20.02.08 11:21 Uhr
 2.188
 

A93: Frau sprang in Suizidabsicht von Autobahnbrücke und wurde tödlich überrollt

Der Fahrer eines Sattelzugs aus Zwickau war am vergangenen Dienstagabend mit dem Fahrzeug in Richtung Regensburg unterwegs. Zwischen dem Autobahnabschnitt Weiden-Süd und Luhe-Wildenau sprang plötzlich eine Frau von einer Brücke und wurde vom Lkw überrollt.

Nach Behördenangaben war die 53-jährige Frau sofort tot. Eine Pfarrerin aus der Umgebung spendete ihr die Sterbesakramente und der unter Schock stehende Fahrer wurde von einem Kriseninterventionsteam aus Weiden betreut.

Wie die Kripo Weiden ermittelte, dürften die Gründe für den Selbstmord im familiären Umfeld liegen. Nach dem Vorfall war die A93 für den Verkehr bis 22 Uhr gesperrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Tod, Autobahn, Sprung, Suizid
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2008 10:33 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenne den Streckenabschnitt auf der A93 sehr gut. Die Brücken die über die Fahrbahn führen sind in der Regel fünf Meter hoch. Ein Sturz aus dieser Höhe könnte auch zum Tod führen, aber in dem geschilderten Fall wartete sie noch zusätzlich den Lkw ab. Tragisch.
Kommentar ansehen
20.02.2008 11:31 Uhr von meisterallerklassen
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@jsbach: meines Erachtens klingt das komisch in der Überschrift :"...tödlich überrollt" - wäre das Selbe wie "...tödlich erschossen"


Zur News: Sowas ist immer tragisch, für die Angehörigen und für 3. die immer darin beteiligt sind! Beileid!
Kommentar ansehen
20.02.2008 11:34 Uhr von MiefWolke
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2008 11:35 Uhr von Lil Checker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@meisterallerklassen: Klingt vll komisch, aber es soll auch vorkommen, dass Menschen von Autos angefahren werden und "nur" verletzt werden. Das tödlich bezieht sich wohl auf diesen Umstand.
Kommentar ansehen
20.02.2008 11:39 Uhr von meisterallerklassen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Lil Checker: Naja, würde aber dennoch alternativ: "A93: Frau sprang von Autobahnbrücke und wurde von LKW tödlich verletzt" --> oder sowas
Kommentar ansehen
20.02.2008 11:53 Uhr von Lil Checker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt natürlich noch besser. Aber man kann immer an allem etwas verbessern ;-)
Kommentar ansehen
20.02.2008 11:55 Uhr von Xanobis
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
blub: Ihr könnt euch weiter über den Titel streiten. Ich hab MItlied mit dem Fahrer.
Wenn sich jemand umbringen will, dann soll er doch bitte keine anderen Menschen mit hinein ziehen.
Kommentar ansehen
20.02.2008 12:31 Uhr von The_Nothing
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, das Weib schmort in der Hölle! Dass Selbsmörder immer Unbeteiligte mit reinziehen müssen, die dann mit den Folgen leben müssen ist einfach unmöglich.
Kommentar ansehen
20.02.2008 13:20 Uhr von cosimonoz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
toll als hätte sie sich nicht "alleine" umbringen können, so muss sie jetzt dem lkw-fahrer auch noch mitreinziehen!
Kommentar ansehen
20.02.2008 13:50 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nothing, Cosi: Gebe euch vollkommen recht.
Kommentar ansehen
20.02.2008 14:47 Uhr von Cloverfield
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
egoistisch: natürlich ist das ein tragischer vorfall und unser beileid sollte vor allem der familie der frau gewidmet sein, dennoch muss ich sagen, dass die frau äusserst gedankenlos gehandelt hat.
ich mein, sie springt von einer brücke um sich das leben zu nehmen, denkt aber nicht daran, wieviele menschen sie damit noch hätte in den tod reißen können.
ich weiß das klingt hart, aber sie hat unglaublich viele menschen gefährdet.
und nun her mit den minusbewertungen :-/
Kommentar ansehen
20.02.2008 22:11 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@meister...und Miefwolke Es haben schon Leute aus größeren Höhen, Stürze überlebt. Die wollte halt auf Nummer sicher gehen.... und ich kenne zufällig diesen schnurgeraden Streckenabschnitt sehr genau.
Kommentar ansehen
21.02.2008 09:22 Uhr von xlibellexx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@[email protected]@[email protected]: gebe euch 100% Recht , es ist sehr schlimm für so einen Unschuldigen beteiligten , das dauert Jahre bis so etwas Seelisch verkraftet wird....wir hatten in der Klinik so einen Betroffenen , es gab immer mal einen Aussetzer , und er musste Weinen weil er von Alptäumen nicht schlafen konnte, und auch nicht beteiligte Kollegen, wenn wir das mitbekommen haben , litten darunter ...sehr schlimm so was ...doofe Nuss ...aus Feigheit Ihr leben zu meistern, zerstört Sie noch andere mit ....wenn schon jemand den Freitod Wählt , und der Meinung ist für unsere Gesellschaft oder mit unsere Gesellschaft nicht klar zu kommen dann aber auch so das es Ihr eigener Wille ist und somit andere nicht hineinzieht ...manchmal habe ich das Gefühl wenn Selbstmörder gehen wollen muss es immer auf eine Weise sein (Theatralisch), vergesst mich nicht ... wie eine verewigung (Ägypten Syndrom )...hab kein Mitleid mit solchen Menschen ...da es genug Anlauf stellen gibt von Hilfe anbietenden ....

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?