22.02.08 10:07 Uhr
 233
 

Schwere Ausschreitungen in Belgrad (Update)

Nach der Großdemonstration in Belgrad, an welcher schätzungsweise 200.000 Menschen teilgenommen haben, kam es am Donnerstagabend zu schweren Ausschreitungen in der serbischen Hauptstadt.

Dabei wurden mehrere Botschaften beschädigt, unter anderem die US-amerikanische sowie die kroatische. Auch McDonald's und Raiffeisenbank-Filialen wurden angegriffen.

Die serbische Regierung rief umgehend zur Ruhe auf - mit der Gewalt würde man das Kosovo von Serbien nur entfernen.


WebReporter: dbo84
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Ausschreitung, Belgrad
Quelle: www.vol.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2008 01:37 Uhr von dbo84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja, das ganze war zu erwarten. auch in anderen ländern werdn serben sich zusammentun und "demonstriern"... und das ganze sicherlich auch mit gewalt.
Kommentar ansehen
22.02.2008 10:33 Uhr von supermeier
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrlich gesagt: frage ich mich ganz still in meinem Kämmerchen, wer jeden Monat das Gehalt des pöbelnden Pöbels bezahlt.
Kommentar ansehen
22.02.2008 10:34 Uhr von maki
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Andere Länder - andere Sitten... :-D: Man stelle sich vor, Bayern wäre endlich abgehaun - eine Woge der Freude würde durch das Land rollen. :-)
Kommentar ansehen
22.02.2008 10:38 Uhr von JustMe27
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Maki: ;-P: ja, durch Bayern würde sie rollen... Während im Rest Deutschlands die Arbeitslosigkeit und die Preise exponentiell steigen würden, wenn wir die ganzen "Ausländer" (lies Deutschen) rauswerfen würden... SCNR

Achtung, Beitrag könnte gewollte Ironie enthalten! Wer sie nicht finden kann, soll mir das bitte durch wunderhübsche negative Bewertungen mitteilen...
Kommentar ansehen
22.02.2008 11:12 Uhr von esopherah
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
diese news lügt! die serbische regierung rief nicht umgehend zu ruhe auf!
die serbische regierung wurde scharf dafür angegangen, weil sie die botschaften nicht geschützt hat und eben nicht zur ruhe aufgerufen hat.

Ums mal klar zu sagen, ein angriff auf eine botschaft ist ein angriff auf ein land und damit eine hinreichende kriegsbegründung!

Es zeigt sich ganz klar, serbien muss weiterhin stark kontrolliert werden, gehört definitiv nicht in die EU
Kommentar ansehen
22.02.2008 12:40 Uhr von dbo84
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ esopherah: naja, wenn ein angriff auf eine botschaft umgehend ein angriff auf ein land darstellt, dann geb ich den jungs dort recht - schließlich missachten die usa, deutschland, kroatien, etc. auch das INTERNATIONALES recht auf die souvernität eines staates...

man kann nicht jmd. in die suppe spucken und sich aufregen, wenn jmd. einem selber etwas zuviel salz in die suppe tut....
Kommentar ansehen
22.02.2008 15:24 Uhr von Mad Flava
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wunder Diese Affen brauchen sich nicht wundern, dass Kroatien die Unabhängigkeit vom Kosovo anerkennt. Wir haben schließlich dasselbe durchgemacht und wurden von diesen ******** angegriffen, weil es ihnen wohl sehr weh tat ein Stück Land zu verlieren, auf das sie keinen Anspruch haben.
Man muss auch dazu sagen, dass die Serben es selber verbockt haben mit dem Kosovo. Nachdem die Türken aus Europa vertrieben wurden, hat man es versäumt, die Albaner, die sich während der Zeit des Osmanischen Reiches im Kosovo angesiedelt hatten, wieder zurück nach Albanien zu schicken, oder es sonst irgendwie anders zu regeln. Es kann jedenfalls nicht angehen, was die alles gegen die albanische Bevölkerung in den letzten Jahren unternommen haben.
Dieses Volk scheint keinen Frieden zu kennen. Ich kann mit gutem Gewissen behaupten, dass ein Großteil der Serben sehr schnell gewaltbereit ist und am Ende kommt es dann zu einem wilden Haufen, der nicht mehr kontrollierbar ist, so wie der in Belgrad. Ich kenne auch einige menschliche Serben, aber davon gibt es leider nur sehr wenige.
Bleibt bloß zu hoffen, dass man diesen Konflikt friedlich lösen kann. Besonders die Russen scheinen ja nun richtig Bock drauf zu haben Menschenleben auszulöschen -.-
Kommentar ansehen
22.02.2008 15:35 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Mad Flava: Ich kenne sehr viele, einer davon ist mein eigener Großvater. Dieser Mann kam 1943 als Kriegsgefangener nach Deutschland und hat nie die "Serbisierung" Jugoslawiens unter Tito erlebt (Er durfte nicht zurück, weil Kriegsgefangene als Verräter exekutiert wurden, und später hatte er dann Frau und Kinder, damit war das Thema für ihn erledigt) Ich denke, unter Tito und später Milostayer haben die Serben gelernt, dass Gewalt die vermeintlich einfachste Lösung ist.
Kommentar ansehen
22.02.2008 15:36 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ARGH! Keine Ahnung, warum da Milostayer steht, danke Firefox-Rechtschreibhilfe!
Kommentar ansehen
22.02.2008 15:40 Uhr von short_quassel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die ganze Welt ist böse Amis , Deutsche ,Kroaten, Türken, Österreicher,Slowenen.......... (weitere Aufzählungen,würden kein Ende bringen)

Nur die lieben Serben sind gut !!..... ach ja , auch ab und zu die Russen, "wenn" sie mal zur Seite stehn ! ?

Wie kann man so einem vorbidlichem Volk (Serben)bloß "Unrecht" tun??

Fragen über Fragen....

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?