21.02.08 13:03 Uhr
 3.844
 

Florida: Zwei US-Kampfjets vor Küste abgestürzt

Zwei US-Kampfjets vom Typ F-15C sind bei einem Testflug über dem Golf von Mexiko zusammengestoßen und abgestürzt. Die US-Luftwaffe bestätigte den Tod eines der zwei Kampfpiloten.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch 80 Kilometer entfernt vom Luftwaffenstützpunkt Eglin in Florida. Helfer der Küstenwache konnten die beiden verunglückten Kampfpiloten bergen, einer der beiden war bereits tot.

Ein F-15C-Jet war erst im vergangenen November verunglückt. Der Pilot des damaligen Unfalls gab Navigationsporobleme als Ursache für den Absturz an. Die F-15-C-Flieger gelten als technisch rückständig.


WebReporter: rasho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Kampf, Florida, Küste, Kampfjet
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet
Festnahme nach Messer-Attacken in München
Japan: Taifun "Lan" nähert sich der Küste

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2008 13:20 Uhr von elephantkick
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
RIP
Kommentar ansehen
21.02.2008 13:26 Uhr von ionic
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
abgestürzt.... was isn heute los? lauter rechtschreibfehler?? ich bin ja eg nich derjenige den des groß juckt aber heute ists extrem...

zur news: Oo krass? was da wohl die ursache dafür ist? weil navigationsprobleme.. also hallo...jeder pilot wird ja wohl noch nem berg ausweichen oder wie solln das gelaufen sein?
Kommentar ansehen
21.02.2008 13:42 Uhr von Totoline
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Diesmal nicht die Russen?
Kommentar ansehen
21.02.2008 13:54 Uhr von Yberion
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
abgestürzt trifft den nagel auf den kopf...
Kommentar ansehen
21.02.2008 14:03 Uhr von Lucky Strike
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
hmm wieso wurden die abgestützt? waren die kurz vorm umfallen oder wie?

also ich bin ja nicht unbedingt ein korinthenkacker, fehler passieren nunmal.
Aber bei wirklich leichtsinnigen Fehlern wie "Zahnarz" oder "abgestützt" finde ich es doch schon etwas zuviel.
Kommentar ansehen
21.02.2008 17:21 Uhr von Weltenwandler
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
wie zerstört: man am einfachsten amerikanische Kampfjets. Schick sie mit amerikanischen Piloten in die Luft! Sicherlich bedauerlich, aber Unfälle passieren nun einmal, auch wenn das vielleicht beim US-Militär unverhältnismäßig oft vorkommt.
Kommentar ansehen
21.02.2008 22:49 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das sollte mal: bei uns mit den Tornados passieren. Vermutlich sofortiges Flugverbot für die Jets. Heute würde da schneller reagiert werden wie damals bei den Starfightern. Da mussten erst über 100 Maschinen abschmieren....
Vorkommen kann es immer wieder, wie es der oben beschriebene Fall zeigt. Wenn schon Ausfälle bekannt waren, warum nicht andere Jets verwenden oder haben sie nicht genug von den "Dingern"...
Kommentar ansehen
22.02.2008 12:00 Uhr von Kingbee
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wie zerstört man am Besten: russische "K(r)ampfjets" ?

Einfach hinsetzen und zuhören, wie sie vor sich hinrosten.
Kommentar ansehen
22.02.2008 22:51 Uhr von wezman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: Nichts für ungut, aber was du hier machst ist Äpfel mit Birnen vergleichen. Ich kann in der Quelle nirgends einen Hinweis entnehmen, dass die Maschinen irgend einen Defekt hatten. Die zwei Jets sind zusammengerauscht weil vermutlich einer der zwei Piloten "gepennt" hat. Man nennt dies dann auch menschliches Versagen. ;-)
Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass das kein gewöhnlicher Testflug von A nach B war. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass dies ein Trainingsflug zur Übung eines Abfangmanövers mit anschließenden Luftkampf etc. war, wie er von der US Luftwaffe regelmäßig durchgeführt wird. Und wer sich damit etwas auskennt, weiß was dann dort oben losgeht. Das ist für die Piloten Stress pur. Und dann können natürlich Fehler wie diese passieren. Diese haben unterm Strich aber nichts mit der techn. Zuverlässigkeit dieses oder eines anderen Jets zu tun. ;-)

Fakt ist, man kann jetzt darüber spekulieren wie man will. Der kleine Bürger erfährt mit Sicherheit, wenn überhaupt, als letztes was wirklich passiert ist.
Kommentar ansehen
23.02.2008 11:45 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WIe kam der normale BuBü früher am Einfachsten an: nen Starfighter?

Grundstück besorgen und warten... :-D

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanische Behörden ermitteln in der "Durchfall-Masche" - Betrüger identifiziert
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?