19.02.08 17:37 Uhr
 8.896
 

Vorwurf der Sklaverei: Will Nokia für rumänische Arbeiter 70-Stunden-Woche?

Der rumänische Gewerkschaftsbund Cartel Alfa wirft Nokia vor "eine neue Form der Sklaverei" einführen zu wollen.

Nach Angaben des Gewerkschaftsbundes will Nokia die wöchentliche Höchstarbeitszeit auf 60 bis 70 Stunden erhöhen lassen. Bisher erlaubt das rumänische Arbeitsgesetz maximal 48 Stunden in der Woche. Rumäniens Arbeitsminister bestätigte den Eingang eines Antrags auf Flexibilisierung des Gesetzes.

Seit einer Woche ist das Werk im rumänischen Jucu in Betrieb. Von bisher 350 Mitarbeitern soll bis Ende 2009 auf 3.500 aufgestockt werden.


WebReporter: multimediakind
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Woche, Vorwurf, Stunde, Nokia, Arbeiter, Sklave
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

61 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2008 17:40 Uhr von kaschuwe
 
+75 | -17
 
ANZEIGEN
Deutsche: kauft nicht bei Finnen!
Kommentar ansehen
19.02.2008 17:59 Uhr von erdbewohner
 
+83 | -2
 
ANZEIGEN
Rumänen lasst euch nicht verarschen... ihr seid jetzt in der EU....
Kommentar ansehen
19.02.2008 18:01 Uhr von zw3rch
 
+56 | -10
 
ANZEIGEN
damit: ham sie sich bei mir endgültig ins abseits manövriert.

Habsüchtiger, finnischer Abschaum!
Kommentar ansehen
19.02.2008 18:18 Uhr von Valdur
 
+73 | -2
 
ANZEIGEN
Die Rumänen müssen aufpassen sonst geht Nokia nach China und lässt da noch günstigern von Kindern Produzieren und die Rumänen sind arbeitslos...
Kommentar ansehen
19.02.2008 18:22 Uhr von KingPR
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Als ob die Rumänen so blöd wären, wirklich 70-stunden zu arbeiten, außer ihre Überstunden werden ordentlich bezahlt.
Denn in Rumänien verdient man zwar nicht viel Geld, aber wenn man arbeitslos ist, kann man sich praktisch einen Job aussuchen und muss nicht alles nehmen.
Kommentar ansehen
19.02.2008 18:23 Uhr von speculator
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Auch die Helfershelfer strafen! Unsere Politik hilft den Profitgeiern ja noch, national ebenso wie durch die EU.
Hätte es nicht (wenn auch nur wenig) Proteste dagegen gegeben, hätten auch unsere Politiker Bolkesteins EU-Dienstleistungsrichtlinie unverändert durchgewunken - und damit, genauer gesagt: mit dem "Herkunftslandsprinzip", hätte Nokia nur den Geschäftssitz ins EU-Ausland verlegen müssen und schwuppDiwupp
- hätten für die deutschen Arbeiter in der Fabrik hierzulande z.B. rumänschisches Arbeitsrecht, rumänischer Arbeitsschutz, rumänische Löhne und Sozialstandards gegolten, einschließlich rumänischer Umweltschutzbestimmungen usw unter der Zuständigkeit der rumänischen Gewerbeaufsicht usw...
Wird Zeit dass die Menschen hier aufwachen und zur Abwechslung mal anders wählen gehen...
Unterstützen kann man die Bochumer Arbeiter auch aktiv: zB auf der Homepage von ATTAC mit online ProtestUnterschrift und mails an Nokia
Kommentar ansehen
19.02.2008 18:24 Uhr von RycoDePsyco
 
+3 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2008 18:26 Uhr von Götterspötter
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
War klar ! Jetzt bin ich mal bespannt wann die "Nokia-Heuschrecken" weiterziehen ?

Ich hoffe ja mal, das die EU so schlau ist - sich das nicht gefallen zu lassen !! und die Rumänen lieber noch ein wenig warten bis Firmen in Ihr Land kommen die es "wirklich ernst" meinen mit dem Aufschwung.

Man sollte den Menschen in Europa und der Welt mal etwas über "Nachhaltigkeit" erzählen und wie wichtig dies für eine Volkswirtschaft ist !!
Kommentar ansehen
19.02.2008 18:27 Uhr von Schwertträger
 
+7 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2008 18:37 Uhr von Irminsul
 
+14 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2008 18:57 Uhr von Fekuleto
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
70 Stunden? Ja und?! Ich glaube, manche hier würden sich sehr wundern, wenn sie erführen, wie viele Menschen hier in Deutschland 70 Stunden und mehr arbeiten....

Und daß die Rumänen deshalb blöd sein sollen, wie es hier behauptet wird, will ich mal dahingestellt sein lassen. Wo in er Meldung steht denn, daß sie es umsonst tun? Bei den Miserablen Löhnen dort wird sicher manch einer sehr froh sein, dort 70 Stunden arbeiten zu DÜRFEN.

Dort liegt nicht das Gold auf der Straße, dort verdienen nicht Menschen, die arbeiten u. U. weniger als die, die keine finden!

Hier in Deutschland herrscht bei vielen ein gestörtes Verhältnis zur Arbeit. Sie ist für viele kein Glück, sondern Arbeit wird von vielen grundsätzlich als etwas Negatives betrachtet.

Möglicherweise werden wir hier in zehn Jahren große Augen machen, wenn wir nach Rumänien gucken....
Kommentar ansehen
19.02.2008 18:59 Uhr von Glasperlchen
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Geldgeil: Das ist echt schlimm, denen geht es allen nur ums gute Geld. Gibt es eigentlich heut zu Tage noch andere Werte die zählen?!?
Kommentar ansehen
19.02.2008 19:05 Uhr von Irminsul
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
futurelife06: Ich weiss ja nicht worauf du damit anspielst wenn du ein Reschtschreibfetischist bist ist mir das Minus eigentlich egal, habs ebenso mal runtergetippt ohne Punkt und Komma.
Wenns inhaltlich ist dann sollte es dir eher weh tun das wir (Deutschland) von unseren so genannten Partnern aus der EU (die Rumänen),für die wir ja auch einen nicht grade kleinen finanziellen Beitrag leisten, so ausgebotet werden.
Rumänien ist doch nur in der EU um die Vorteile zu geniessen, eine Bereicherung ist dieses Land nicht.
Und dann nutzen sie die Fördergelder die Deutschland zum Wohl Rumäniens auch mitbezahlt um Arbeitsplätze aus Deutschland abzuwerben.
Ein trauer Spiel das unsere Politiker diese Schmarotzer nicht offener Angreifen, und eine Schande wie sich die Rumänen verhalten.
Aber man kann wohl heute keinen Anstatt und Ehre mehr erwarten, daher kein Mitleid mit Rumänen den hinterhältigen Betrügern.
Kommentar ansehen
19.02.2008 19:14 Uhr von artefaktum
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn man mal sieht wie immer mehr Staaten den international agierenden Großkonzernen zunehmend in den A**** kriechen würde es mich nicht wundern, wenn Nokia in Rumänien damit durchkommt und die Rumänen einknicken.
Kommentar ansehen
19.02.2008 19:52 Uhr von httpkiller
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe dass das Echo von den Verbrauchern gross genug ist um Nokia zum Umdenken zu zwingen. Wobei ich das nicht glaube, denn Nokia hat nun mal die besten Geschäftshandys. Naja dann muss ich mich wohl doch mit Blackberry anfreunden. Weil ein Nokia kommt mir nicht mehr ins Haus.
Kommentar ansehen
19.02.2008 19:56 Uhr von Nester
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@irminsul: gib mir die quelle die sagt, dass rumänien nokia abgeworben hat.
wenn rumänien uns nokia "gestohlen" hat ist deine kritik angebracht.
aber nokia hats in rumnänien vor allem billiger als in deutschland und ist trotzdem nah an fachpersonal dran. in ostasien wärs zwar noch billiger aber das fachpersonal fehlt. und manche hersteller setzten dann doch noch aufs fach.
es ist ein trugschluss dass alle firmen belibig ins möglichst billige land abwandern kommen. ohne fachwissende arbeitskräfte gehts nicht.

im kleinen regst du dich wahrscheinlich darüber auf das reiche armen nichts geben. im großen findest dus aber schrecklich, dass ein staat der eine billion Euro im jahr zur verfügung hat, einem anderen land auf die sprünge hilft. gleichzeitig bist aber wahrscheinlich auch für schuldenerlass afrikaniscehr staaten.
ja was denn nun?

aber ich glaub kaum das ruimänien sagt: ey nokia, bau mal in deutschland ab, hier hastes billiger.
es IST einfach billiger. dafür braucht rumänien nicht abwerben.
Kommentar ansehen
19.02.2008 20:08 Uhr von atzelich
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Vergesst es doch einfach, Das Problem liegt bei uns Deutschen.
Wir lassen uns von anderen Ländern beleidigen, unsere Jobs werden von "Topmanagern" vernichtet, Kriminalität von Mitbürgern mit Migrationshintergrund wird stillschweigend zugelassen (Jaja wir bösen bösen Nazis).
Wieso kauft Ihr überhaupt noch diese fucking Nokias?
In meiner Firma wird in Zukunft Nokia boykottiert und jeder der bei uns Nokia in den Betrieb bringt, wird aufgefordert das Gerät auszuschalten und wegzustecken, ansonsten wird es sofort vernichtet.
Wenigstens in meinem Betrieb halten meine Mitarbeiter zusammen und wir gehen gemeinsam gegen solche Mißstände vor.
Ich hoffe nur, das die korrupten Politiker (die gibt es leider nicht nur in Deutschland) das mit der 70 Stundenwoche nicht genehmigen.
Ich selbst als Unternehmer habe oft genug mal ne 70 Stundenwoche und habe keine Zeit für meine Familie.
Wie sagt man in Deutschland?
Soziale Marktwirtschaft--> Davon konnten wir uns schon Anfang der 90iger verabschieden.
Kommentar ansehen
19.02.2008 20:20 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@Glasperle: Andere Werte? Den Kühlschrank zu füllen? Den Kindern Abwechslung bieten zu können? Das Haus zu reparieren? Oder den Wagen? Ein Theater besuchen zu können?
Sicher gibt´s andere Werte, aber geld hängt an vielen von ihenn indirekt mit dran.

Wen meinst Du mit "denen"?
UNS allen geht es um´s Geld!!

Oder denkst Du, Deine private, auf einen Aktienfonds gestützte Alterversorgung enthält nicht auch Nokia Aktien?

Die Haben-Zinsen auf Deinem Sparbuch? Wer erwirtschaftet die? Ja richtig, die Bank mit Hilfe von (unter anderem) Nokia Aktien.

Und wenn Du ein neues Handy kaufst, bist Du doch sicher froh, wenn es nur 200 statt 400 Euro kostet (oder noch besser, kostenlos gleich beim Vertrag mit dabei ist, der keine Mindestgebühr hat), oder?!

Wir alle wollen nicht so genau wissen, wie das Geld gewonnen wird, auf dessen Eingang in unser Portomonaie wir warten.
Und wenn wir´s wissen wollen, werden wir uns mit Sprüchen wie "die da" schön zurückhalten.
Kommentar ansehen
19.02.2008 20:22 Uhr von Blacky Panther
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Weltweiter Boykott gegen Nokia: Nokia dreht einfach hier, hier bei uns haben Sie Millionen gelder kassiert zu unrecht, verpissen sich und wollne nun die Rumänen ausbeuten...Sofort weltweit alle Konten von Nokia sperren und weg mit dem Schrott...
Kommentar ansehen
19.02.2008 20:39 Uhr von 08_15
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
an die Rotmacher: klar sind die Beiträge oft überzogen. Da passt das Rot schon.

Was stimmt ist die Verarschung mit Hatz4,den 1-2 Eiro-Jobs. Ich denke daher schreiben die das.

Hier hat das Gartenbauamt auch 4 feste Mitarbeiter entlassen und lässt dafür 20 Leute für 1 Euro arbeiten.

So ganz abwägig ist das also nicht, nur überzogen dargestellt. Die malochen halt nicht 60 oder 70 Stunden für lau, sondern 20 Stunden die Woche für Grundversorgung und 120 Euro Selbstbehalt. Das dafür hunderte, gar tausende Arbeitsplätze weg sind ärgert mich auch so sehr, das ich dazu neige auch so zu "überreagieren".
Kommentar ansehen
19.02.2008 20:41 Uhr von cyberax99
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Blacky Panther: dafür haben sie aber auch das 10 fache an Steuern abgedrückt und mehrere Jahre lang Deutsche beschäftigt...

das interessiert scheinbar nun niemanden mehr -.-
Kommentar ansehen
19.02.2008 20:57 Uhr von 08_15
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@cyberax99: dafür haben die über die 5 Jahre über 40 Millionen Subvention bekommen. In Rumänien haben die keine 5, sondern 30 Jahre einen Vertrag einzuhalten.

Der Fehler lag an der Politik, den Politikern hier und an Schmiergeld (Annahme).

Das DE ein Land ist das man ausnehmen kann, wenn richtig geschmiert wird sollte ja neuerlich klar sein.

mfg
Kommentar ansehen
19.02.2008 21:13 Uhr von Das allsehende Auge
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würd die raus jagen: Sind noch gar nicht ganz im Land, da machen "die" Finnen schon Stunk und vergiften das Klima. Wenn ich die rumänische Regierung wäre dann könnten die ihre Sachen zusammenpacken und gehen bzw. ich würd sie mit "Sack" und "Pack" rausschmeissen.

Ach bevor ichs vergesse;

Nach Deutschland braucht ihr auch nicht mehr zu kommen - ich spreche fürs Volk - nehme mir diese "Überheblichkeit" raus.
Kommentar ansehen
19.02.2008 21:21 Uhr von Das allsehende Auge
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Weiss jemand wie das Nokia-Werk in Rumänien heisst: Ceausescu 2.0 - zumindest ab heute.
Kommentar ansehen
19.02.2008 21:24 Uhr von jsbach
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mit Geld lässt sich: bekanntlich -fast- alles kaufen.
Aber jetzt zu Dumpinglöhnen und den Arbeitszeiten wie im Mittelalter einführen wollen? Hoffentlich kann das jüngste - und ärmste - EU-Mitglied sich dessen erwehren.
Hoffentlich folgen viele dem Aufruf eines Boykotts. Andere Hersteller haben doch auch Handys....

Refresh |<-- <-   1-25/61   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?