20.02.08 12:47 Uhr
 540
 

Nach Preisabsprachen müssen Markenhersteller Bußgelder zahlen

Die Markenhersteller Henkel, Schwarzkopf, Sara Lee und Unilever wurden vom Bundeskartellamt mit Bußgeldern von insgesamt 37 Millionen Euro belegt, da sie im Bereich Drogerieartikel Preisabsprachen getroffen haben.

Das Kartellamt stellte bei Untersuchungen fest, dass bei den Artikeln "Pril" und "Palmolive", "Fa" und "Duschdas" sowie "Signal", "Colgate" und "Dentagard" eine fünfprozentige Preiserhöhung stattfand.

Bei den Absprachen sollen noch weitere Hersteller mit einbezogen worden sein, die nun ebenfalls einem Verfahren entgegensehen.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Preis, Marke, Bußgeld
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2008 14:02 Uhr von StoWo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Heuchelei Was nutzen die ganzen Bußgelder im Endeffekt dem Kunde, der den erhöhten Preis zahlen musste?

Heuchler..
Kommentar ansehen
20.02.2008 14:02 Uhr von [DB]UltraP
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich frage mcih jedes Mal an der Tankstelle: Wieviel Geld bekommt das Kartellamt eigentlich von diesen verdammten Betrügern? Wenn Esso, Shell, Aral, Total und wie sie alle heissen in einem immer wiederkehrenden Wunder der Choreographie die Preise nahezu minutengleich willkürlich erhöhen. Das sollen übliche Marktmechanismen sein? In meinem Augen ist das Betrug und nicht weniger. Aber für den richtigen Widerstand sind wir als Bürger ja leider zu unorganisiert. Was könnte der Bürger alles ändern, wenn er sich nur organisieren würde *träum*.
Kommentar ansehen
20.02.2008 14:25 Uhr von Flocke20
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die 37 Millionen müßten eigentlich an die Kunden gehen und die Preise um 5% gesenkt werden.
Und was Benzin angeht gebe ich UltraP recht...

@UltraP
Den Namen hab ich ja schon Ewigkeiten nicht mehr gelesen... ich gehe mal davon aus das Du früher mit Lanpartys viel am Hut hattest.
Kommentar ansehen
20.02.2008 15:49 Uhr von [DB]UltraP
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Flocke20: oha? Jemand, der mich kennt? Ja, Du hast recht. Warst Du mal Gast bei uns?
Kommentar ansehen
20.02.2008 20:28 Uhr von Iteration
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die lachen sich doch eins Glaubt wirklich jemand das die 37Mio denen wirklich zu denken geben? Denen gehts am Ar.. vorbei in der Masse. So lange wie es jetzt gedauert hat das Verfahren einzuleiten und sie abzuurteilen haben die schon einige Mrd Umsatz mehr gemacht damit.

Die Strafe sollten Preisnachlässe sein die das doppelte der Proente sind, vielleicht noch befristet ok, aber die 37Mio sind nur Pseudo wir tun was dagegen.

Von mir aus jeder 1Mrd Strafe, damit sie mal nachdenken, so wird das nie etwas ändern!
Kommentar ansehen
20.02.2008 21:09 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Teilnhemer: bei einem GfK-Panel habe ich die geläufigen Preise im Kopf.
Da geht Aldi klammheimlich her und erhöht z.B. wie jüngst das Glas geschnittene Champignons von 65 auf 75 Cent je Glas.
Und Lidl und Co sehen da tatenlos zu...da kann ich darauf warten -wenn nicht noch am gleichen Tage- ziehen die anderen nach...
Nicht nur bei dem angeführten Beispiel, da gäbe es Dutzende...
Und das wird immer krasser...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?