20.02.08 10:58 Uhr
 293
 

Hessen: Wird Andrea Ypsilanti (SPD) mit Hilfe der Linken Ministerpräsidentin?

Medienberichten zufolge denkt man in der SPD darüber nach, dass sich in Hessen Andrea Ypsilanti (SPD) zur Ministerpräsidentenwahl stellen soll und dann mit Hilfe der Linken wählen lässt.

Nach vier, fünf Monaten könnte die neue hessische Regierungschefin dann Neuwahl ausrufen. Es heißt, dass auch Kurt Beck, der Vorsitzende der Bundes-SPD, diesen Plan unterstützt.

Eine direkte Zusammenarbeit mit der Linken hatte die hessische SPD immer abgelehnt, obwohl SPD, Grüne und Linke gemeinsam auf 57 Abgeordnete kämen und somit die Mehrheit hätten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Hilfe, Minister, Hessen, Die Linke, Ministerpräsident, Andrea Ypsilanti
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2008 11:28 Uhr von Lil Checker
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Oje Wie unser Lehrer sagte: Solche gehören nicht in den Land-/Bundestag und schon gleich gar nicht an möglichen Entscheidungen beteiligt. Wenn es nach denen ginge, haben wir bald eine Mauer wieder. Ich habe mir selbst nie wirklich weiter damit befasst, aber als unser Lehrer das mal erklärt hatte.... omg ^^
Kommentar ansehen
20.02.2008 11:41 Uhr von oneWhiteStripe
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
@lil-checker: toller spruch. "Solche gehören nicht in den Land-/Bundestag und schon gleich gar nicht an möglichen Entscheidungen beteiligt."

aber auch ein relativ unüberlegter noch dazu. warum hier alle nen hass auf links schieben (obgleich "die linke" ja eher mehr ein witz ist)?

aber das schwein koch, das soll in den landtag? das soll an entscheidungen beteiligt sein?

sorry, aber die ganze CDU/FDP/CSU/SPD bande ist doch nur ein witz...wen bitte soll man wählen.

koch ist in meinen augen nichtmal menschenähnlich...

logischerweise ist mir ALLES recht..nur nicht koch und seine faschisten CDU...*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
20.02.2008 11:43 Uhr von xjv8
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
noch vor kurzem: war zu lesen, dass auch eine von den linken gedultete Regierung nicht infrage käme..

So ändern sich die Zeiten und die Meinungen. Arme Hessen......die können nur zwischen Pest und Cholera wählen.
Kommentar ansehen
20.02.2008 12:28 Uhr von coolio11
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
diese Meldung: halte ich für eine Ente
Kommentar ansehen
20.02.2008 13:13 Uhr von kleiner erdbär
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lil Checker: "Ich habe mir selbst nie wirklich weiter damit befasst, aber..."

*lol* ...soso, haste dir nich damit befasst? ...dann mach doch einfach ma den nuhr, wa?!.... ^^
Kommentar ansehen
20.02.2008 14:53 Uhr von ShorTine
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Logische Konsequenz der Wahlergebnisse: Bei einer Neuwahl würde die SPD zugunsten der Linken deutlich an Stimmen verlieren. Nachdem klar ist, dass die Linke über 5% kommen kann, befürchten die potenziellen Wähler nicht mehr, ihre Stimme an die 5%-Hürde zu verlieren.

Koch erhebt trotz der erheblichen Verluste (12%) und des unbedeutenden Vorsprung vor der SPD (0,1%), welche 7,6% dazu gewonnen hat, immer noch den Führungsanspruch. Das kann die SPD nicht hinnehmen.

Die Wähler haben die CDU für die schlechte Politik bestraft! Jetzt sollen die anderen Parteien beweisen, was sie drauf haben. Hoffentlich kann nach dem Ende der Regierung Koch auch der CDU-Spendenskandal weiter aufgeklärt werden.
Kommentar ansehen
20.02.2008 17:40 Uhr von Würfelhusten
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
he pfaffe: wie wärs mit weniger einstellen als in pension gehen?
deine argumente gegen die linken parteien:

mehr linke spinner
>spinner gibts in jeder gesinnung

mehr verprügelte deutsche
>da hilft es natürlich wenn man weniger polizisten und mehr videoüberwachung hat (achtung: ironie)

mehr asylmissbrauch und sozialschmarotzer
>wer hat noch mal hartz4 eingeführt? und übrigens: die grössten schmarotzer sitzen meines erachtens in diversen aufsichtsräten (siehe steuerhinterziehung)
Kommentar ansehen
20.02.2008 20:10 Uhr von snm
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wahlbetrug: hat die SPD nicht gesagt das jede zusammenarbeit mit der Linken ausgeschlossen ist? Es wäre ein großer Fehler.
Kommentar ansehen
23.02.2008 15:08 Uhr von iammrvip
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
csu klugheit macht sich in den kommentare breit: wie uns Reinhard Pfaffenberg hier wieder wunderschön zeigt ist der typische cdu/csu wähler ein dummer ungebildete unwissender revisionistischer mensch, der keine ahnung von der materie hat und nur die unbelegbare scheiße und wahrheiten der ganz ganz dunkelbraunen nachlabert.

wer einen rechtspopulistischen wahlkampf betreibt von den rechtsradikalen sogar schon applaus und zuruf bekommt, darauf noch stolz ist und meint: besser ich sage es als sie - so jeman gehört in kein deutsches parlament.

für Reinhard Pfaffenberg noch einmal die wahren geschichtlichen fakten:

1. in deutschland hat niemals in der geschichte eine kommunistische partei regiert

2. die SED, die sich sozialistisch bezeichnete, es nicht im entferntesten war, gibt es seit 20 jahre nicht mehr.

3. die pds gibt es seit fast 2 jahren nicht mehr

4. man hat immer so angst, wenn die linken ins parlament ziehen. ehrlich gesagt, die sind harmlos und tun keinem was. bisschen konzeptlos sind sie auch.

ich hätte viel meghr angst um die rechtsradikalen die in deutschen langtagEN sitzen.

5. koch hat polizeistellen abgebaut, direktionen geschlossen (es gibt teile in hessen, wo die polizei 30min erstmal in den nächsten ort fahren muss). das is eine kriminalitätsbekämpfungserfolgsbillianz.

6. die jugendkriminalität in deutschland nimmt seit jahren stetig AB.

7. durch härterte strafe bekämpft das eigentliche problem nicht. die ursache wird dadurch nicht beseitigt. die erfolgsbilliabn von höheren strafen sehen wir in amerika --> doppelt so hohe kriminalitätsraten wir hier. gratulation das birngt´s !!!

dazu kommt, dass die URSACHEN dadurch immer noch nicht beseitigt sind. d.h. es wird immer wieder und wieder passieren, weil die ursachen immer noch die gleichen sind.

dazu kommt weiterhin, dass wir in deutschland ein gültiges recht haben. wir haben GENUG möglichkeiten, um jugendliche von ihrem falschen abzubringen.

das problem dabei ist leider nur: z.b. habe ich jetzt wieder einen JUGENDrichter gehört, der erzählte, wie er z.b. einen jugendliche ACHT moante NACH der tat vor gericht hatte. das liegt das erste problem: in 8 monaten verfliegt das doch. man muss den jugendlichen sofort mit der tat, dem oopfer konfrontieren und erziehungsmaßnahmen verhängen. dafür muss etwas getan werden.
2. problem: er ruft bei der therapiestelle an und möchte für den jugendlichen ein anti-aggressivtraining. antwort: "ja in 6 monaten habe ich was frei". da sind wir wieder beim thema.

wir brauchen keine höheren strafen. wir haben viele maßnahmen zur bestrafung und therpie jugendlicher straftäter, die man nur erst einmal richtig ein- und umsetzen können müsste. außerdem kann man nicht jeden jugendlich über einen kamm scheren wie der kleine braune der cdu das tut.

8. koch hetzt ggn ausländer, die wohl nach seiner eminung, alle kriminell sind. hat er einmal die jugendlichen NEONAZIS angesprochen? die vor paar wochen erst wieder eine frau überfallen haben? oder die schon hunderte ausländer totgeprügelt, erstochen, etc. haben. das noch grundlos. von denen hat er nicht einmal gesprochen.

9. zum thema: wenn die linke meint, sie wähle ypsilanti, ob sie will oder nicht, was soll sie daggn tun? ihnen das wählen verbieten?
Kommentar ansehen
27.02.2008 23:51 Uhr von XZeusX
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ShorTine: "Koch erhebt trotz der erheblichen Verluste (12%) und des unbedeutenden Vorsprung vor der SPD (0,1%), welche 7,6% dazu gewonnen hat, immer noch den Führungsanspruch. Das kann die SPD nicht hinnehmen."


Aha, das kann die SPD nicht hinnehmen? Die SPD erringt das zweitschlechteste Ergebnis bei einer hessischen Landtagswahl seit 1946 (nur vor 5 Jahren waren sie noch schlechter) und holt deswegen diesen angeblich so überwältigenden Wahlsieg, der einen Führungsanspruch rechtfertigt? Ich lach mich tot ...
Kommentar ansehen
28.02.2008 03:26 Uhr von iammrvip
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
XZeusX: ich bin auch dafür, dass wie rechtspopulistische menschen, die dazu noch einer angeblich christ-demokratisch partei angehören, als ministerpräsidenten wählen, die dann so richtig auf die ausländer losgehen und weiter unwahrheiten vertreiben.

koch hat sogar von den rechten schon applaus bekommen und freut sich darüber noch. und sowas soll man wählen und als ministerpräsidenten haben? sogar zuspruch von der merkel hat er bekommen...arm für die partei und dieses land. übrigens ist die cSu immer noch fest der ansicht homosexualität sei eine krankheit. so viel dazu.

wo hat er was zu den neo-nazis gesagt, die fast jeden tag irgendwo in deutschland, ohne jeglichen grund, ausländer, oder menschen die sie dafür halten, angreifen, verletzten oder totschlagen?

die werden totgeschwiegen. sie sitzen in mehreren landtagEN in deutschland und keinen stört es.

aber die linken sind schlimm. der schäuble meinte im interview: die rechte gewalt ist angestiegen, die linke gewalt noch mehr.
überlegt euch mal genau, was linke gewalt ist. linke gewalt ist, wenn ein kleiner von der antifa auf einer nazidemo auf einen rechtsradikalen losgeht, der von der polizei geschützt wird. das ist linke gewalt.
n/c
Kommentar ansehen
28.02.2008 03:38 Uhr von iammrvip
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt stellt sich der mann, ohne die geringste ahnung. also der, der sich zum chef der csu befördern hat lassen - wahrscheinlich aufm braufest ;), dass wir ggn die "kommunisten" vorgehen müssen --> erstmal nachschlagen, was "kommunismus" ist. bildungsarm hoch 10.

er greift frau ypsilanti an. ja was soll die frau bitte tun, wenn die linken sich hinstellen und sagen "wir wählen sie, ob sie will oder nicht".
wo ist da der wahlbetrag? sie hat gesagt, sie wird nicht mit den linken koalieren und keine minderheitenregierung dulden, und will versuchen ohne die stimmen der linken ministerpräsidentin zu werden.

ja was soll sie aber tun? soll sie den linken verbieten, von ihrem stimmrecht gebrauch zu machen?
wenn sie sie nicht zur wahl stellt, ist das genauso wahlbetrug, denn die spd ist mit ihr als ministerpräsidentskandidatin angetreten und nicht anders.

aber da der gute revisionist ohne bildung aus bayern keine argumente hat, muss er mindestens 5 mal täglich in nachrichten und tv shows erzählen, was wäre betrug. traurig die partei.
Kommentar ansehen
28.02.2008 13:33 Uhr von Elvy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
coolio: Die Meldung ist sicherlich keine Ente. Will jemand den Linken vorschreiben, wen sie zu wählen haben? Oder sollte Frau Ypsilanti angetreten sein, um sich letztlich doch Koch zu beugen? Merkwürdige Einstellung zum Thema Wahl und Gewinnen!
Kommentar ansehen
28.02.2008 19:26 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Elvy: guter Kommentar. Echt ... können wir nicht austauschen, wir schicken unsere Politiker zu Euch in die Wüste Nevada (aber in die Mitte und ohne Rückticket) zum Staub wischen und holen uns Obama oder Hillary (... auch, wenn Hillary augenblicklich etwas die Nerven verliert!) ;-)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?