20.02.08 12:06 Uhr
 2.326
 

Steuerskandal: Name von Bayerns Datenschützer soll auf Liechtenstein-CD stehen

In den Liechtensteiner Steuerskandal ist offenbar auch der bayrische Datenschutzbeauftragte Karl Michael Betzl verwickelt. Medienberichten zufolge hat bei Betzl am Dienstag die Steuerfahndung eine Hausdurchsuchung durchgeführt.

Dem Bericht zufolge soll der Name Betzl auf der CD mit den Bankdaten aus Liechtenstein zu finden sein. Der Präsident des bayerischen Landtags, Alois Glück, hat Betzl bereits zu einem Gespräch geladen, um die Vorwürfe zu klären.

Pikant an der mögliche Affäre um Betzl wäre die Tatsache, dass die Ehefrau von Betzl beim Bundesnachrichtendienst beschäftigt ist. Der Beschuldigte hat eine Stellungnahme zu den Vorwürfen abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AMIO
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Steuer, Daten, Name, CD, Liechtenstein
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt
Lüneburg: Schülerin aus Syrien stürzt sich aus dem Fenster
USA: 3,4 Millionen Dollar für Paar - Unschuldig wegen Kindesmissbrauch in Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2008 12:38 Uhr von Das allsehende Auge
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Warten auf Politiker: Denn auch die sind sehr gerne mit "ihren" Geldköfferchen in das Lichtenstein gefahren bzw. "Anvertraute". Aber das wird wohl leider nicht passieren - wird wohl vertuscht - eigentlich schade.

Zur News; Der Datenschutz muss unbedingt verschärft werden, schreib ich da einfach nur. Es kann doch nicht angehen, dass mit Daten eines Datenschutzbeauftragten, so "sträflich" umgegangen wird. ,-)
Kommentar ansehen
20.02.2008 12:43 Uhr von Polymat
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
nehmt denen das geld weg und die sollen sich anstellen beim arbeitsamt und es soll denen das selbe schicksal entstehen als wenn es ein normaler arbeiter wäre - HARTZ IV
Kommentar ansehen
20.02.2008 13:05 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
FallDown: Jo..ich denke, du meinst das hier?

http://www.rp-online.de/...

oder lieber so?

http://www.cicero.de/...

Sehr amüsant, die Ex-Genossen der SED :) So eng wurde das mit dem bösen Kapitalismus dann wohl doch nicht immer gesehen..zumindest, wenns der eigenen Sache dient *g*

Aber immer schön mit den Fingern auf andere zeigen und möglichst laut schreien..tses..
Kommentar ansehen
20.02.2008 13:56 Uhr von JCR
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Welche Ex-Genossen der SED? Angela Merkel, unsere liebe Agitprop-Kanzlerin?


Wer bei der Koalitionsdebatte polemisiert, man dürfe sich nicht mit ehemaligen SED-Mitgliedern einlassen, der soltle Frau Merkel nicht vergessen.
Kommentar ansehen
20.02.2008 14:02 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wieso: arbeitet die frau eines datenschutzbeauftragten bei Datenschutzbrechern?

Da ist defintiv ein interessenskonflikt und einer müsste seinen job aufgeben

das ist ja so als wenn ein ARGE Fallmanager bei einem 1€ Job dienstleister arbeitet.. (gut das kommt oft genug vor)
Kommentar ansehen
20.02.2008 14:19 Uhr von Schiebedach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hier kommt die M Esrtmal Danke für deine Links.
Hatte während meiner Dienstzeit auch mit einem der Buchhalter zu tun, die die SED-Sputnikkonten erstellt hatten und erst nach langen Prozessen (und durch U-Haft erzwungenen) Teil- Geständnissen wieder gehen durften.

Kurz nach seiner Freilassung verstarb dieser Mann dann zufällig nach einem (m.W. nie aufgeklärtem) Verkehrsunfall: Ein Lump, der sich was Böses dabei denkt!
Kommentar ansehen
20.02.2008 15:05 Uhr von plautze007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja: so gemein wie ich bin wüsche ich mir das es auch ein paar hochrangige volks-treter trifft
Kommentar ansehen
20.02.2008 15:21 Uhr von Howard2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...brauchst du nicht hoffen. Steuerhinterziehung hängt nur vom Einkommen ab. Wer viel hat, der muss auch viel zur Seite schaffen und unsere Politiker haben sich ja grade ne saftige Diätenerhöhung bewilligt.

Man, ich würde auch gerne in einem Unternehmen arbeiten in dem ich mein Gehalt selbst bestimmen kann. Leider ist mein Arbeitgeber noch zu altmodisch für sowas. Hier legen einfach andere Leute die Gehälter fest. Wie fies...

Übrigens:
Wisst ihr warum der Kommunismus nie funktioniert hat? Das liegt in der Natur des Menschen. Würde sich das Geld selbst verteilen wäre das eine wunderbare Sache, nur leider werden die Güter von Menschen verteilt und Menschen haben die Eigenschaft immer zunächst an sich zu denken bevor sie an die Allgemeinheit denken.

In punkto Geld haben wir eine tierischen Instinkt. Wir legen immer etwas zurück. "Für schlechte Zeiten" nennen wir das und irgendwie kann ich bei Hunden das selbe Verhalten beobachten. Leider gibt es aber auch andere Hunde die einen besonders guten Riecher haben und die erschnüffeln ab und an mal was was ein anderer Hund versteckt hat. Wie wir hier lesen können ist aber der Hund der sein Versteck immer gut parfümiert hat damit die anderen Schnüffelhunde es nicht finden leider beim Verbuddeln seines Knochens beobachtet worden ;)
Kommentar ansehen
20.02.2008 16:20 Uhr von JR-Europe.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der heutigen "Bild" steht, dass Ermittler meinen, das mit den Steuern ist "Zubrot", sie
sind eigentlich auf Verbrecherjagt.
Die schönsten Krimis schreibt wohl das Leben. *xD*

Mit besten Grüßen JR-E
Kommentar ansehen
20.02.2008 21:12 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...und ich sage, dass ist nur die Spitze des Eisbergs. Warum rennen den die
"Steuerflüchtigen" zu ihren Anwälten und erstatten noch schnell Selbstanzeige. SZ von heute mal lesen...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt
Reisen und Abendessen: AfD und SPD wegen Russland-Kontakten in Bedrängnis
"Path Out": Syrer entwickelt Computerspiel über seine Flucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?