20.02.08 09:31 Uhr
 10.483
 

Paul McCartney stoppt 74-Millionen-Abfindung in letzter Sekunde

Paul McCartney erschien einfach nicht zur Unterzeichnung des Scheidungsvertrags. Am Wochenende war bekannt geworden, dass sich McCartney und seine Ex-Frau Heather Mills auf 55 Millionen Pfund (74 Millionen Euro) Abfindung geeinigt hatten.

Seine Anwälte rieten ihm offenbar jetzt, lieber den zuständigen Scheidungsrichter über die Höhe der Abfindung entscheiden zu lassen. Die Anwälte erwarten durch das Richterurteil eine geringere Abfindung für McCartneys Ex-Frau.

Problematisch für McCartney könnte jedoch ein mögliche Berufung des angestrebten Urteils werden. Im Falle einer Berufung wird das Verfahren öffentlich geführt. Heather Mills kündigte für den Fall bereits an, für McCartney imageschädigend auszupacken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: multimediakind
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Million, Paul McCartney, Abfindung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul McCartney als Pirat in neuem "Fluch der Karibik"-Film zu sehen
Paul McCartney war als Kind "rassistisch, ohne es zu wissen"
Paul McCartney spricht von Depression und Alkoholmissbrauch nach Beatles-Aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2008 09:39 Uhr von Bokaj
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Gott: 55 Millionen Pfund für 4 Jahre Ehe. Mir würde das reichen, da bräuchte ich niemanden öffentlich fertig zu machen. Aber wie heißt es so schön: Man kann den Hals nicht voll kriegen. Siehe Postmanager.
Kommentar ansehen
20.02.2008 09:52 Uhr von ausnahmefall
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Außerdem, selbst WENN sie "auspackt", dann ist es immer noch die Frage inwiefern sie glaubwürdig ist. Es ist ja nun schon seit längerem hinlänglich bekannt, daß sie nur auf´s Geld aus ist. McCartney hat (hoffentlich) die Schnauze voll davon, sich erpressen zu lassen. Zumal sie ja offenbar auch nicht gerade die Jungfrau Maria ist. Irgendwann die Tage war doch mal was bezüglich einer Affäre von ihr in der Presse.
Abgesehen davon ist es mir völlig egal, was er so privat treibt. Der Mann soll gute Musik machen. Ob er daheim den Müll nicht raus trägt - oder was auch immer sie uns privates mitteilen möchte - ist doch soooooooooooowas von wurscht.
Kommentar ansehen
20.02.2008 09:53 Uhr von ausnahmefall
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@[KaY] Dark-Z: Recht haste!
Kommentar ansehen
20.02.2008 09:55 Uhr von ghost2005
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Gier ist der große laster des Menschen.
Manche bekommen halt nicht den Hals voll.
Kommentar ansehen
20.02.2008 10:17 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
solche anwälte mögen wir sehr... :) :)
Kommentar ansehen
20.02.2008 10:23 Uhr von eldschi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ohne entspr. Ehevertrag zu heiraten: ist und bleibt halt der Inbegriff von Leichtsinn schlechthin. Wenn der/die Angebete etwaige materielle Absichten haben sollte, wird er/sie sich nicht darauf einlassen und dann sollte man vielleicht etwas misstrauisch werden. Wenn es rein um die Liebe geht, stellt so ein Vertrag ja schließlich kein Hindernis dar und jeder ist abgesichert für den Fall der Fälle.
Kommentar ansehen
20.02.2008 11:19 Uhr von Gegen alles
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@ [KaY] Dark-Z: [...]aber ich wär ja mit 4-5 mille schon recht zufrieden...

Soso, mit 4-5 Tausend wärst Du zufrieden?
Du weißt schon, Mille=Tausend ...
Kommentar ansehen
20.02.2008 12:22 Uhr von Gegen alles
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ [KaY] Dark-Z: Ich wollte ja auch nicht den Oberlehrer raushängen lassen.

Zur News:
Die Ex von Paul ist einfach nur peinlich und geldgeil.
Kommentar ansehen
20.02.2008 12:38 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Paul McCartney hat genug Geld: Paul McCartney hat doch ein Vermögen von über einer Milliarde EURO im Sack, da sind 74 Millionen ein Lacher ( 7,4% seines Vermögens)
Ich denke, die Scheidungsanwälte möchten sich davon auch noch ein Stück abschneiden.
Kommentar ansehen
20.02.2008 13:50 Uhr von speculator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehehe vielleicht hat er ja die Notbremse gezogen, weil er die Kohle bei LGT in Liechtenstein angelegt hat... ;-)
Kommentar ansehen
20.02.2008 14:12 Uhr von Schrecklich
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Titanic: Wie war das nochmal im Film Titanic (mit Leo D.C.) mit der einbeinigen Prostituierten?
Kommentar ansehen
20.02.2008 14:42 Uhr von Cloverfield
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz ehrlich das ist einfach nur noch traurig wie man jetzt schon öffentlich dem Verfall moralischer Werte zuschauen kann.
Kommentar ansehen
20.02.2008 16:17 Uhr von sun-shine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soll sie doch auspacken! Wenn man so reich wie McCartney ist, hat man meist eh keine oder sehr wenige Freunde. Geld lockt die Gierigen an. Diese Leute machen es fast unmöglich, dass Menschen mit guten Absichen, einen Weg zu deren Objekt der Begierde finden. Einer von diesen Raffgierien Menschen war sicher mal auch seine Ex.

Da McCartney also sowieso von Schleimern und Geiern umzingelt ist, wird er auch nicht von denen verlassen, wenn ein paar Peinlichkeiten ans Licht kommen. Die Medien verlieren nach ein paar Berichten dann sowieso das Interesse, da es genug Verrückte gibt, die neue Peinlichkeiten servieren (siehe B. Spears, P. Hilton und Co.).
Kommentar ansehen
20.02.2008 16:59 Uhr von Michl1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Weib kriegt nieeee genug: Wie sagte damals Uto Jürgens,was machen die frauen schon,die sehen nur das Geld,den mann wollensie ja garnicht und das gehört abgeschaft.Wie kommt ein Mann dazu sein sauer verdientes Geld einer Frau in den Rachen zu schmeisen?Gut sie hat Ihn ein Kind geboren,dann soll er das Geld den Kind geben,aber nicht Ihr.Denn sie hat mit Pornofilmen genug verdient.
Kommentar ansehen
20.02.2008 17:38 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
imageschädigend auszupacken: Na ich glaub nicht das die etwas weiß was seinen Ruf schädigen könnte. Die versucht nur hoch zu Pokern und letztlich wird die gar nix kriegen.
Kommentar ansehen
20.02.2008 17:54 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
*seufz*: Und ich dachte es geht den Frauen immer nur um die wahre Liebe wenn Sie heiraten... *seufz*
Kommentar ansehen
20.02.2008 22:22 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was er davon hat? Ich vermute mal, dass er abgewägt hat zwischen dem Risiko eines Imageverlustes und Geld verlust. Da die Mills mittlerweile kaum mehr Glaubwürdigkeit genießt, wird sein Image kaum leiden.

Als Vater hätte ich aber trotzdem anders gehandelt. Es macht doch keinen sinn, wenn ein Kind mitansehen muss, wie sich seine "schöpfer" öffentlich zerfleischen. die 7,4% des Vermögens wäre mir die kinderseele schon wert gewesen. Die Kleine wird ohnehin genug durch die erziehende Mutter versaut.
Kommentar ansehen
20.02.2008 22:37 Uhr von exact
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz ehrlich wen interressiert das??
Die Soll ruhig geben un basta!! Man hat den anderen Menschen mal geliebt und dann komtm sowas dabei raus tz tz tz ....
Manchen Menschen haben echt eine an de klatsche
Kommentar ansehen
22.02.2008 00:02 Uhr von slowbow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: zieht sich dass so lang?

Wenn beide eine reine Weste hätten, dann wäre diese scheinbare Medienschlacht schon längst vorbei !!!!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul McCartney als Pirat in neuem "Fluch der Karibik"-Film zu sehen
Paul McCartney war als Kind "rassistisch, ohne es zu wissen"
Paul McCartney spricht von Depression und Alkoholmissbrauch nach Beatles-Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?