20.02.08 14:10 Uhr
 8.023
 

"Thor Steinar": Widerstand wächst

Der Protest gegen den Verkauf der von Nazis geschätzten Kleidungsgegenstände der Firma "Thor Steinar" vergrößert sich. So gerät die in der Nähe Berlins ansässige Firma Mediatex GmbH, die die Ware vertreibt, offensichtlich immer stärker unter öffentlichen Druck.

Im Zuge des wachsenden Widerstandes wurde in Berlin wiederholt ein Geschäft mit dem Namen "Tonsberg", welches der rechten Szene zugerechnet wird, von Unbekannten attackiert. In diesem Zusammenhang ging die Schaufensterscheibe zu Bruch.

Auch in Magdeburg und Dresden wächst der Druck auf Naziläden. In Magdeburg mussten die Betreiber nunmehr eine gerichtliche Schlappe hinnehmen, in Dresden wurde ein Shop am Wochenende von Antifaschisten angegriffen und dabei offensichtlich unbrauchbar gemacht.


WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stein, Widerstand
Quelle: www.jungewelt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

72 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2008 14:24 Uhr von JPHintze
 
+32 | -13
 
ANZEIGEN
Eigentlich doch gut wenn rechte Extremisten eindeutig an ihren Bekleidungsmarken erkannt werden können.
Kommentar ansehen
20.02.2008 14:25 Uhr von Hawk74
 
+111 | -30
 
ANZEIGEN
Linke Gewalt das ist ja super !
Die Linken (Antifa) greift Geschäfte an und verwüstet die.

Überlegt euch mal was los wäre, wenn es nicht die Antifa sondern ein paar Glatzen gewesen wären !!

Ich will hier bestimmt nicht Nazis verteidigen (o.ä.), aber was die Antifa (oder irgendwelche Linken) sich da erlauben ist (meist) keine Spur besser !!

Bis dann....
HAWK
Kommentar ansehen
20.02.2008 14:42 Uhr von Gorxas
 
+55 | -8
 
ANZEIGEN
und wenn Nazis lieber s´Oliver tragen würden, würde man dann auch s´Oliver verbieten? wo bitte ist hier die logik?
Kommentar ansehen
20.02.2008 14:54 Uhr von StoWo
 
+31 | -14
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott! Geschäfte von angeblich nationalen Geschäften werden angegriffen - super, vorbildlich von Leuten, die ja angeblich Dinge wie die Reichskristallnacht verachten und nun künftig wohl selbst Schilder aufhängen wie "Kauft nicht bei Nazis". Jeder, der Steine in Scheiben nationaler Geschäfte wirft kann sich einreihen in die Riege derer, die damals Schaufensterscheiben einwarfen. Nur der "Gegner" ist ein anderer. *Applaus*

Schaut man objektiv durch die Medienlandschaft und vorallem durch Polizeiberichte, so überwiegt die Gewalt der Linken doch deutlich gegenüber der Rechten.

Und man will uns weiß machen, die Rechten wären eine Gefahr? Selten dämlich...
Kommentar ansehen
20.02.2008 14:57 Uhr von Fornax
 
+35 | -14
 
ANZEIGEN
totaler Schwachsinn: Wer von euch hat sich mal den Katalog angesehen? Das sind total coole und relativ Preiswerte Sachen im vergleich zu anderen Teuren Marken. Das beweist mal wieder die Dummheit des gemeines Mopps. Ist ja auch wichtig gegen ein Klamottenlabel vorzugeben als gegen die wirklichen Probleme. Gewaltbereite Autonome tragen auch gern Schwarze oder Tarnklamotten. Deswegen Demotriere ich nicht vor jedem Armee Laden. Ich werde mir schon aus Prinzip solche Sachen kaufen.
Übrigens gibt es keine Nazis mehr, die wenigen die es noch gibt sitzen im Altersheim, oder wohnen in Argentinien, Und da hab ich noch niemand gesehen welcher solche Sachen trägt.
Kommentar ansehen
20.02.2008 15:18 Uhr von Hawk74
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2008 15:26 Uhr von KlamseN
 
+18 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2008 15:31 Uhr von Fornax
 
+23 | -10
 
ANZEIGEN
nicht verboten: Underclass Hero hat wieder den Beweis angetreten wie Manipulierbar Menschen sind. Erstaunlich ist das gerade bei Personen mit Starken Linksdrall die geistige Umnebelung größer ist als bei anderen Gruppen.

Die Sachen sind nicht verboten, ich kann mir diese Schicke Jacke kaufen
http://www.thorsteinar.de/...

Und wunderbar durch meine Stadt laufen. Aber werde ich dann von Personen wie Underclass Hero mit Steinen beworfen und als Nazi beschimpft.

Aktuellen H&M Mode sieht sehr ähnlich aus, nur ohne Thor Steinar Schriftzug.
Kommentar ansehen
20.02.2008 15:33 Uhr von banani1980
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
@Klamsen: Und nur weil die Marke Verfassungswidrige Symbole trägt ist es gerechtfertigt die Läden zu zerstören??So nen schwachsinnsargument habe ich ja noch nie gehört.Und warum sind es keine ehrlichen Menschen die die Ware produzieren??
Kommentar ansehen
20.02.2008 15:50 Uhr von Tleining
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@ KlamseN: Du hast ne Logik, die Firma wird verklagt, also sind die Leute, die diese Ware produzieren, keine einfachen und ehrlichen Menschen. Ergo, wenn ich dich wegen verbreitens Verfassungsfeindlicher Symbole verklage bist du ein Nazi, auch wenn es nicht gerechtfertigt ist. Geile Welt.
Thor Steinar ist eine Marke die in Deutschland nicht verboten ist, viele Leute, darunter auch, aber nicht nur, Rechtsradikale/extreme tragen diese Kleidung. Ein Geschäft, das seinen Kunden viel anbieten will, und deshalb auch Mode dieser Marke verkauft wird verwüstet. UND DU FINDEST DAS GUT?
Ich glaub die Nazis haben damals was ähnliches mit den Juden gemacht, Geschäfte verwüstet, weil die Besitzer Juden waren, und Juden sind natürlich auch keine ehrlichen Menschen. Wie gesagt, ist echt ne geile Welt in der du lebst, ich leb aber lieber in einer anderen.
Kommentar ansehen
20.02.2008 15:58 Uhr von Hier kommt die M...
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
was erwartet: ihr denn bei so einer ultralinken Quelle, die seit Jahren unter Beobachtung des Verfassungsschutzes steht?

Sorry, ich persönlich nehme Mist von dort einfach nicht ernst.

Abgesehen davon ist es interessant, dass Angriffe in 3 (ost)deutschen Städten hier als BUNDESWEITER Protest tituliert werden..lol
Ich würde sagen, die Stümperautoren dieser "Quelle" haben ein seltsames Größen- und Geografieverständnis unserer Republik...wie auch offensichtlich zu ein paar anderen Dingen

So..forget ist..diese news ist so nicht mal ne Diskussion wert.

Interessant finde ich es aber, dass dieser Autor hier ganz offensichtlich eine Vorliebe für diese Quelle hat...
Kommentar ansehen
20.02.2008 16:02 Uhr von Scrown
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
KlamseN: sehr clever die gleichen methoden wie die nazis anwenden gut zu heißen.
damit stellst du dich geistig auf die gleiche ebene mit dem rechten pack.
selbst wenn Thor Steinar 10000 hakenkreuz tshirts verkaufen würde wäre das nicht annährend so schlimm wie jede einzelne aussage die hier selbstjustiz und gewalt gut heist!

immer wieder erstaunlich wie braun doch manche rote in ihrem handeln und denken sind!
Kommentar ansehen
20.02.2008 16:03 Uhr von Nr.47
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@Underclass Hero & KlamseN: Tolle Einstellung! Nur weil die Klamotten laut eurer Aussage NS-Symbole tragen (k.a. ob das stimmt, ich kenn die Klamotten nur vom "höhren sagen") zertrümmert man die Glasscheiben von Läden in denen das Verkauft wird? Mal ehrlich aber was denkt ihr was ihr seid? Richtig, keinen Meter besser als die ganzen Rechtsradikalen! Selbe Stufe, selber Abschaum!
Kommentar ansehen
20.02.2008 16:04 Uhr von KlamseN
 
+7 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2008 16:09 Uhr von x-moh
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@FallDown999 Du hast ja sooo Recht: aber diese steineschmeißenden Spinner peilen das nicht. Jetzt haben die sogar schon Angst vor Jacken und Hosen. lol. Ich frage mich langsam wirklich, was schlimmer ist. Links oder rechts. Radikaler ist zurzeit definitiv links. Mal gespannt, ab wann die Regierung was gegen diese politische Richtung unternimmt ;-)
Kommentar ansehen
20.02.2008 16:10 Uhr von KlamseN
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2008 16:16 Uhr von x-moh
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Thor Steinar wird sich bedanken, auch wenn die Quelle aus der linksradikalen Ecke kommt. Eine bessere Werbung kann man nicht bekommen. Weiter so. lol
Kommentar ansehen
20.02.2008 16:19 Uhr von Bravo-5
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
"Thor Steinar": ist für niemanden eine Gefahr. Die vertreiben nur Klamotten (ohne NS Symbole). Das ware Übel kommt von Osten.
Kommentar ansehen
20.02.2008 16:24 Uhr von Pitbullowner545
 
+27 | -8
 
ANZEIGEN
Antifa sind nur rot gestrichene faschisten..
Kommentar ansehen
20.02.2008 16:24 Uhr von Twent
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
Ich trage auch Thor Steinar, und ich möchte mich weder als Neonazi oder Rassist bezeichnen.
Hübsch, dass Menschen jetzt schon wieder über ihre Kleidung beurteilt werden -- dann dürfte auch niemand etwas dagegen haben wenn ich ab sofort Frauen mit Kopftüchern als Terroristinnen oder Selbstmordattentäterinnen bezeichne.

Thor Steinar macht einfach geniale Klamotten. Und ich lasse mir von der Antifa oder wem auch immer nicht vorschreiben was ich anziehen soll/darf!
Fred Perry ist angeblich in der rechten Szene, Lonsdale sowieso, Pitbull auf jeden Fall auch... kommen halt jetzt noch ´n paar Label dazu.
Kommentar ansehen
20.02.2008 16:28 Uhr von Gorxas
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@Pitbullowner545: besser hätte ich es nicht sagen können - der beste Kommentar zu dieser News!
Kommentar ansehen
20.02.2008 16:36 Uhr von Twent
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn ich hier einige Kommentare von wegen "Naziläden" lese, muss ich fast kotzen.
Glaubt Ihr allen Ernstes, dass es in Deutschland erlaubt ist Naziklamotten offen zu verkaufen, geschweige einen Mietvertrag für einen sogenannten "Naziladen" zu bekommen?
Der Staatsschutz würde täglich auf der Matte stehen.
Kommentar ansehen
20.02.2008 16:48 Uhr von titlover
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Verbietet Palästinenser-Tücher! denn die werden von Terroristen getragen!

scheiße .. das erinnert mich an den spruch "Verbietet Brot!"
Kommentar ansehen
20.02.2008 17:17 Uhr von K-rad
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
Erst informieren ... dann reden: Es sollte euch schon klar sein das dies ein Label ist das gezielt die Zielgruppe "Neonazi" bedient und dies auch das ganze Konzept hinter der Firma ist. Es werden gezielt verbotene Symbole aus der NS Zeit in abgewandelter Form als Logo eingesetzt. Die Betreiber dieser Läden sind grösstenteils polizeibekannte Neonazis.

Und es ist Unsinn zu glauben man würde S.Oliver oder Marken verbieten wenn sie Nazis anfangen würden zu tragen. Die Intention die dahinter steckt ist eine ganz andere.
Kommentar ansehen
20.02.2008 17:18 Uhr von Taugenix
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Wie letztens in der "Norwegerflagge" News schon geschrieben, ich trage gerne Thor Steinar. Und übrigens wegen des "verbotenen" Zeichens:

"Das ehemalige Markenlogo der Marke "Thor Steinar" erfüllt in seiner konkreten Gestaltung - jedenfalls aus heutiger Sicht - nicht den Tatbestand des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen im Sinne von § 86 a Abs. 1 Nr. 1, Abs. 2 StGB.
1 Ss 58/05 Brandenburgisches Oberlandesgericht
5300 Ss 1/05 Generalstaatsanwaltschaft des Landes Brandenburg"

...bald mit altem Logo.

Refresh |<-- <-   1-25/72   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?