19.02.08 16:16 Uhr
 1.985
 

Wegen Öko-Maut: Porsche droht Stadt London Klage an

Die hohe City-Maut in London ist dem Autobauer Porsche ein Dorn im Auge. Porsche droht jetzt der britischen Hauptstadt mit einer Klage, wenn die geplante erweiterte Maut für Fahrzeuge mit einem hohen CO2-Ausstoß nicht wieder eingestellt wird.

Zurzeit müssen alle Fahrzeuge in der Innenstadt von London acht Pfund zahlen. Autos mit einem höheren CO2-Ausstoß sollen jetzt bei einer Änderung der Maut 25 Pfund (34 Euro) zahlen. Der Chef des britischen Firmenablegers Porsche Cars GB, Andy Goss, nannte dies "einfach ungerecht".

Andy Goss sagte die hohe Maut hätte "sehr begrenzte Effekte" auf den CO2-Ausstoß. Der Bürgermeister Ken Livingstone hat jetzt 14 Tage Zeit auf die Beschwerde von Porsche zu reagieren, ansonsten will man vor Gericht gehen.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: London, Klage, Stadt, Porsche, Maut, Öko
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2008 16:28 Uhr von elephantkick
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2008 16:50 Uhr von Mi-Ka
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, das Dienstwagenprivileg: haben sie auf der Insel auch gekippt und "oh Wunder" es werden auf einmal Autos gekauft, die wenig Verbrauchen, also keine Porsches und andere Luxusautos.
Kommentar ansehen
19.02.2008 16:50 Uhr von no_trespassing
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@elephantkick: Wieso sollte er?

Tempolimit und City-Maut sind wirklich der letzte Scheiß und bewirken GAR NICHTS! Purer Aktionismus von Idioten.

Die sollten lieber die Beimischquote von Biosprit erhöhen (BtL) und mehr Anlagen fördern, wie sie Choren Industries herstellt.
Das wäre effektiv und nicht so eine scheiß Gängelung mit sinnlosem Quatsch.
Kommentar ansehen
19.02.2008 16:50 Uhr von Yes-Well
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Anstatt sich über Fahrer solcher Wagen zu freuen: Weil die bezahlen schon viel Steuern. Und kaufen viel Kraftstoff wo ebenfalls viel Steuern dirn sind. -.-

Und ich glaube kaum das die paar Reichen mit Ihren Sonntagsautos schuld am Klimawandel sind.
Kommentar ansehen
19.02.2008 17:16 Uhr von rolande
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@no_trespassng: "Die sollten lieber die Beimischquote von Biosprit erhöhen "

Wieder mal nicht fertig gedacht? Wenn man mehr Bio Diesel beimengt, benötigt man mehr Rohstoff aus dem man Bio Diesel herstellen kann (Raps). Dieser wird (bekanntlich) auf Feldern angebaut. Diese sollten jedoch für den Anbau von Lebensmitteln herhalten, da sonst jeder Mensch dafür zahlen muss. (Weniger Getreide = höherer Preis für Brot usw.)

Also geht die Industrie folgenden Weg:
Es werden Wälder abgeholzt damit man mehr Anbaufläche für Raps und Getreide (für Ethanol) erhält. Diese Flächen werden aufgrund der niedrigeren Preise vor allem in Südamerika also im Regenwald abgeholzt.


MERKE: Nicht alles wo Bio drauf (oder davor) steht ist wirklich umweltfreundlich!
Kommentar ansehen
19.02.2008 18:25 Uhr von ferry73
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
heuchler: ich verstehe nicht wie diese maut der umwelt zugute kommen soll.
durch die umgehungen etc fahren die boliden um die städte herum, einen längeren weg usw.
das ist reine abzocke, in deutschland gibt es schon diese nutzlosen plaketten um kurzfristig den autohäusern etc. die seckel vollzustopfen.

bald werden solche pilotstädte wie london als gutes beispiel vorgegaukelt, dabei ist das wahre interesse wieder mal dem "kleinen" man ein schlechtes gewissen einzureden um ihm dann das sauer verdiente geld aus der tasche zu ziehen.
was für heuchler........die wollen dem bürger ein schlechtes gewissen einreden.
Kommentar ansehen
19.02.2008 18:50 Uhr von Scarb.vis
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
14-16 Liter: Das ein Porsche kein 3 lite Auto ist... Irgendwoher müssen ja die 270-530 ps herkommen. Das kann man nicht mit einem 50ps Lupo vergleichen.

Einen Porsche könnte man leiser bauen, aber nicht Spritsparender. Und glaub mir. Der Sound ist gewollt ;)
Kommentar ansehen
19.02.2008 20:29 Uhr von smile2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Maut: Ähm ... 8 Pfund gegen 25 Pfund Mautgebühr. Da sieht man mal wieder wo die Erbsenzähler zu finden sind. Können sich nen Porsche nebst Betankung leisten, sind aber zu knauserisch eine höhere Maut zu zahlen.

Scherz beiseite. Ich finde es auch etwas übertrieben diese hohe Gebühr. Das sollte man mal im Vergleich zu anderen Autos sehen. Man fährt mit nem Porsche sicher nicht so viel und oft in der City rum wie jemand der jeden Tag mit seinem Lupo rumdüst. Dazu kommt, dass dort auch sicher nicht so viele Porsche rumfahren.
Kommentar ansehen
19.02.2008 23:17 Uhr von venomous writer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Porsche is mir egal…: Wenn ein Porsche Fahrer stärker zur Kasse gebeten wird, dann tangiert es mich peripher. Was mich stört ist, dass es bei der ganzen Öko- und Feinstaubdiskussion nicht selten auch den „kleinen“ Mann trifft. Feisntaub, Hybrid und sonst was, man vergißt da oben anscheint, dass viele ihren 84er Diesel Golf (oder ähnlich) nicht fahren weil sie es cool finden, sondern weil sie keine 30.000 Euro oder mehr für einen Neuwagen haben.
Kommentar ansehen
19.02.2008 23:43 Uhr von Buenther-Geckstein
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dem: "...man vergißt da oben anscheint, dass viele ihren 84er Diesel Golf (oder ähnlich) nicht fahren weil sie es cool finden, sondern weil sie keine 30.000 Euro oder mehr für einen Neuwagen haben." ist nichts hinzuzufügen.
Kommentar ansehen
20.02.2008 00:45 Uhr von Ben Sisko
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
30.000 € ? Was wollt ihr denn? Kommt doch bald so ein Billigauto für unter 1.700 € oder so (weiss den Preis jetzt leider nicht genau).

Der Wagen ist zwar nicht sicher, aber wird bald als eine Art "Volkswagen" per Gesetz vorgeschrieben. Dann fahren sich die Leute reihenweise tot und verursachen nie wieder CO2.

Achja, wer meinen Beitrag jetzt ernst nimmt, dem ist auch nicht mehr zu helfen ;-)
Kommentar ansehen
20.02.2008 09:26 Uhr von Köpy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe mal irgendwo gelesen, dass Porsche den niedrigsten CO² Wert pro PS hat. Warum bauen die denn nicht mal kleinere Fahrzeuge, statt mit 400> PS?
Kommentar ansehen
20.02.2008 09:44 Uhr von JQ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht ärgern sondern handeln! :-)

Viele Abzocker haben den Riecher, hier und da allen irgendwie das Geld aus der Tasche zu ziehen. Sei es:

- City Maut
- Ökosteuer
- Steuererhebung mangels Feinstaubpartikelsystem
- evtl bald: PKW Maut
- usw (mir fällt grad nix mehr ein)

Dabei könnten wir alle dagegen tun. Nur brauch ich jetzt überhaupt keine Vorschläge zu machen, weil es eh dann Kritik hagelt. Und wenn die ganze Welt dabei mitmacht, gehts ja sowieso nicht.

Ich würde als erstes mal ganz unnütze Dinge minimieren bzw. komplett abschaffen. Da wäre allen vorran: Der Motorsport. 97% reine Volksbelustigung und sinnlose Verschwendung von Sprit, dass wir Arbeitervolk eher benötigen! Nur 3%, das ist auch gut so, ist von Vorteil für die Autoindustrie (neue Autotechnik bei Extrem/Dauererprobung).

Jo, wer sich zudem teure Autos leisten kann, sowohl bei der Anschaffung, wie auch im Spritverbrauch, sollte sich da nicht Wundern, wenn der/die kein Verständnis von dem "niederen Volk" bekommt. Ist nun mal so! Aktuelles Beispiel: Der Audi RS6, 580PS, Verbrauch um die 15l (sogar höher, je nach Fahrweise) über 100000,-€....DAS ist UNVERNUNFT pur!!! Scheiß teuer, scheiß viel im Verbrauch, CO2 Werte lachhaft hoch. Und es gibt dennoch Bonzen, die sich das kaufen..klar! Es gibt immer Bonzen! Aber die scheren sich nicht drum, was andere denken und leben nur in ihrer Welt. Und wehe so einer ärgert sich wegen ner City Maut oder CO2-Werte oder sonst was in der Richtung...dem gehören die Fingernägel gezogen! Ist der gleiche Schmerz, der das "arme" Volk hat, die jede nur so kleine Erhöhung (Sprit, Steuer, usw.) am eigenen Leib verspürt!

Ohje...jetzt bin ich da voll ins schreiben reingekommen und bissl vom Thema abgekommen...Sorry Leute!
Kommentar ansehen
20.02.2008 11:16 Uhr von Technomicky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: An Porsches Stelle würde ich langsam mal darüber nachdenken nicht solche Spritschleudern zubauen und endlich auf den Öko- und Sparzug mit aufzuspringen! ... Und die sollen mir nicht mit "Geht nicht!" kommen, das geht besser als man denkt wenn man nur will!

Und dieses dämlichen Umweltzonen wie sie es in Deutschland gibt sind totaler Blödsinn! Es wurde nämlich schon festgestellt das die Verringerung von "Dreckschleudern" in der Innenstadt nichts bringt, die CO2 Blastungen sind genauso wie früher!
Also wie immer, Geldeintreiberei und unnötige Bürokratie!!!!

...
Kommentar ansehen
25.02.2008 23:17 Uhr von BenPoetschke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll: das Gejammere? Wer sich einen Porsche der Verschwenderischen Sorte zu legen kann, sollte über ausreichende Mittel verfügen, um sich für London Town einen Verbrauchs- und CO² günstigen Zweit- oder Drittwagen zu leisten.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?