19.02.08 19:08 Uhr
 748
 

Blogger gehen juristisch gegen die FDP vor

Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, gingen jetzt mehrere Blogger juristisch gegen die FDP vor. Die liberale Partei hatte anlässlich des Wahlkampfs in Hamburg ein Video unter falschem Namen an sie per E-Mail versandt, um mit dem online gestellten Video zu werben.

Die Blogger erkannten allerdings, dass es sich bei dem Absender nicht um eine Privatperson handelte, sondern um die Werbeagentur "Oysterbay", die im Auftrag der FDP das Video versandte. Aus ihrer Sicht handelte es sich dabei also ganz klar um Spam bzw. unerwünschte Werbung.

Die FDP erhielt eine Abmahnung und unterzeichnete anschließend eine Unterlassungserklärung. In besagtem Video ist Sky Dumont mit Hinnerk Fock, dem FDP-Spitzenkandidaten, in einem Synchronstudio zu sehen.


WebReporter: MassL_LP
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: FDP, Blog
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2008 20:34 Uhr von coolio11
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
meistens klappt´s: aber halt doch nicht immer.
Ich find´s gut, dass dieser hirnlose Trick der FDP aufgeflogen ist.
Kommentar ansehen
19.02.2008 22:55 Uhr von politikerhasser
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, dass nur das Video dieses Vereins als Müll eingestuft wurde, und nicht die ganze Partei.
Kommentar ansehen
20.02.2008 02:22 Uhr von Chillah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der: Herr Fock hat ja mal nen üblen Smile drauf x_X
Kommentar ansehen
20.02.2008 09:10 Uhr von coolio11
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ist schon was dran: Wenn ich mir die Frage stelle: wäre es für unser Land ein Gewinn oder ein Verlust, wenn es angenommen von einem Tag auf den anderen plötzlich die FDP nicht mehr gäbe?

Nach meiner Einschätzung wäre es ein Gewinn.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?