20.02.08 11:57 Uhr
 1.192
 

Microsoft stellt virtuelles Teleskop vor

Neben Google Earth für Satellitenbilder lässt sich bald nach Angaben des Technologieblogs "Techcrunch" auch das Weltall auf den heimischen PC holen. So plant Microsoft ein "World-Wide-Teleskop", mit dem Nutzer die weiten des Alls entdecken können.

Allerdings liegt auch in diesem Bereich Konkurrent Google vorne. Bereits seit August steht interessierten Sternenguckern der Dienst GoogleSky zur Verfügung. Microsofts Technik soll diesem aber überlegen sein. So begeistert insbesondere die Möglichkeit, stufenlos ins All hinein- und hinauszoomen zu können.

Der Dienst basiert unter anderem auf Bilddateien des Weltraumteleskops Hubble. Ende Februar soll das "World-Wide-Teleskop" der Öffentlichkeit auf einer Fachmesse in Kalifornien vorgestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JPHintze
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Teleskop, virtuell
Quelle: www.zoomer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin häufte täglich 1,5 Millionen Euro mehr an Schulden an
Trotz Polygamieverbot: Partnervermittlung "secondwife.com" für Muslime online
Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2008 13:57 Uhr von 19rudi90
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wofür?? Wofür brauchen wir das denn, jeder kann doch einfach in den Laden gehen und sich eins kaufen, wenn er so interessiert ist über den Weltraum. Dafür brauchen wir kein Microsoft und auch kein Google. Ich bleibe weiterhin dabei mein Teleskop zu entstauben wenn ich es brauche.
Kommentar ansehen
20.02.2008 16:19 Uhr von Freakster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nette Spielerei: ich find das lustig, gut bezahlen würd ich nicht dafür, aber ich würds schonmal lustig zum rumklicken.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook testet neue Timeline: News verschwinden, Freundesposts dominieren
Fußball: Neue Nationenliga wird bei ARD und ZDF zu sehen sein
Venedig-Marathon: Amateur gewinnt, weil alle Favoriten sich verlaufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?