21.02.08 21:40 Uhr
 4.950
 

Chelsea London mit fast 100 Millionen Euro Verlust - Abramowitsch zahlt

Der englische Fußballverein Chelsea London machte 2006/2007 98,9 Millionen Euro Verlust.

Der russische Milliardär und Eigner von Chelsea London, Roman Abramowitsch, fängt den Verlust auf.

Der Verein plant für 2009/2010 erstmals schwarze Zahlen, gesteht aber ein, dass nach 120 Millionen Verlust im Vorjahr und dem aktuellen Verlust dieses Ziel in Gefahr ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: multimediakind
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Euro, Million, London, 100, Verlust, FC Chelsea
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Chelsea cancelt wegen Manchester-Anschlag Meisterfeier
Fußball: 15-jähriges schottisches Toptalent wechselt zum FC Chelsea
Fußball: London gibt Okay für neues 580-Millionen-Stadion für den FC Chelsea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2008 22:31 Uhr von Scarb.vis
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Das hört sich ja, nach mir an, wenn ich Fussballmanager spiele.
Kommentar ansehen
21.02.2008 22:42 Uhr von Jimyp
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre lustig wenn Abramowitsch jetzt aussteigen würde. :D
Kommentar ansehen
21.02.2008 23:19 Uhr von meistelhoang
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
da ihm der klub gehört: kann er nicht einfach die schulden liegen lassen
Kommentar ansehen
22.02.2008 00:16 Uhr von GeraldAl
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
...dieses Ziel in Gefahr "Der Verein plant für 2009/2010 erstmals schwarze Zahlen, gesteht aber ein, dass nach 120 Millionen Verlust im Vorjahr und dem aktuellen Verlust dieses Ziel in Gefahr ist."

dass nach so einem verlust ein gewinn in der nächstfolgenden periode "in gefahr" ist, dürfte wohl kaum erstaunen erregen!

diese formulierung ist dennoch einzigartig: nicht nur eine nur kaum zu überbietende untertreibung; ich würde sogar sagen: geradezu die definition eines "euphemismus"
Kommentar ansehen
22.02.2008 00:25 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
so ist: das eben, wenn geld keine rolle spielt...aber irgendwann wird das auch ein ende haben.
Kommentar ansehen
22.02.2008 02:50 Uhr von Theojin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der gute Mann: plötzlich keine Lust mehr auf Fußballer zum Schampus hat, sondern lieber an Käsefüssen riecht oder Briefmarken sammeln will, dann gibts plötzlich keinen FC Chelsea mehr.

Angesichts dieser Verluste würde ich mal über gewisse Dinge nachdenken dort in London.
Kommentar ansehen
22.02.2008 03:17 Uhr von Sant_Gero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, da kann man schon nachvollziehen, wieso einige *Macher*
in diesen Zusammenhängen von Wettbewerbsverzerrung sprechen.
Kommentar ansehen
22.02.2008 07:54 Uhr von arisolas
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also: ist ja schön und gut, wenn ein fussball club einen so tollen fan hat, das der gleich den ganzen club aufkauft und die schulden begleicht, aber wenn ich jedes jahr soviel schulden machen würde, würde ich mich als manager vielleicht fragen, ob ich nicht den falschen beruft gewählt habe.

in 10jahren sind da immerhin schon 1milliarde weg^^
Kommentar ansehen
22.02.2008 09:33 Uhr von marshaus
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
sollte verboten werden, chelsea macht seit jahren verlust und er begleicht es immer wieder. der verein sollte endlich einsehen ....nicht ueberforderte gehaelter zu zahlen und abloesesummen die uebertrieben sind. einnahmen und ausgaben stimmen ueberhaupt nicht mehr ....nicht mal der gewinn der meisterschaften hat plus gebracht
Kommentar ansehen
22.02.2008 11:49 Uhr von Hady
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist wirklich wie bei "Bundesliga-Manager": Der einzige Unterschied: wenn Abramowitsch keinen Bock mehr auf sein Spiel hat und auf "Exit" klickt, dann gehen für einen realen Fußballverein, für eine Firma, die Lichter aus.
Das einzig Positive an diesem Retortenclub: er hat bislang auf internationaler Bühne (CL) eindrucksvoll bewiesen, dass man auch mit sehr viel Geld keine Titel kaufen kann. Und ich zahle gerne 5 Euro für das Phrasenschwein:
"Geld schießt keine Tore", "die kochen auch nur mit Wasser", und "entscheidend ist sowieso aufm Platz"!
Kommentar ansehen
22.02.2008 12:02 Uhr von marshaus
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
aber: sie werden weiter spieler teuer kaufen und werden weiter langweilige spiele liefern..frage ist wie lange macht ein fan das mit.....eintritsspreise die nicht mehr normal sind.....jahreskarten.... fast nicht mehr ohne kredit zu finanzieren, vielleicht sollte clubs wie firmen arbeiten und auch die konsquenzen tragen....wenn sie jahrelang miese haben.....ist es vorbei
Kommentar ansehen
22.02.2008 12:07 Uhr von Lucky Strike
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das kommt davon, wenn man: geld für irgendwelche sauteuren superstars ausm fenster wirft und dann trotzdem die erfolge ausbleiben.

das problem ist 11 Topstars, welche alles alleingänger sind, können gegen ein halbwegs eingespieltes team, welches auch als solches agiert nicht unbedingt gewinnen.

fußball ist und bleibt ein teamspiel
Kommentar ansehen
22.02.2008 13:36 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
spätestens jetzt: sollte sich die FA, ebenso, wie die UEFA / FIFA mal einschalten, das ist doch wohl nicht auszuhalten, was sich da für ein scheiß abspielt.
Kommentar ansehen
22.02.2008 14:07 Uhr von I3lackout
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@marshaus: du scheinst ja ahnung zu haben... wenn diese mannschaften verboten werden wuerden dann wuerde kein vernuenftiger fussball mehr zustande kommen weil den ligen die top clubs fehlen... schau doch einfach nach italien, spanien etc wo fast alle mannschaften in der miese sind...
Kommentar ansehen
22.02.2008 20:22 Uhr von chitah
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Super: und wir dürfen uns immer wieder anhören das die Engländer die beste Liga der Welt haben. Das ich nicht lache. Was bleibt denn da noch übrig, wenn man mal das künstlich finanzielle vom sportlichen trennt? Genau, nichts! Vereine die sich nicht von selbst finanzieren sollten von der UEFA die internationale Lizens entzogen bekommen! Andere kämpfen mit normalen Mitteln und dort wird Geld sinnlos verbrannt! Selbiges in Italien und Spanien! Wenn sich die BL-Vereine nicht so vernünftig gegen solchen Scheiß wehren würden, dann wäre es kein Kunststück die "beste Liga der Welt" zu haben!
Ich an Stelle dieser Mäzen würde mir mal Gedanken machen warum Spieler wie Ribery, Toni, Klose, Lucio, van der Vaart, Diego etc. trotz allem Geldes in Deutschland spielen!
Kommentar ansehen
22.02.2008 20:50 Uhr von saber_
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
...leute... ihr disqualifiziert euch immer selber mit eurem geballten nichtwissen;)


chelsea ist mittlerweile ein verein der ganz oben mitspielt... d.h. da sehen manche sachen einfach anders aus... solche schulden sind ganz normal fuer solche vereine...

das ist eben keine bundesliga wo gegeizt wird... gute spieler kosten eben gutes geld... nicht umsonst ist die englische liga die "beste"...

real, barca, inter, juve oder milan... sind doch alle hochverschuldet...aber das is eben so...


@chitah... vielleicht weils in der buli doch noch ein gewisses niveau gibt und diese spieler hier so ca 100%ig einen stammplatz haben... schau dir mal andere vereine an was die fuer leute auf der bank haben...

desweiteren... klose ist auf internationaler ebene ne niete... fuer die buli ist er gut!

ribery und toni sind gut!

van der vaart und diego werden mit allen mitteln in deutschland gehalten...aber die werden sicher auch bald weg sein...
Kommentar ansehen
23.02.2008 02:56 Uhr von Big-Sid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
saber_: so viel dann zur disqualifikation.... lol
Kommentar ansehen
23.02.2008 11:09 Uhr von SantaKlauts
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und: ich dachte immer sowas gibts nur in Italien..

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Chelsea cancelt wegen Manchester-Anschlag Meisterfeier
Fußball: 15-jähriges schottisches Toptalent wechselt zum FC Chelsea
Fußball: London gibt Okay für neues 580-Millionen-Stadion für den FC Chelsea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?