22.02.08 19:03 Uhr
 1.103
 

Brand in Ludwigshafen: Die Kinder ziehen ihre Aussage zurück - kein Brandstifter

Unter Berufung auf die Ermittler der Brandursache in Ludwigshafen berichtet der SWR, dass beide Mädchen ihre Aussagen zurückgenommen haben sollen. Die acht und neun Jahre alten Kinder hatten zuvor ausgesagt, sie hätten einen möglichen Brandstifter im Haus gesehen.

Angeblich habe eines der Mädchen bereits vor gut einer Woche seine Behauptungen revidiert, das andere in den letzten Tagen. Nach Aussage des Leitenden Oberstaatsanwaltes müsse ein Psychologe die Kinder-Aussagen erst noch untersuchen, bevor es eine endgültige Stellungnahme dazu gibt.

Da außer den beiden Mädchen niemand einen konkreten Verdacht bezüglich einer Brandstiftung erhärten konnte, dürfte dieser Verdachtsmoment nun sehr unwahrscheinlich sein. Laut Liebig werden die endgültigen Ermittlungsergebnisse des Brandgutachters Mitte nächster Woche vorliegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Brand, Aussage, Brandstifter, Ludwigshafen
Quelle: www.swr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2008 18:29 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu sagen? Ich für meinen Teil nur eins: Ich habs geahnt, von Anfang an...das Ganze stank zum Himmel.
Kommentar ansehen
22.02.2008 19:05 Uhr von poseidon17
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
So langsam: kommt die Wahrheit wohl ans Licht.
Und interessant:
Das türkische Innenministerium kritisiert die deutschen Behörden und redet von 5 Zeugen.
Außer den beiden Mädchen gabs nur niemanden, der das beobachtet haben will.
Was sind das denn für Methoden?
Bin ja gespannt, was die 4 türkischen Ermittler Kollege Erdogan erzählen.
Und falls hier dieser playa4dingsda auftaucht, ich freu mich schon auf Deine neueste Verschwörungstheorie.
Kommentar ansehen
22.02.2008 19:10 Uhr von ShorTine
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Propaganda: Für die Linksextremisten und besonders türkische Medien waren die Aussagen der Kinder der Stohhalm, an den die sich geklammert haben, um die Schuld für den Brand eventuell doch noch deutschen Rechtsextremisten zu schieben zu können:

http://de.indymedia.org/...

Die Medienhetze wird jetzt wohl erst mal vorbei sein.
Hoffentlich kann man ermitteln, wer den Kindern diese Worte in den Mund gelegt hat und wer für das Feuer verantwortlich ist.
Kommentar ansehen
22.02.2008 19:13 Uhr von Hier kommt die M...
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Wie die: Mädchen dazu kamen? Das steht hier drin:

http://afp.google.com/...

Letzter Satz:

"Die Aussagen und Beschreibungen von zwei türkischen Mädchen, die den mutmaßlichen Brandstifter im Eingangsbereich gesehen haben wollen, hätten aus Sicht der deutschen Behörden wenig Gewicht, weil sie "gelenkt" worden seien."

Und trotzdem wagt es die Türkei immer noch, zu kritisieren...
Kommentar ansehen
22.02.2008 19:33 Uhr von Schiebedach
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Nordzypern: Auf dieser Insel hat es auch so angefangen, daß dort türkischstämmige Bewohner von den bösen Griechen angegriffen und verfolgt wurden, weshalb der türkischen Regierung nichts anderes übrig blieb, als mit Hilfe ihres Militärs Nordzypern zu besetzen, um ihre Bürger zu schützen.
Daß dabei Tausende Zyperngriechen verschleppt und überwiegend nie wieder aufgetaucht sind, ist natürlich nur böse griechische Propaganda.
Warten wir mal ab, wie lange das Türkische Volk in Deutschland und Europa sich die Unterdrückung und rassistische Verfolgung durch die deutschen Rechtsradikalen noch gefallen läßt und die Türkische Regierung eingreifen "muß"!
Wie war das nochmal mit dem Sender Gleiwitz?
Kommentar ansehen
22.02.2008 19:54 Uhr von BUSH-stinkt
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
da kann man nur den kopf schütteln!
Kommentar ansehen
22.02.2008 20:16 Uhr von Weltenwandler
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder: sagen häufig mal falsch aus. Sie sind zu leicht durch Suggestionen zu manpulieren, deswegen haben sie meistens vor Gericht ohnehin nur eine sehr geringe Bedeutung. Natürlich hatte die türkische Regierung gehofft das es irgendwelche Nazis waren. Ich vermute dahinter eher versteckte Rache für die Einmischung in ihre Justiz vor kurzem. Ist halt politisches Ränkespiel(und sowas wird immer auf Kosten anderer ausgetragen)
Kommentar ansehen
22.02.2008 20:37 Uhr von ShorTine
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Weltenwandler: Ist es nicht eher anders herum?

In irgendeiner Nachmittags-Gerichtsshow habe ich vor vielen Jahren mal gehört, dass die Aussagen von Kindern sehr leicht auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft werden können. Deshalb sollte die Aussage eines Kindes immer ernst genommen werden.
Kommentar ansehen
22.02.2008 20:46 Uhr von Superhecht
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
shortine: aber nicht, wenn sie derart "gebrieft" wurden
Kommentar ansehen
22.02.2008 21:34 Uhr von poseidon17
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die News: ist seit über 2 Stunden online. Ich kann keine Kommentare derer, die so gerne von deutschen Nazis reden, lesen?
Alle unterwegs oder peinlich berührt?
Nicht mal ein ein schwaches "die haben die beiden Mädchen bestimmt so lange verhört, bis sie aus Angst gesagt haben, es gäbe den Brandstifter nicht".
Hier ist keine Aussage auch eine Aussage.
Kommentar ansehen
22.02.2008 23:16 Uhr von skytho1
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
jaja die pösen Deutschen.

Sollte man nach der vollständigen Aufklärung herauskommen, dass es sich um einen ganz "normalen" Brand gehandelt hat sollte man ja eigentlich Entschuldigungen erwarten dürfen.

Ich warte nicht drauf, würde mich aber freuen, wenn es welche gibt.

Tragisch ist der ganze Vorfall dennoch für all jene, die in diesem Zusammenhang Menschen verloren haben.

Grüße
Skytho1
Kommentar ansehen
22.02.2008 23:18 Uhr von udo1402
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zwei Kinder ,acht und neun Jahre, wir sollten sie aus dem Spiel lassen !!!!

Aber wer und warum , versteckt man sich hinter diesen unschuldigen Kindern...

Also Ihr lieben Familien,so Leid es mir auch tut,es wird Zeit das Ihr die "indirekten Branntstifter"
(((egal durch welche Umstände auch immer)))
in eueren eigenen Reihen sucht !!

Wir DEUTSCHE waren es nicht !!
Kommentar ansehen
22.02.2008 23:48 Uhr von Weltenwandler
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ShorTine: Gerichtsshows haben nicht wirklich etwas mit unserer tatsächlichen Justiz zu tun. Ein Narr, wer sich darauf verlässt.
Kommentar ansehen
23.02.2008 00:58 Uhr von TheOrder84
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Doch nicht die bösen Neonazis? Als ich vor Wochen gelesen hatte das in dem Haus ausschließlich Ausländer wohnten dachte ich sofort an die bösen Nazis wobei ich auch nicht alleine stand. Schade, wem soll man jetzt den bösen Peter unterschieben. Und es wäre doch so einfach gewesen den Schuldigen zu finden. In Sebnitz 1997 standen die Täter doch auch gleich fest. Wer außer den bösen Neonazis würde soetwas schreckliches sonst machen? Ich bin ehrlich gesagt überfragt.....
Kommentar ansehen
23.02.2008 03:20 Uhr von SiggiSorglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finds traurig: 3 wochen und alles was man bisher rausgefunden hat, ist den Brandherd im Keller und dass die Kinder gelogen haben. letzteres war schon am Abend der beweisaufnahme klar....
Kommentar ansehen
23.02.2008 04:28 Uhr von ShorTine
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Weltenwandler: Nehmen wir mal an, den Kindern wäre genau gesagt worden, was sie aussagen sollen. Dann könnten die Ermittler die Kinder mit Fragen nach Details entlarven, wie es auch passiert sein soll.

Ich meine das mit den Sommersprossen, die das Phantom nach Aussage eines der Kinder haben soll. Auf Nachfrage konnte das Kind nicht beschreiben, was Sommersprossen überhaupt sind.

Kinder haben nicht die notwendigen Kenntnisse, um sich weitergehende plausible Erklärungen aus den Fingern zu saugen. Und selbst wenn: Bei der nächsten Vernehmung müssten sie das genau so wiederholen. Bis dahin hätten sie das, was sie sich im Eifer des Gefechts ausgedacht haben, längst vergessen. Das führt zu Widersprüchen, die deutliche Anzeichen für Falschaussagen sind.

Falls ein Kind die Wahrheit sagt, widerspricht es sich nicht und denkt sich keine Details aus, die es nicht weiß.
Kommentar ansehen
23.02.2008 10:34 Uhr von Superhecht
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Autorin: Meine "Märkische Oderzeitung" (immerhin gelegentlich im Sonntagmittag-Presseclub dabei) brachte diese Meldung gerade auf Seite 28

In Worten: acht-und-zwanzig


Am "Thedayafter" stand die Meldung noch auf Seite 1

In Worten: eins
Kommentar ansehen
23.02.2008 10:41 Uhr von poseidon17
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Superhecht: Für diese prägnante Analyse gibts vom Meeresgott ein Plus.
Kommentar ansehen
23.02.2008 11:42 Uhr von Hier kommt die M...
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hecht: Toll...

Ich hab hier grade die Rhein-Zeitung vor mir...immerhin eine der wichtigsten Zeitungen im betroffenen Bundesland RLP.

Hab sie, in Erwartung, dass es hier ebenso ist, von hinten nach vorne duchgeblättert..und dann festgestellt, dass es immerhin auf der Titelseite ganz unten einen kleinen, 1-spaltigen Bericht über 23 Zeilen gibt.

Besser als nichts, klar...aber auch ich erinnere mich noch an diverse Titelbilder und sogar Sonderseiten direkt nach dem Vorfall.

Und auch hier sieht man ja ganz deutlich, dass das Thema offensichtlich nur noch ein paar Leute interessiert... anscheinend ging die Hinhaltetaktik recht gut auf. Das Endergebnis nächste Woche wird dann vermutlich noch weniger Leute interessieren.
Kommentar ansehen
23.02.2008 11:55 Uhr von Superhecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hkdm: das Endergebnis wird dann wohl irgendwo zwischen den Wasserstandsmeldungen gedruckt werden
Kommentar ansehen
23.02.2008 11:57 Uhr von The_Nothing
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, mit den Zeitungen ist diesmal genauso wie beim Potsdam-Zwischenfall. Wobei es da noch schlimmer war (manipulativ zusammengeschnittene Mailboxaufnahmen). Einfach nur traurig, die Türken durften in diesem Fall anscheinend straflos hetzen, hab sogar Anzeige gegen YouTube erstattet wegen Volksverhetzung, da sie sich strikt weigerten, die "Germans = Nazi = Babykiller"-Videos zu entfernen. Waren nach über 72 Stunden nach mehrfacher Meldung immer noch zu sehen. Naja, ist wohl bei der Polizei im Papierkorb gelandet, aber wenigstens hab ichs versucht.

Aber wehe, es würde dort ein Video auftauchen, in dem auch nur ein böses Wort gegen Ausländer gesagt wird (egal ob nun gelogen oder sogar wahr), das wäre innerhalb von 1 ms gelöscht und die Bundesanwaltschaft würde mit dem SEK beim Ersteller auftauchen.

Wer immer noch glaubt, in diesem Land gäbe es keine Meinungsmache, dem hat man wohl die Augen zugenäht.
Kommentar ansehen
23.02.2008 12:06 Uhr von Dusta
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@thenothing: So schwachsinnig die behauptungen einiger Türken auch sein mögen.

"Aber wehe, es würde dort ein Video auftauchen, in dem auch nur ein böses Wort gegen Ausländer gesagt wird (egal ob nun gelogen oder sogar wahr), das wäre innerhalb von 1 ms gelöscht"

LOL

reden wir vom selben Youtube?
Kommentar ansehen
23.02.2008 14:42 Uhr von Borgir
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
so langsam: wird es zeit, dass sich herr erdogan und die türkische medienlandschaft bei deutschland entschuldigt. offiziell natürlich.
Kommentar ansehen
23.02.2008 14:43 Uhr von Borgir
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
noch etwas: die beiden türken, die den feuerwehrmann verprügelt haben, sollte man ausweisen.
Kommentar ansehen
23.02.2008 14:45 Uhr von Sant_Gero
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wieso meldet sich hier: eine gewisse Gruppe von SNusern nicht auch einmal zu Wort und gibt ihre Meinung kund?

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?