22.02.08 19:37 Uhr
 391
 

NRW: Tierfreunde charterten Sportflugzeug für Suche nach einer entlaufenen Katze

Eine nicht alltägliche Suchaktion starteten Tierfreunde aus Dülmen. Sie mieteten ein Sportflugzeug, um eine Katze, die vermisst wird, zu suchen.

Der Aufenthaltsort der Katze kann mittels Funksignalen eines Halsbandes ermittelt werden. Die Signale wurden zum letzten Mal am 8. Februar empfangen.

Da zum Schluss hin die Signale ausblieben, versuchten die Katzenbesitzer, mit einem Flugzeug über dem Dülmener Stadtgebiet die Signale zu empfangen. Der Versuch blieb ohne Erfolg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Sport, Nordrhein-Westfalen, Suche, Katze
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sparkasse Herne: Waschpulver und Babynahrung statt Geld im Koffer
Indien: Frau lässt sich wegen fehlender Toilette in Haus scheiden
"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2008 23:21 Uhr von traenen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
mmhhh Wenns um meine Tiere geht, möchte ich auch gern alles Menschen mögliche machen... aber Flugzeug wegen einer Katze? Ist das so ne besondere Katze wie "Ashera" oder eine "Sphynx".
Was das wohl gekostet hat ein Sportflugzeug zu chartern und der Sprit? Wer das wohl Bezahlt?
Ich hoffe der Aufwand lohnt sich für die Katze und die Familie ist bald wieder Glücklich.
Kommentar ansehen
23.02.2008 10:29 Uhr von thegold
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Toll: Mit dem Sportflugzeug verpesten sie die Umwelt mehr als wenn sie damit eine Katze retten denke ich.
Kommentar ansehen
23.02.2008 14:40 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich will sicherliche nicht den tierschutz: schlecht hinstellen. aber wenn sich manche leute, über menschen genausoviele gedankgen machen würden, wie über tiere, lebten wir in einer wirklich guten welt.
Kommentar ansehen
23.02.2008 19:57 Uhr von jsbach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
An der News gibt´s: ja inhaltlich nichts auszusetzen. Aber wie @Borgir schon schreibt, bei aller Tierliebe die ich auch habe, diesen Aufwand zu betreiben...
Wenn es ihnen ein paar hundert Euro wert war...nicht unser Geld.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?