war ein regelrechtes Gemetzel", äußerte ein Mitarbeiter im Interview mit der "Sun".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hotel, Amy Winehouse
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Häufchen Kot von Amy Winehouse in Museum ausgestellt
Amy Winehouses Mutter: "Sie drückte sich Zigaretten auf Wange aus"
Ex-Verlobter von Amy Winehouse rastet aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2008 20:17 Uhr von derdrittemann
 
+9 | -17
 
ANZEIGEN
seit wann: können solche Leute Musik machen...der Ihren Dreck will doch keiner hören.
Kommentar ansehen
22.02.2008 21:28 Uhr von djreveller
 
+11 | -15
 
ANZEIGEN
und wieder ein unbedeutender Hotelmitarbeiter, der einem unbedeutendem Schmierblatt Dinge berichtet, die nicht von Bedeutung sind (ob das in dem überzogenen Stil auch noch stimmt, was die Zeitung schreibt, mag ich bezweifeln ..)
Kommentar ansehen
22.02.2008 22:10 Uhr von Hier kommt die M...
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
cooool: Womit schafft man es denn, gleich eine komplette Badewanne zu verstopfen?
Oder wars doch nur der Abfluss derselben?^^
Kommentar ansehen
23.02.2008 00:06 Uhr von blub
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Amy Winehouse: hat ganz sicher im Vollsuff die Badewanne mit dem Klo verwechselt und reingeschissen...womit soll man sonst den Abfluss verstopfen.

Ich bin mir sicher, dass diese Dame wie die früheren Stars wie Elvis, Dean, Monroe oder Joplin uns allen ein frühes Ableben beschert.
Eigentlich gehört sowas boykottiert, ab in die graue Tonne
Kommentar ansehen
23.02.2008 03:10 Uhr von SiggiSorglos
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
bei den haaren: kein wunder, wenn da was verstopft

aber ich versteh den hype um diese Person auch nicht... ich finde die Stimme schrecklich, wie kann sowas als sensation gefeiert werden?

einen Tod wie elvis, curt cobain hat sie nicht verdient... dadurch wurden diese leute unsterblich... das hätte ich eher von michael jackson oder madonna erwartet.... die heutzutage nur noch peinlich sind
Kommentar ansehen
23.02.2008 07:44 Uhr von vst
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
wäre das mein hotel: hätte ich jetzt einen angestellten weniger.
fristlos.
raus.
tritt in hintern.

egal was amy machte, egal wie es aussah, egal ob es stank oder nicht, ein hotelangestellter hat nicht über zahlende hotelgäste mit einer zeitung zu reden.
sie bekommt eine extra rechnung für die reinigung und fertig.

da dies aber von aguirre geschrieben wurde, im focus steht und der das von der sun hat, glaube ich da sowieso nichts.

und die letzte cd von amy war super.
Kommentar ansehen
23.02.2008 08:02 Uhr von bommeler
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
ich: kann mich ,,vst,, nur anschliessen, nur weil einem billigen pagen unterster ordnung die musik nicht passt, bläst er raus, was er gesehen hat um sich wichtich zu machen, er, der sonst ganz unter in der hirarchie eines hotels steht, ein tritt in den allerwertesten und raus mit ihm aus dem hotel, in dem er den gästen nachschnüffelt
Kommentar ansehen
23.02.2008 08:18 Uhr von bommeler
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
wie: heisst das hotel, in dem den gästen nachgeschnüffelt wird, sollte man boykottieren !!!
Kommentar ansehen
23.02.2008 08:58 Uhr von Hawkeye1976
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Naja: Es gibt bestimmt ein paar kranke Fans, die für die zurückgelassene Unterwäsche dieses Flittchens bei Ebay ganz schön tief in die Tasche greifen würden.
Kommentar ansehen
23.02.2008 13:53 Uhr von jaujaujau
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Alle: asis diese schlampen,da gibt es noch mehr von
Kommentar ansehen
23.02.2008 14:56 Uhr von Fekuleto
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
bewohnt gehabt? Was ist das denn für ´ne Zeitform?
"Sie hat das Zimmer 14 Tage bewohnt." oder "Sie hatte das Zimmer 14 Tage bewohnt."
Oder wenn schon, denn schon: "Sie hat das Zimmer 14 Tage bewohnt gehabt gehabt gehabt."

(Und wen interessiert die Unterwäsche und die verstopfte Badewanne dieser "Dame"?)
Kommentar ansehen
23.02.2008 17:46 Uhr von atzelich
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Da aber malne Frage? In einem normalen Hotel wird doch jeden Tag das Zimmer grundgereinigt. Wie kommt es, dass Sie es so verwüsten konnte?

Auch wenn Sie vermeintlicherweise ein Star ist, hat Sie zumindest eine gewisse Ordnung und Sauberkeit zu leben.
Schließlich hat diese ja auf die Zielgruppen auch eine Vorbildfunktion.
Das sind in diesem Fall normalerweise die 16 bis18 Jahrigen, die Ihre "Musik" kaufen.
Ok, jetzt kommt das Argument,das andere Musikgruppen auch Zimmer verwüsteten. Man sieht aber, was aus den meisten geworden ist. Nämlich nur asozialer Abfall und die die es geschafft haben, sind nur ein Bruchteil und auch bravbürgerlich.
Die Winehouse betrachte ich eher als zukünftigen asozialen Abfall wenn Sie so weitermacht.
Sowas wie die gehört eigentlich aus dem Verkehr gezogen.
Kommentar ansehen
23.02.2008 17:55 Uhr von fire-salamander
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Kein Wunder! Die hat eine Macke die Tusse!
Kommentar ansehen
23.02.2008 18:53 Uhr von frauengel
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
klub 27: bis zum berühmten klub 27 fehlt auch nicht mehr viel! sie würde sich u.a. mit janis joplin, jimmy hendrix und kurt cobain in einer reihe wiederfinden...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Häufchen Kot von Amy Winehouse in Museum ausgestellt
Amy Winehouses Mutter: "Sie drückte sich Zigaretten auf Wange aus"
Ex-Verlobter von Amy Winehouse rastet aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?