19.02.08 12:31 Uhr
 15.784
 

Wirt umgeht Rauchverbot: Gäste sind nun alle Laienschauspieler

Vielleicht hat der Memminger Wirt der Pilsbar "Treff" ja wirklich die Gesetzeslücke im neuen bayerischen Gesundheitsschutzgesetz gefunden. Weil bei künstlerischen Darbietungen Ausnahmen beim Rauchverbot zugelassen sind, üben sich nun alle Gäste als Laienschauspieler.

Die Aufführung ist jeden Tag die Gleiche: Gäste spielen eine ganz gewöhnliche Kneipenszene aus der Ära, als das Rauchen in bayerischen Kneipen noch erlaubt war. Auch Nichtraucher entdecken ihre schauspielerischen Talente. Sie mimen den Nichtraucher, der tolerant den blauen Dunst erträgt.

Unklar ist, ob Kneipenwirt Robert Manz mit seiner qualmenden Laienschauspieltruppe auch vor Gericht bestehen wird oder nun einen etwas längeren Atem braucht. Memmingens Oberbürgermeister Ivo Holzinger will womöglich darauf drängen, dass das strickte bayerische Rauchverbot wieder gelockert wird.


WebReporter: pirata
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Rauch, Gast, Rauchverbot, Wirt
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Post liefert an Schuhgeschäft Sperma statt Schuhe aus
Essen: Ed Sheeran-Konzerte sollen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

73 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2008 12:39 Uhr von SaxenPaule
 
+84 | -25
 
ANZEIGEN
Kommt davon: wenn man Gesetze mit 1000 Lücken und Ausnahmen macht. Entweder einfach generelles Rauchverbot in Gaststätten oder gar keins!
Kommentar ansehen
19.02.2008 12:39 Uhr von SaxenPaule
 
+22 | -72
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2008 12:47 Uhr von Ad.Astra
 
+31 | -63
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2008 12:54 Uhr von Arciana
 
+34 | -7
 
ANZEIGEN
Not macht erfinderisch Man muss sich die Gesetze nur genau durchlesen, schon findet man überall ne Lücke die man nutzen kann, egal was.

Er kann auch alle Zwischenwände rausreißen und dann sagen, er hat keinen Extraraum für Raucher und schon darf man da drinne auch wieder rauchen.

Das die Politik auch nichts mit Hand und Fuß hinbekommt. Ich könnte heulen,
Kommentar ansehen
19.02.2008 13:22 Uhr von kleiner erdbär
 
+48 | -8
 
ANZEIGEN
jaja, geil... *fg*: stand bei uns neulich schon inner zeitung - geile idee!!! :o)

@ Ad.Astra:
es gibt doch jetz genug nichtraucherkneipen, warum musst du denn dann ausgerechnet in eine raucherkneipe gehen, wenn du das nicht magst???
damit du was hast, worüber du dich aufregen kannst oder warum???


also bei uns sind mittlerweile etwa die hälfte meiner stammkneipen zu raucherclubs umfunktioniert worden ... einfach einmal nen mitgliedsausweiß geben lassen & die sache hat sich!
das "tolle" bayerische anti-raucher-gesetz kann man echt mal in die tonne kloppen!!! :oP

p.s:
ist euch auch mal aufgefallen, wie ekelhaft es jetz in den diskos nach schweiß stinkt...?! ...bäh, widerlich!!!
Kommentar ansehen
19.02.2008 13:25 Uhr von greatestmind
 
+14 | -20
 
ANZEIGEN
@ad.astra: wie wäre es denn mit freiwilligem rauchverbot?? dann kannst du dir aussuchen ob deine "anziehsachen" (haha) stinken oder nicht
Kommentar ansehen
19.02.2008 13:31 Uhr von Shani
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
geil :D: lol ich kann da erdbär nur zustimmen...die Idee ist übelst geil..auf sowas muss man erst mal kommen ...

Irgendwie findet aber jeder seine Möglichkeit, dass niemand raus gehn muss zum rauchen ... meine Stammbar hat einfach einen Nebenraum zum Raucherraum umfunktioniert und wenn man will kann man dort auch sitzen ...find ich an für sich praktisch und in der Bar selbst, riechts nicht nach Rauch... :D
Kommentar ansehen
19.02.2008 14:02 Uhr von erdbewohner
 
+19 | -16
 
ANZEIGEN
eh alles blödsinn wenn jemand inn einer kneipe geht um ein bier zu trinken denn sollte man akzepieren das der nebenmann eventuell eine raucht...
diskriminierung:
heute heisst es rauchen verboten....
morgen ... keine korntrinker erwünscht...
übermorgen... keine ausländer erwünscht(aufgrund politiklabereienamstammtisch)...
und schwuppst sind wir wieder bei 1933 wo es eine partei gibt ^^ ein teufelskreis (unterstützt duch die medien)...^^
Kommentar ansehen
19.02.2008 14:20 Uhr von cinedevil33
 
+26 | -7
 
ANZEIGEN
Ich Finde man hätte einfach den Wirten die Wahl lassen sollen zwische Raucher und Nichtraucher Bar und dieses muss dann drausen gut sichtbar gekennzeichnet werden!
Kommentar ansehen
19.02.2008 14:27 Uhr von MJ-OG85
 
+13 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2008 14:36 Uhr von DigitalForce1
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Rauchen kann tödlich sein - muß aber nicht!
Kommentar ansehen
19.02.2008 15:08 Uhr von Sje1986
 
+18 | -14
 
ANZEIGEN
Sehr gut: Hoffentlich gibts bald kein Rauchverbot mehr in Kneipen !
Sonst trinke ich mein Bier lieber zuhause.
Kommentar ansehen
19.02.2008 15:12 Uhr von devil1970
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Ad.Astra und was ist mit alcohol da stinken die kleider nicht oder die betrunkenen ich finde es ekelhafter wen mir eine schnapsfahne entgegen weht

das rauchverbot ist in manchen einrichtungen sinnvoll aber nich überall
Kommentar ansehen
19.02.2008 15:17 Uhr von xjv8
 
+13 | -14
 
ANZEIGEN
WAS: soll das Gejammer, bei den Italienern und Franzosen funktioniert das auch, nur bei uns wird wieder unendlich am Rad gedreht und unendlich lang diskutiert ob, wie und wann man rauchen darf. Da wäre das erste mal, dass unsere Politiker ein Gesetz gezimmert hätten das nicht irgendwie Auslegungssache ist.
Kommentar ansehen
19.02.2008 15:19 Uhr von Mistbratze
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
@kleiner erdbär: ganz meine Meinung.

Sollen doch die Wirte selber entscheiden ob Sie in Ihrer Kneipe Raucher dulden. Reicht doch ein Schild am Eingang das darauf hinweist. Wer eben den Dunst nicht ertragen kann geht in ein Nichtraucherlokal. Sollte eigentlich alles kein Problem sein.
Der Vorwand zum Schutz von Angestellten ist auch blos ein Witz. Die meisten Kneipenbedienungen qualmen selber wie die Stadtsoldaten. Und Kinder haben in Kneipen sowieso nichts aber auch rein gar nichts zu suchen.

Bei einerm Restaurant wo die ganze Familie Essen geht, dann kann man ein Rauchverbot durchsetzen, aber nicht in einer Eckkneipe.
Kommentar ansehen
19.02.2008 15:30 Uhr von Angel-Knight
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
Beklopptes Gesetz: unsere schöne Schisha Baar musste schließen weil dort nicht mehr geraucht werden durfte...
Kommentar ansehen
19.02.2008 15:33 Uhr von www.kk-gang.de
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
mmmh: schon ne gute idee an sich. Aber ich denke nicht dass er damit vor gericht durchkommt da er nur dass Gesetz ja umgehen will. Die Lücke wird geschlossen und zack hat er pech gehabt! Aber warscheinlich endeckt bald wieder einer eine solche Lücke.. *g*
Kommentar ansehen
19.02.2008 15:38 Uhr von marcometer
 
+12 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2008 16:01 Uhr von erdbewohner
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
kurzgesagt jeder laden/kneipenbesitzer kann selbst entscheiden....
und wenn der staat was dagegenhat denn soll es zum streik kommen wie in frankreich...entweder alle oder niemand... ansonnsten revolution^^ (nieder mit der diskriminierung^^)
Kommentar ansehen
19.02.2008 16:17 Uhr von Misbe
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
Die Nichtraucher wieder immer nur am meckern, aber regen sich über uns Raucher auf.
Ich bin selbst ein extremer Raucher, aber wenn ich mit Kollegen unterwegs bin, die nicht rauchen, mag ich die doch nicht weniger.
Es wäre für alle das beste und kollegial betrachtet, einen Abend mal in eine Raucherkneipe und den anderen in eine Nichtraucherkneipe zu gehen.
Da hätte sogar ich nix dagegen ein paar Mal mehr zu rauchen rauszugehen.
Ausserdem, wenn wir dann ehrlich sind, würde man doch sehen das es wahrscheinlich mehr Raucherkneipen geben würde, oder nicht?
Ich bin doch kein unmündiger Bürger, dem man ständig auf die Finger hauen muß, nur weil ich rauche.
Der Staat hat es irgendwann erlaubt und gestattet und jetzt machen die so einen Larry?
Blödsinn.
Kommentar ansehen
19.02.2008 16:20 Uhr von devil1970
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
dann machen wir doch gleich alle wirte zu hartz4 empfänger
Kommentar ansehen
19.02.2008 16:31 Uhr von Valdur
 
+9 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2008 16:31 Uhr von wossie
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Dann sollen die Nichtraucher jetzt endlich aktiv werden und viel mehr in die Gaststätten gehen. Die Umsatzeinbußen müssen ja irgendwie ausgeglichen werden.
Ach ja - vergesst nicht, die Kinder mitzunehmen; auch für sie ist das Rauchverbot geschaffen worden.
Kommentar ansehen
19.02.2008 17:18 Uhr von Enny
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Nichtraucher mimen den Nichtraucher: Ist ja ganz was neues das Nichtraucher freiwillig den Zigarettenqualm ertragen den die Raucher völlig Intollerant auspusten.
Aber wer´s braucht.
Kommentar ansehen
19.02.2008 17:50 Uhr von mulackswiss
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
ich bin raucher, holt mich hier raus: ich kanns nicht mehr hören, diese Antiraucher. Wenn ihr nicht raucht, ist doch schön für euch aber warum müsst ihr die Raucher wie zweitklassige Menschen behandeln?
Jeder Wirt sollte selber entscheiden ob in seiner Kneipe graucht wird oder nicht. Wenn es draussen dransteht, so weiss auch ein Nichtraucher bescheid, Pasta.
Statt eines generellen Rauchverbots sollte man lieber mit Prozenten arbeiten, x% Nichtraucher y% Raucher Kneipen. z.B. in einem Stadtteil sind 20 Kneipen = min.10 od. 12 Nichtraucher, der Rest Ausgewiesene Raucher Kneipen. Die Raucher müssen dieses Gestz akzeptieren, schreiben einige User, warum??? Die Kneipen haben Umsatzeinbussen, also können die Nichtraucher nicht für genügent Umsatz sorgen...aber immer auf die Raucher und wenns die nicht sind, dann sind es die Autofahrer oder sonst irgend wer. Kranke Welt.
Liebe Wirte macht weiter so, dann wird das Gesetz schnell geändert, zum wohle aller ob Raucher oder Nichtraucher.

Refresh |<-- <-   1-25/73   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?