22.02.08 11:44 Uhr
 503
 

Freude für Schüler und Ärger für Pendler: Nahverkehr streikt in NRW

Schon um drei Uhr morgens begannen die ersten Fahrer zu streiken, berichtete ein ver.di-Sprecher in Dortmund. Denn im Zuge des Tarifstreits des öffentlichen Dienstes stehen an diesem Freitag Busse und Bahnen in Nordrhein-Westfalen still.

In Düsseldorf, Dortmund, Krefeld und Mönchengladbach soll der Nahverkehr den ganzen Tag ruhen. In Köln und Duisburg wird wahrscheinlich ab Mittag der Verkehr wieder fließen und im Ruhrgebiet wird es bis zum Nachmittag dauern. Laut ver.di werden insgesamt 30 Städte und Kreise bestreikt.

"Ver.di streikt, heute kein Fahrbetrieb" zeigten die Leuchtanzeigen der Dortmunder U-Bahnstationen an. Trotz Ankündigung warteten an einigen Haltestellen Fahrgäste auf ihre Verbindung. Solidarisch zum Streik zeigen sich Mitarbeiter der Müllabfuhr: In einigen Städten schließen sie sich dem Streik an.


WebReporter: nachtmensch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schüler, Nordrhein-Westfalen, Ärger, Freude, Pendler, Nahverkehr
Quelle: westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Regensburg: Vermieter sucht nur nach Mietern "deutscher Abstammung"
"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2008 11:14 Uhr von nachtmensch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Ärger für die Pendler, eine Freude für die Schüler. Im Radio habe ich gehört, die Schüler, die normalerweise mit dem Bus fahren, hätten dann heute "frei". Der Streik gilt als Entschuldigung für das Fehlen.
Kommentar ansehen
22.02.2008 11:51 Uhr von Lucky Strike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ist eigentlich traurig: das immer mehr zu diesen mitteln wie streik gegriffen werden muss. wenn es eine faire entlohnung geben würde, wäre streik höchstens im duden zu finden.

aber solange menschen so wenig verdienen, dass noch nicht mal die preiserhöhung und inflation ausgeglichen werden kann, wird es streiks geben. es ist schade aber notwendig
Kommentar ansehen
22.02.2008 11:55 Uhr von rudi68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ärger? Also in Düsseldorf wurde gestern über die Medien vorgewarnt. Und heute morgen waren nicht viele Leute vergeblich zur Haltestelle gegangen. Der Verkehr in der Stadt war größtenteils überschaubar.
Ich akzeptiere den Warnstreik und bin heute mit dem Auto gefahren. Es wird wohl zuküntig wieder mehr Streiks geben.
Kommentar ansehen
22.02.2008 18:33 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dieses: faule schülerpack ... wenn die Bahn nicht fährt muss man halt das fahrrad nehmen, und selten sind da schulen mehr als 5 km weg..
Kommentar ansehen
22.02.2008 20:46 Uhr von TheWidowmaker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte heute Prüfung und musste von Duisburg nach Bochum ;)

Naja ich hoffe mal das gibt nicht so ein Theater (von beiden Seiten) wie bei der DB.
Kommentar ansehen
22.02.2008 21:21 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..und wenn sie sich jetzt: freuen, was ist dann, wenn die ausgefallen Stunden wieder aufgeholt werden müssen...
Aber sind wir mal froh, dass wir überhaupt ein Streikrecht haben.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?