20.02.08 10:51 Uhr
 564
 

Medienberichte: UNICEF wird das Spendensiegel möglicherweise aberkannt

Verschiedenen Medienberichten zufolge soll dem Kinderhilfswerk UNICEF das Spendensiegel entzogen werden. Dieses Spendensiegel wird vom Deutschen Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) vergeben und soll Spendern Orientierung bieten, welche Organisationen zweckmäßig mit den Geldern umgehen.

UNICEF droht der Entzug des Siegels wegen des Vorwurfs, nicht zweckmäßig mit den eingeworbenen Geldern umgegangen zu sein. Allerdings wollte UNICEF die Medienberichte nicht kommentieren. Für den heutigen Mittwoch wurde jedoch eine Presseinformation angekündigt.

Laut einer Forsa-Umfrage hat der UNICEF-Skandal auf die Spendenbereitschaft der Bevölkerung negativen Einfluss genommen. So wollen 27 % der Befragten künftig weniger Geld für gemeinnützige Organisationen spenden.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Medium, Spende
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2008 11:17 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Im Radio: hies es grad das ding ist wech.
Kommentar ansehen
20.02.2008 11:19 Uhr von xjv8
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Da spendet man extra an UNICEF in dem Glauben, dass hier alles so geregelt ist, dass die Kohlen bei den Bedürftigen ankommen, und erfährt dann, dass hohe Provisionen bezahlt worden sind.
Und natürlich ein hoher Anteil für die Verwaltung abgezogen werden muss.
Kommentar ansehen
20.02.2008 11:29 Uhr von madmind
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es richtig, wenn die das Spendensiegel entzogen bekommen würden.
So Aussagen wie: "Das geht nur wieder auf die Armen.." find ich sehr unpassend. Was bringt es, so einer Organisation Geld zu spenden,wenn sie mit Schindluder betreiben und es durch überhöhte Zahlungen an "organisatorische Mitarbeiter" ausschütten??

Dann lieber gleich an den Pranger und Spendensiegel entziehen, was zur Folge hat, das solche "Organisationen" keine Gelder mehr veruntreuen können.
Wer weiss was da noch alles passiertist, wovon keine Presse was weiss....
Kommentar ansehen
20.02.2008 12:18 Uhr von madmind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
futurelife06: Hm,... kam halt so rüber, keine Ursache :)

Wobei ich mir sicher bin, das die Armen trotz der Gelder immer noch genug leiden.

Rein rechnerisch, würde man ein afrikanisches Kind mit 5 Euro im Monat durchbringen. Die Massen die da an Reis etc. gekauft werden, drücken den Preis ja auf Centbeträge per Kilo.
Wenn man sich dann auf der anderen Seite die Gelder anschaut, die der Scheiss Laden rausgehauen hat und das für NIX (z.B. Honorararbeiten eines ehemaligen pensionierten Mitarbeiters zu einem Tagessatz von ACHTHUNDERTFÜNZIG Euro), könnte man den Armen wohl erheblich mehr bieten, als das schon bisher geschah.

So Läden gehört gleich die Daseinsberechtigung entzogen und die Konten konfesziert, um dann die vielen Euros richtig an den Mensch zu bringen...
Kommentar ansehen
21.02.2008 01:14 Uhr von thegood
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist vielleicht ein wenig weit hergeholt aber haben so Organisationen wie z.B. UNICEF ein wirkliches Interesse daran das es den Menschen in der 3. Welt "gut" geht? Werden nicht viele Milliarden über den Einkauf der Güter und weitere Wege wieder in die 1. Welt transferiert. Lebt nicht die 1. Welt ganz gut auch von den Armen? Billige Arbeitskräfte, ein Markt in dem man Produkte loswird die man hier nicht verkaufen kann. Und man kann die Preise für Grundnahrungsmittel auch noch künstlich hoch halten.
Und was macht so eine Organisation wenn sie ihr Ziel erreicht hat? Sich auflösen?
Es gibt sehr sehr viele Menschen die ein großes Engagement an den Tag legen um anderen Menschen zu helfen und diese werden durch solche Machenschaften in ihrer Arbeit behindert, aber das ganze ist eben oftmals auch einfach nur ein riesen Geschäft.
Kommentar ansehen
21.02.2008 01:33 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die haben sogar spenden von möchte-gern nazis entgegen genommen, die nach aussen hin sich als hilfsbereit präsentieren aber im hintergrund die größten rassisten sind.
selber schuld
Kommentar ansehen
21.02.2008 04:43 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
zudem: machen die mit ihrer hilfe sämtliche märkte in der 3. welt kaputt

hilfsorganisationen wollen nur helfen um ihren eigenen profit zu steigern

und das schließt auch z.b. das Rote kreuz ein
Kommentar ansehen
22.02.2008 07:51 Uhr von coolio11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: am gestrigen Donnerstag wurde übereinstimmend in Radio und TV gemeldet, dass UNICEF das DZI-Spendensiegel frühestens im Jahr 2010 wieder zuerkannt bekommen kann.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?