21.02.08 18:02 Uhr
 204
 

München: Freispruch für Erfolgsautorin von "Tannöd" wegen Plagiatsvorwürfen

Im Rechtsstreit um den Erfolgsroman "Tannöd" hat die Kammer des Landgerichts München I die Plagiatsvorwürfe für nicht gerechtfertigt angesehen und auch keine Urheberrechtsverletzungen der Autorin Schenkel angenommen. Der Journalist Leuschner hatte den Fall ins Rollen gebracht.

Er hatte bereits zwei Bücher über diesen Mordfall geschrieben und Andrea Maria Schenkel bezichtigt, bei ihm abgeschrieben zu haben. Die Autorin sagte jedoch, dass es sich um einen authentisch belegten sechsfachen Mord handelte, den sie in Romanform veröffentlichte.

Den Streit um das Buch "Tannöd", das bis jetzt eine Gesamtauflage von über 550.000 verkauften Romanen erreicht hat, wurde vom Landgericht zu Gunsten der Beklagten abgeschlossen. Die Plagiatsvorwürfe wären nicht gerechtfertigt, so das Gericht.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Erfolg, Freispruch, Plagiat
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2008 17:57 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die gebürtige Regensburgerin gilt als Shottingstar der Buchbranche.
Mir persönlich hat das erste Buch „Tannöd“ besser gefallen als ihr zweiter Roman „Kalteis“. Aber der Preis für einen knapp 150 Seiten umfassenden Roman von fast 13 Euro ist doch recht happig.
Kommentar ansehen
22.02.2008 08:16 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
shootingstar? ich weiß nicht warum, tannöd ist öd.

einer der schlechtesten romane die ich gelesen habe.

kalteis tu ich mir nicht an.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?