19.02.08 11:30 Uhr
 2.539
 

Finnland: Internetzensur schreitet voran

Die finnische Polizei erstellte eine schwarze Liste von Internetseiten mit kinderpornografischem Inhalt, die von den Providern per Gesetz gesperrt werden müssen. Nachforschungen des EFFI zufolge handelt es sich aber nur bei einem kleinen Teil der Seiten wirklich um Kinderpornografie.

Schätzungsweise 1.700 Domains, vorrangig aus den USA und der EU, wurden gesperrt. Bei den Seiten handelt es sich zum Großteil um Pornografie, allerdings in den meisten Fällen um legale Inhalte mit Alterskontrolle.

Unter den gesperrten Seiten befindet sich neben einem Onlinehändler für Musikinstrumente und einem Computer-Reparaturdienst auch die Seite des finnischen Aktivisten Matti Nikki, auf der er die Internetzensur kritisiert. Seine Domain lautet "lapsiporno.info", übersetzt "Kinderpornografie".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fhd
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Finnland
Quelle: www.effi.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2008 09:46 Uhr von fhd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find's übel. Weiter versuchen die Mächtigen der Welt unter scheinheiligen Vorwänden, das Internet unter ihre Kontrolle zu bringen - auf Kosten der Grundrechte.

Wie erwartet halten sich nur die Dummen und Armen noch an Gesetze, der Staat aber noch lange nicht.

Ich frage mich, ob Nikki es mit seiner Domain auf die Sperrung angelegt hat...

Bei Interesse bitte Quelle lesen, das konnte ich beim besten Willen nicht alles unterbringen!
Kommentar ansehen
19.02.2008 11:50 Uhr von Muecke58
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
auch in Deutschland: werden Seiten von Google (de) gesperrt welche über (at) frei zugänglich sind mit dem hinweis diese seiten verstoßen gegen Deutsches Recht.
Komischerweise sind dort Seiten bei, bei denen ich keinerlei Rechtsverstoß erkennen kann.
Ein Schelm wer böses dabei denkt ;)
Kommentar ansehen
19.02.2008 11:55 Uhr von coolio11
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
ich finde unbedingt richtig, dass: Internetseiten mit kinderpornografischem Inhalt unter die Zensur fallen.
Aber in Finnland, so entnehme ich dieser Meldung, wurde dabei erst einmal über das Ziel hinaus geschossen und das sollte korrigiert werden.
Der Grundgedanke ist ja gut und nicht zu beanstanden.
Kommentar ansehen
19.02.2008 13:20 Uhr von PATH1974
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Inernet evo6 gründen: wenn Privat Leute forschen wäre auch ein Inrternet der Evo stufe 6 möglich man muesste nur mitmachen
Kommentar ansehen
19.02.2008 13:41 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2008 14:05 Uhr von Pitbullowner545
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
als: wenn User blöd wären und sich von so einer sperre behindern lassen würden

die lassen sich problemlos! umgehen den es wird nur der Domainname gesperrt, hat Arcor ja auch versucht, erfolglich
Kommentar ansehen
19.02.2008 14:23 Uhr von janinho
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn dann richtig wenn sie ja in den Schutz von Bürgern und Konsumenten nur auch so einen Aufwand investieren würden. Z.B. indem sie mal den ganzen Internetbetrügereien und dem Abmahnwahn einen Riegel vorschieben.
Kinderpornographie sollte nicht nur geblockt, sondern aufs härteste verfolgt werden, aber dann bitte auch so, dass wirklich nur die Anbieter von Kinderpornos betroffen sind.
Blocks kann man wie Pitbullowner schon sagte leicht umgehen....wenn dann lieber gleich ganz weghauen....
Kommentar ansehen
19.02.2008 14:31 Uhr von cinedevil33
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Meiner meinung nach hat kein Staat dieser welt das Recht das Internet zu Zensieren!!! Aber ich glaube wenn das zu große außmase annimmt werden eben Kritische Inhalte auf privaten Servern mittels Usergroups online gestellt dh. es bekommen nur ausgewählte Personen Zugriff auf solcherlei Daten!
Ich weis nicht ob das einen Staat lieber sein kann! Denn dann hat da keiner mehr ne Ahnung was in solchen Groups vorgeht!
Kommentar ansehen
19.02.2008 15:02 Uhr von The_free_man
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Erschreckend! Auf wiedersehen Grundrechte. Sehr interessant dass dieser Irrsinn in Finnland nun auch losgeht!

Dem Bürger wird mal wieder die "Kinderporno-Keule" als Begründung vorgesetzt, die natürlich jeder aus Angst befürwortet.

Aber wie man sieht werden ganz und garnicht nur solche Seiten gesperrt.
Kommentar ansehen
19.02.2008 17:37 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2008 18:21 Uhr von [email protected]
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@deniz: joa, seh ich genau so, auch von mir eine negativbewertung für dich =)
Kommentar ansehen
19.02.2008 20:14 Uhr von Freak3
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zensur: Zensur ist meiner Meinung nach prinzipiell etwas sehr schädliches. Natürlich gibt es Situationen in denen abgewogen werden muss, ob die Zensur größeren Schaden anrichtet oder ob das Unterbleiben von Zensur schädlicher ist.

Meiner Meinung nach ist eine flächendeckende Zensur inakzeptabel. Sie untergräbt pauschal Grundrechte und schränkt uns alle damit ein.

Ich denke dass es sich bei dieser Sperrung von "Kinderpornografischen Inhalten" um einen Vorwand handelt.
Besonders deutlich wird dass, wenn man sieht das auch Seiten von Kritikern gesperrt werden.

Ach die Vergangenheit zeigt das diese Salami-Taktiken sehr beliebt sind.
Heute sperrt man solche Inhalte, morgen dann Inhalte die der Regierung nicht recht sind.

Wehret den Anfängen.
Kommentar ansehen
19.02.2008 20:18 Uhr von applebenny
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: was bringt domain sperren, gibt man ip ein und fertig, kommt aufs gleiche raus. egal, passt nicht zum thema

also ich finde auch dass diverse Seiten zensiert werden sollen, vor allem seiten die kinder und jugendliche gefährden. sehr schlimme sachen wie kinderpornografie kann die regierung ruhig verbieten. Spontane Idee: vielleicht könnte man auch noch so etwas erfinden, dass man sich per zugangsdaten auf der seite des anbieters einloggt, und selber entscheidet, was über den eigenen anschluss nicht erreichbar sein soll.
Kommentar ansehen
20.02.2008 00:31 Uhr von The_free_man
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Deniz1008: Normale Menschen, mit gesunder Sexualität haben mit Pornos auch keine Probleme.
Kommentar ansehen
20.02.2008 02:38 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ underlass heo aha, arabien klaro...
Kommentar ansehen
20.02.2008 08:37 Uhr von fhd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt auch bei Heise: Hehe, ich war schneller als Heise. Die gucken wohl auch nur bei Slashdot.

Aber einen schöneren Artikel als ich haben sie schon geschrieben, mein Quellenvorschlag für nicht-englischsprachige Leser:
http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
21.02.2008 01:37 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ The_free_man offensichtlich haben sie übersehen auf was sich mein kommentar bezieht.... tssss*
Kommentar ansehen
21.02.2008 13:14 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke mir: viele haben einfach nur eine begründete Angst davor, was als Nächstes kommt. Heute sind es die Kinderporno-Seiten, morgen die Warez und übermorgen werden dann letztendlich die Regime-kritischen Seiten gesperrt.
Klar, einige Seiten haben im Internet nichts zu suchen (zB Phishing-Seiten) - aber statt zu sperren (was den fahlen Beigeschmack mit sich bringt, das man nicht weiß, welche Seiten als nächste dran kommen, siehe Terrorismus-Panik) sollte lieber gegen die Webseitenbetreiber vorgegangen werden - und gegen die, die solche Inhalte produzieren. Leider gibt es in der heutigen Politik nur eine handvoll Menschen das Internet verstehen - der Rest schießt einfach mal wild ins Blaue und sperrt auch mal unschuldige Seiten - oder regimekritische...
Kommentar ansehen
21.02.2008 14:10 Uhr von Mages
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Deniz1008: an deinem beispiel kannst du es nun am eigenen leibe erfahren wie es ist, wenn unschuldige zensiert werden.
genau aus diesem grund gibt dir gerade jeder eine negative bewertung, weil du pauschal und oberflächig ohne drüber nachzudenken rein orportun die sache gut heist.

erst sind es ein paar webseiten
dann ein paar schriftstücke
dann bücher
dann häuser
dann menschen
dann völker

sich einfach auf eine seite zu stellen ist leicht, doch leider ist die welt nicht schwarz weiß, sondern grau.
hab gestern im kino "die welle" gesehen ... auch ein schönes beispiel für naivität.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?