19.02.08 16:19 Uhr
 1.804
 

Aufregung in Memmingen: Kripo bei Aktkunst-Ausstellung

Er war schwul und gilt als einer der Wegbereiter der ästhetischen Nacktfotografie. Die Memminger Kunsthalle widmet momentan den Werken von Wilhelm von Gloeden (1856-1931) eine Ausstellung, die prompt die Kripo auf den Plan rief. Auch das Jugendamt und etliche Bürger sind empört.

Die Polizei zog zwar unverrichteter Dinge wieder ab und der Memminger Oberbürgermeister klärte behördenintern die Vorbehalte des Jugendamtes ab, dennoch flattern böse Briefe mit allerlei Drohungen auf den Tisch des Direktors der Kunsthalle.

Stein des Anstoßes sind hunderte von Aktbildern sich sinnlich räkelnder junger Männer, viele davon splitternackt. Der Aktfotokraf Baron von Gloeden hatte sich 1878 in Sizilien niedergelassen und dort tausende Knaben vor seiner Kamera posieren lassen. Die Nazis vernichteten vieler seiner Bilder.


WebReporter: pirata
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Aufregung, Kripo
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicenstein", "I bims" & Co.: Jugendwort 2017 wird gesucht
Russland: Religiöse Nationalisten wüten gegen Film über Zar Nikolaus II.
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2008 14:54 Uhr von pirata
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die scheinen in Memmingen einen fitten Oberbürgermeister zu haben, der sich von moralinsauren Bürgern nicht einschüchtern lässt. Peinlich, dass das Jugendamt den Unterschied zwischen Kunst und Kinderpornografie nicht kennt. Im Quelltext sind ja einige der homoerotischen Knabenbilder veröffentlicht. Ich erkenne da nichts Anstößiges, auch wenn es vielleicht dem ein oder anderen Pädophilen etwas warm ums Herz werden könnte. Aber das wird ihnen ja auch beim Gang durch ein altgriechisches Museum.
Kommentar ansehen
19.02.2008 16:30 Uhr von ShorTine
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Haare am Sack: Das Alter der jungen Männer kann ich schlecht einschätzen. Damals hat man sich "unten rum" noch nicht so sehr gepflegt, deshalb sollten die eigentlich etwas behaarter sein. Aber es gibt auch Ausnahmen:

http://www.med1.de/...
Kommentar ansehen
19.02.2008 16:44 Uhr von Schiebedach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verbiten im III. Reich: daher ist das heute Kunst!
Kunst kommt allerdings von Können und wenn die Bilder
ästhetisch gemacht sind, dürfte heute niemand mehr etwas dageneg sagen (vielleict noch die alleinseligmanchende hl. Kirche)
Kommentar ansehen
19.02.2008 18:16 Uhr von ShorTine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Du hättest mittlerweile 10 mal so viele Klicks, wenn du statt des Wortes "Akt" ein anderes verwendet hättest, das zwei klitzekleine Buchstäblein mehr hat.
Kommentar ansehen
19.02.2008 19:09 Uhr von pirata
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@shorTine: Du glaubst ja nicht, wie pruede hier so einige Newschecker sind. Ist echt der Knaller, wie die sich schon vor Worten ekeln koennen. Meine Ueberschrickt lautete: "Aufregung in Memmingen: Nackte Jungs in Kunsthalle". Und aus raekelnde Jungs hat man im Text raekelnde junge Maenner gemacht...
Fuer mich ein Zeichen peinlicher Verklemmtheit.
Die Bilder, die ich gesehen habe, auch auf der Homepage der Stadt Memingen, haben nichts mit Pornographie zu tun, eher etwas mit Kitsch. Aber das ist ja eben haeufig Kunst.
Kommentar ansehen
19.02.2008 22:15 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@pirata: Dann gib mal deinen Titel in DIE Suchmaschine ein...
Gleich an erster Stelle gelle?
Und da die auch in anderen Plattformen veröffentlicht werden, achten schon manche Checker auf die Worte...

Nichts desto weniger:
Gute News und zu den Verantwortlichen der Ausstellung:
Die sollen/sollten sich mal nicht so anstellen. Einige Kommentare bringen das ja bereits rüber...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?