22.02.08 18:31 Uhr
 409
 

Steueroasen wie Liechtenstein und Monaco sollen ausgetrocknet werden

Andorra, Liechtenstein und Monaco gelten als Steueroasen. Die Bundesregierung will diesen Ländern nun aber eine größere Transparenz auferlegen. Außerdem soll der Geschäftsverkehr erschwert werden.

Die Bundesregierung möchte die Maßnahmen auch ergreifen, sollte das restliche Europa nicht mitziehen.

Auch die OECD hat sich bereits kritisch geäußert. Laut dieser seien Monaco, Liechtenstein und Andorra unkooperative Steueroasen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, Monaco, Liechtenstein, Steueroase
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Festgenommener deutscher Schriftsteller Akhanli kommt frei
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2008 18:33 Uhr von ArrowTiger
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Wie soll das gehen? -- "Die Bundesregierung will diesen Ländern nun aber eine größere Transparenz auferlegen."

Wie will sie das schaffen? Das sind autonome Staaten.
Kommentar ansehen
22.02.2008 18:50 Uhr von Carry-
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ sunshine35: dann geht man eben den weg über einen dritten staat.
Kommentar ansehen
22.02.2008 18:50 Uhr von ArrowTiger
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@sunshine35: Heute Nacht schlecht geschlafen?

Ich denke nicht, daß ein einseitiger Boykott der Bundesregierung massiven Einfluß auf die Bankgeschäfte dieser Länder hätte. Zudem denke ich, daß da diverse Interessengruppen in Deutschland stark gegenwirken würden - oder sie gehen den Umweg über andere Länder...

Also nicht gleich so leichtfertig abtun, was ich schrieb.
Kommentar ansehen
22.02.2008 19:13 Uhr von Chillah
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Politiker: wenn ihr alt genug seid und lernt mit Geld umzugehen geben wir es euch gerne
Kommentar ansehen
22.02.2008 20:02 Uhr von CyG_Warrior
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Chillah: (Zu) Viele von den Politikern sind leider nicht alt genug.....sondern ZU alt.
Wenn man manche Bundestags-Debatten im TV verfolgt, siehts da auf den "Bänken" doch teilweise aus wie bei einer Kaffeefahrt eines Altenheims....
Kommentar ansehen
22.02.2008 20:17 Uhr von maki
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Au Backe "Außerdem soll der Geschäftsverkehr erschwert werden.
Die Bundesregierung möchte die Maßnahmen auch ergreifen, sollte das restliche Europa nicht mitziehen."

Das riecht doch mal wieder nach Antifaschistischem* Schutzwall - man sollte wohl in den nächsten Tagen ein wachsames Auge auf die Baumaterialienbörse haben, um von der Mauer II nicht so sehr überrascht zu sein... :-D

Journalist: "Frau Dings, äh Merkel - wie wollen sie dies erreichen? Wollen sie etwa eine Mauer bauen?"

Merkel: "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten"

5 Minuten später, Merkel zu Hochtief: "Klasse Idee, macht mal. Irgendwo im Archiv müssen noch Walters Originalpläne rumliegen, horcht Euch mal unauffällig bei der Breuel um."

*oder so
Kommentar ansehen
23.02.2008 03:26 Uhr von SiggiSorglos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wer is michel, @terrorstorm: alles in allem muss ich dafür plädieren, steuersünder in die schranken zu weisen... denn wer flüchtet denn? Otto-Normal_verbaucher? nein, es sind immer wieder die, die es eigentlich gar nicht nötig hätten...
Kommentar ansehen
23.02.2008 11:56 Uhr von snm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Berlin: ich weiß nicht was ihr da ständig im Bundestag raucht, aber ich will das auch haben.

Bevor wir anfangen uns über die Steuergesetze anderer Ländern aufzuregen, sollten wir doch erstmal selbst unsere Hausaufgaben erledigen.
Das deutsche Steuersystem ist komplex und intransparent. Es stellt nur Sicher das Steuerberater und Finanzbeamten viel zu tun haben. Die Zahl derer, die im deutschen Steuerrecht die Orientierung verlieren, dürfte riesig sein. Auch unter Politikern.

Wir beschweren uns über Länder wie Monaco und leben selbst mit einem Steuerdschungel aus mehr als 180 Steuergesetzen 96.000 Verwaltungsvorschriften und 185 Steuerformularen. Das alles sorgt dafür das es in Deutschland weder eine Steuergerechtigkeit ( http://www.wdr.de/... )gibt, noch lädt unser Steuerrecht international agierende Konzerne ein, hier zu investieren.
Kommentar ansehen
23.02.2008 14:01 Uhr von jaujaujau
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sach: doch ,scheiss germany
Kommentar ansehen
23.02.2008 14:41 Uhr von chris5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Siggi Sorglos: Oh es sind nicht immer nur die Reichen....
Es gibt auch sehr viele Menschen aus dem Mittelstand , die ihr ganzes Leben immer ein bisschen Geld gespart und zur Seite gelegt haben um sich einen Traum zu erfüllen und jetzt nicht nochmal von ihren 50 000 bis 100 000 Euro die Hälfte dem Staat in den Rachen werfen wollen.
Kommentar ansehen
24.02.2008 10:35 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollten erstmal im Kleinen beginnen, bevor: sie fremden Ländern ans Bein pissen.

Beim Aldi fragt auch kein Schwein, ob meine Kohle, an der Aldi mit seinem Geschäftsmodell verdient, auch ordentlich versteuert wurde.

:-D
Kommentar ansehen
24.02.2008 10:59 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sunshine: Entwickele etwas Fantasie, glaubst Du ernsthaft, das Gros der Gelder lief über Überweisungen?

Hast Du noch nie was von "Koffertransfers" gehört?

Und ... diese Transfers haben schon allein in ihrer Höhr eine ganz andere Qualität als normale Überweisungen. Wie also soll es funktionieren, diese Oasen auszutrocken? Das ist hirnrissiger Bla bla und reine Wahlpropaganda.

Dann, erzähl mal, wie Du Geldtransfers z.B. in die Schweiz unterbinden willst als künftigem Mitgliedsstaat der EU? ;-) Also Du auch nachdenken, bevor *klick*.
Kommentar ansehen
24.02.2008 11:01 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Terror: *Für die geistig Schwachen muss ich ja nun wieder alles erläutern, anstatt den oben stehenden Satz so stehen zu lassen, aber seis drum:
Auf diesem dreckigen Steinklumpen, genannt Erde, gibt es unzählige "Steueroasen". Das fängt mit der Schweiz an, geht über Dubai, der Karibik oder kleinere Alpenländer weiter und hört irgendwann in Shanghai auf.
Wer bei dieser News auch nur eine Sekunde an etwas anderes glaubt, als an Verdummung seitens der Bundesregierung an den deutschen Michel, der gehört... ach ich lass das mal weg... *

VOLLSTE ZUSTIMMUNG!!!!!
Kommentar ansehen
24.02.2008 11:05 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Siggi: Wer ist Michel?

Der Steuerzahler hier im Lande ... das Wahlvieh, also DU und wir alle, die wir keine Immunität besitzen.

Und Terror hat recht, dass es Verarsche ist, denn ich lerne soeben, dass die Immunität unserer Regierenden auch bei der Begehung von Straftaten nicht automatisch aufgehoben werden kann.

Wir bekamen Zumwinkel sehr schnell serviert, aber die Namen der MdBs sind nirgends kriegbar ... was sagt Dir das?

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?