22.02.08 18:22 Uhr
 1.638
 

München: Geschwisterpaar misshandelte eigene Schwester, weil sie Deutschen liebt

Vor dem Landgericht München I musste sich am Freitag ein Geschwisterpaar aus der Türkei wegen Nötigung und Körperverletzung verantworten.

Das 20-jährige Opfer, eine Schwester der Angeklagten, hatte sich in einen Deutschen verliebt. Es war jedoch geplant, sie mit einem Mann in der Türkei zu verheiraten.

Nachdem die Liebe ihrer Schwester zu dem deutschen Mann bekannt wurde, war sie körperlichen und verbalen Misshandlungen ausgesetzt. Der 22-jährige Bruder erhielt dafür zwölf Monate und seine 28-jährige Schwester acht Monate Gefängnisstrafe. Beide Strafen wurden zur Bewährung ausgesetzt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, München, Schwester, Geschwister
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2008 18:10 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich solche Nachrichten lese, glaube ich im Mittelalter zu leben. Wann wird man einsehen, dass gegen Liebe kein Kraut gewachsen ist und eine junge Frau selbst entscheiden kann, wen sie zum Ehemann nimmt.
Kommentar ansehen
22.02.2008 18:29 Uhr von JCR
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
"Bewährung" Na toll, und beim nächsten Mal hat die Schwester dann einen "Unfall", weil sie dieses [edit;anais], das zu ihrem Unglück zur Familie gehört, angezeigt hat?

Mehrjährige Haftstrafe und anschließend beide abschieben, das wäre angemessen.
Kommentar ansehen
22.02.2008 18:29 Uhr von poseidon17
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
In der Türkei wird sowas härter bestraft.
Aber eins stimmt, Mittelalter läßt grüßen...
Kommentar ansehen
22.02.2008 18:35 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.02.2008 18:53 Uhr von Metalian
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ArrowTiger: Das kann schon hinkommen mit den 100 Postings. Aber wahrscheinlich bleibt dann wieder nur ein Drittel davon übrig,weil die anderen zwei Drittel wieder grundlos gelöscht werden!
Kommentar ansehen
22.02.2008 18:58 Uhr von Hawkeye1976
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Naja um in diesem Land ins Gefängnis zu kommen, musst du schon mehr machen, als einen Menschen zu mißhandeln......z.B. dich beim Schwarzfahren erwischen lassen. Dann "darfst" du nämlich die Geldstrafe, so du sie nicht bezahlen kannst, absitzen für ein paar Monate. Gut Holz!
Kommentar ansehen
22.02.2008 19:02 Uhr von Rounder
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Gefängnisstrafe ist nicht angebracht: Warum sollen denn die Beiden auch noch ins DEUTSCHE Gefängnis? Unsere Werte wollen sie nicht, unsere Einwohner auch nicht. Dann halt gleich abschieben, bevor uns Steuerzahler wieder die Rechnung für die Haft aufgebirgt wird.

Mein Statement bezieht sich auf den Kommentar von JCR und hat weder einen fremdenfeindlichen, noch rassistischen Hintergrund. Leider bin ich gezwungen, das dazu zu schreiben, sonst wird man hier ja schnell in die rechte Ecke abgeschoben.
Kommentar ansehen
22.02.2008 19:11 Uhr von Technomicky
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Und sowas will in die EU! Ne danke und Tschüß!!!
Kommentar ansehen
22.02.2008 19:25 Uhr von Skyhan
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Als ob alle so wären.
Kommentar ansehen
22.02.2008 19:25 Uhr von ShorTine
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ArrowTiger: "Ich tippe mal auf mindestens 100 Postings, bei _dem_ Thema"

Das muss nicht unbedingt sein. In den letzten Wochen wurde anscheinend eine große Anzahl User gesperrt, die in Kommentaren zu News wie dieser ihrer Wut freien Lauf gelassen haben.

Ohne diese Flamer kann sich keine leidenschaftliche und langwierige Diskussion ergeben. Der Titel der News ist auch nicht so provokativ gewählt, wie es zum 20.000-Visits-Sammeln notwendig wäre. Deshalb können wir uns hier auf eine ruhige, freundliche und eher sachliche Diskussion einstellen. *gähn*
Kommentar ansehen
22.02.2008 19:30 Uhr von ArrowTiger
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@Skyhan: -- "Als ob alle so wären."

Nein, natürlich nicht! Aber solche Nachrichten beflügeln doch immer wieder den nicht vorhandenen Geist gewisser Leute...
Kommentar ansehen
22.02.2008 19:31 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ShorTine: Na, zum Glück habe ich keine Wette abgeschlossen. ;-)
Kommentar ansehen
22.02.2008 19:34 Uhr von Skyhan
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
........so sieht es aus!!
Kommentar ansehen
22.02.2008 19:41 Uhr von lodhomjo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ich hab gehört, dass wenn ich nach deutschland ziehe auch deutsche kennen lerne.... komisch...^^

jetzt mal ganz ehrlich (ich wäre dankbar wenn es mir jemand beantworten kann, weil ich kein rechtsextremes gedankengut habe und für völkerverständigung bin) was machen die hier, wenn die mit den deutschen nichts zu tun haben wollen? zumindest die 28-jährige ist doch alt genug frei zu entscheiden wo sie leben will ( der 22 vlt noch nicht, wenn er hier geboren und aufgewachsen ist...)
Kommentar ansehen
22.02.2008 19:52 Uhr von Skyhan
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
.......also, ich nehme stark an das die Eltern hier her gezogen sind um zu arbeiten bzw. um ein besseres Leben zu haben.
Kommentar ansehen
22.02.2008 21:22 Uhr von kleiner erdbär
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Rounder: obwohl ich deine argumentation nachvollziehen kann ("Dann halt gleich abschieben, bevor uns Steuerzahler wieder die Rechnung für die Haft aufgebirgt wird.") halte ich das für keine gute idee...!


ich befürchte nämlich, dass straffällig ausländer (egal welche straftat), die einfach "nur" abgeschoben werden, das unter umständen garnicht wirklich als strafe empfinden ...:

1) sie bekommen ein kostenloses flugticket in ihre heimat & werden dann dort
2) möglicherweise garnicht bestraft (zb weil das, was sie getan haben, dort garnicht verboten ist; weil ihr staat aufgrund politischer unruhen o.s. grade nicht an der strafverfolgung interessiert ist; weil der dorfrichter dort der mann der cousine 3. grades mütterlicherseits ist; etc...) und selbst wenn sie hier einreiseverbot haben sind sie
3) eventuell wenige wochen später wieder hier - zusammen mit 10 freunden/verwandten, die es auch gaaanz toll finden, dass man in deutschland das gesetz brechen kann & dann als belohnung dafür noch n kostenloses rückflugticket bekommt!


nee, also ich denke, wer hier eine straftat begeht, der soll auch hier vor gericht gestellt & verurteilt werden & es dann auch hier absitzen!!!

bei den ganzen milliarden, die unser staat für irgendnen schmarrn verschwendet kommt es doch auf die paar kröten garnich wirklich an...
Kommentar ansehen
22.02.2008 21:31 Uhr von ernibert
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
richtig so !!!! wer will schon einen deutschen in der familie haben????
Kommentar ansehen
22.02.2008 21:37 Uhr von Superhecht
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Beide Strafen wurden zur Bewährung ausgesetzt. das Problem scheint nicht die Schärfe der Gesetzgebung, sondern die Richterschaft zu sein.
Kommentar ansehen
22.02.2008 23:11 Uhr von skytho1
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ernibert: Ich denke mal, dass Du die Ironietags vergessen hast.

Grüße
SkyTho1
Kommentar ansehen
23.02.2008 09:20 Uhr von Nuernberger85
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
wenn ich es richtig lese: ist das eigtl problem doch gewesen, dass sie schon vergeben war (zumindest von ihrer familie aus) aber einen anderen wollte und deswegen missahndelt wurde und nicht weil es ein deutscher war...

oder?
Kommentar ansehen
23.02.2008 10:54 Uhr von poseidon17
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nuernberger85: Deinen Kommentar werte ich folgendermaßen:
Die Tatsache, daß das Mädchen einen Deutschen liebt war nicht die Begründung für Mißhandlungen. Der Grund war, daß sie (durch die Familie) einem anderen versprochen war.
Richtig?
Wenn ja: Beides moralisch verwerflich und es ist mir wurscht, ob hier "Traditionen" eine Rolle spielten. An die, welche solche Traditionen für richtig halten: Kommt endlich in der Gegenwart an und haltet Euch an Menschenrechte, die im Übrigen von der Türkei unterschrieben worden. An alle, die "angekommen" sind, Kommentar bitte nicht beachten.
Kommentar ansehen
23.02.2008 12:04 Uhr von The_Nothing
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Superhecht: Bewährung, damit ist dem Opfer ja richtig gedient, die beiden Täter werden sich nach der Verhandlung bestimmt voller Reue demütigst um ihr früheres Opfer kümmern.

Tja, wäre hier ein hartes Strafmaß ausgesprochen worden, hätte es gleich geheißen "Nazi-Richter spricht Recht". Die Richter haben Angst um ihren Ruf, was ich in Zeiten, wo unliebsame Staatsanwälte einfach mal unter fadenscheinigen Begründungen versetzt werden, durchaus verstehen kann.

@Nuernberger

Und es gibt immer noch Gutmenschen, die versuchen, solches menschenverachtendes Verhalten zu rechtfertigen, traurig, aber wahr. Es ist scheß egal, welcher deiner beiden Gründe für die Taten vorgeschoben werden, sie sind beide Scheiße.

Im übrigen sollte man die komplette Familie mit Ausnahme der Misshandelten abschieben, da diese offensichtlich nicht in der Lage ist, nach unseren Wertvorstellungen zu leben => integrationsunwillig (oh, sorry, das heißt ja neuerdings Assimilation, ich vergaß).
Kommentar ansehen
23.02.2008 14:44 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
abschieben: und fertig. wenn sie deutsche so hassen sollen sie in der türkei bleiben
Kommentar ansehen
23.02.2008 15:30 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Auf meinen Kommentar so viele Minuspunkte bekommen zu haben - hier ehrt es mich, da ich ahne, von welchen Leuten die kommen. Danke!

Zeigt mir wenigstens, daß ich noch halbwegs geistig gesund bin. :-)

Was übrigens nicht bedeutet, daß ich die beschriebene Tat an sich nicht mindestens so mies finde, wie die meisten hier...
Kommentar ansehen
25.02.2008 07:34 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bewährung: Natürlich Bewährung, über solche Urteile lachen diese Typen doch und fühlen sich in ihrem Handeln noch bestätigt.
Das Problem in unserem Lande sind nicht die Gesetze sondern die Richter.
Für eine Raubkopie werde ich hart bestraft aber für Körperverletzung gehe ich mit einer Ermahnung wieder nach Hause.Diese Rechtssprechung ist einfach ein Witz.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?