19.02.08 15:48 Uhr
 476
 

Syrien: Geistig behinderte Tochter fünf Jahre in Wäschezimmer eingesperrt

In Syrien wurde ein Mann festgenommen, der sein geistig behindertes Kind fünf Jahre lang in einen begehbaren Kleiderschrank gesperrt haben soll. Das Mädchen stammt aus der ersten Ehe des mutmaßlichen Täters, der mittlerweile eine neue Frau und drei weitere Kinder hat.

Wie die syriche Zeitung "Al-Thawra" berichtet, wurde das inzwischen elfjährige Mädchen nackt und auf dem Boden liegend gefunden - es konnte nicht mehr laufen.

Als Grund für die Misshandlung seiner Tochter gab der Mann an, dass sie ihre Halbgeschwister getreten habe und ohne etwas zu sagen aufs Feld gelaufen sei.


WebReporter: dbo84
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Tochter, Syrien, Geist, Wäsche
Quelle: www.vol.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2008 14:11 Uhr von dbo84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich, wie kann ein mensch nur sowas mit seinem eigenen fleisch und blut machen. ich hoffe der typ kriegt die ganze härte des gesetztes zu spüren!
Kommentar ansehen
19.02.2008 16:39 Uhr von mitch-jasonNW
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
aus dem hätte ich ne Eunuche gemacht, und zwar öffentlich !
Kommentar ansehen
19.02.2008 17:08 Uhr von NeueGeneration
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mindestens für "5 Jahre" sollten die diesen unmenschlichen Vater jetzt in eine dunkle Kammer stecken!!!!
Kommentar ansehen
19.02.2008 18:08 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muselaman mit nächstenliebe fehlanzeige.... :(: :(

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?