22.02.08 11:06 Uhr
 727
 

Maryland: Opa mit Marihuana im Wert von über einer Million Dollar erwischt

Die Polizei im US-Bundesstaat Maryland fand bei einem 72 Jahre alten Autofahrer eine große Menge an Marihuana. Der Wert des Marihuanas, das bei dem Senior gefunden worden war, liegt bei über einer Million Dollar.

Als ein Polizist ihn auf einem Parkplatz kontrollierte, weil er sich auf einem Parkplatz gestritten hatte, bemerkte der Beamte, dass der Führerschein des 72-Jährigen abgelaufen war. Auch nahm er einen verdächtigen Geruch wahr. Ein Spürhund fand dann die Tüten im Auto des alten Mannes.

Der Senior sagte, man habe ihm 500 Dollar versprochen, wenn er die Ware im Auto von New York nach North Carolina bringe.


WebReporter: rasho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Dollar, Wert, Marihuana, Opa
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2008 09:52 Uhr von rasho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Marihuana im Wert von über einer Million Dollar? Das sind bestimmt keine kleinen Dealer, die hinter der Sache stecken.
Kommentar ansehen
22.02.2008 11:16 Uhr von fuddlumbegschaeft
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
krasse sache: aber abgesehen vom News-Inhalt finde ich die Titulierung "Opa" nicht sehr glücklich gewählt. Ich weiss, dass das so auch in der Quelle steht...
Kommentar ansehen
22.02.2008 11:21 Uhr von wossie
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Drogendealer gehen also noch einen Schritt weiter als bis zur Rente mit 67 ;)
Mit soviel Stoff im Gepäck bricht man doch aber keinen Streit vom Zaun...
Kommentar ansehen
22.02.2008 11:51 Uhr von Ole-mann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Polizei Dein Freund und Helfer" wird sich der alte Mann nun denken, so ne Schei...
"Alter schützt vor Torheit nicht" und Berichte aus Amerika verwundern mich schon lange nicht mehr
Das Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten
Kommentar ansehen
22.02.2008 12:03 Uhr von z3us-TM
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Riesen menge das ist ja im deutschen ein weiter begriff.

in München is ne " Riesen Menge " 100g Grass

und an dem kleinen grenzübergang wird schon in den lokalen medien berichtet wenn einer mit 5g erwischt wird..

Nu wo die Überwachung so anläuft....

Die gedanken sind frei...--- > NOCH !?
Kommentar ansehen
22.02.2008 12:55 Uhr von Mr.E Nigma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
>ein Spührhund fand dann die Tüten im Auto <

... Also wenn das Gras für eine Million Dollar war sollte das auch ohne Spührhund möglich sein, die Karre muß ja bis unters Dacht zugepackt gewesen sein !
Kommentar ansehen
22.02.2008 14:11 Uhr von Pyromen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schade: das schöne gras ist weg und der arme mann kriegt jetzt im alter noch ma stress, muss doch nicht sein :(
500$ ist ja ne riesen große geldsumme dafür das man n auto voller drogen durch mehrere staaten fahren soll.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?