19.02.08 10:21 Uhr
 1.367
 

Münster: Häusliche Gewalt - Vierfache Mutter auf einem Auge erblindet

In Münster wurde ein 39-jähriger Familienvater wegen schwerer Körperverletzung verhaftet und in Untersuchungshaft eingeliefert, weil er seiner Ehefrau schwere Verbrennungen und Verbrühungen zufügte, sodass sie sofort in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Weiterhin liegt bei der 31-jährigen Frau eine Erblindung eines Auges vor, die auch von den Gewaltanwendungen des Ehemannes herrührt. "Die Bilder treffen einen ins Mark. Es fällt einem schwer, das zu beschreiben", kommentierte Oberstaatsanwalt Wolfgang Schweer den Zustand der Wohnung.

Die vier Kinder des Paares, drei bis elf Jahre alt, fand die Polizei, die auf einen anonymen Hinweis reagierte, völlig verängstigt, jedoch ohne Spuren von körperlicher Gewalt in der völlig verdreckten Wohnung vor. Um die Belange der Kinder wird sich jetzt das Jugendamt kümmern.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Gewalt, Auge, Münster, blind
Quelle: www.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei veröffentlicht Fotos: Fahndung nach G20-Gewalttätern
Virginia/USA: Frau von eigenen Kampfhunden zerfleischt
Türkei: Deutsche Journalistin Tolu kommt unter Auflagen frei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2008 00:09 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein mieses Stück Dreck. Mir fallen zwar noch andere Ausdrücke ein, die würden aber zensiert werden. Dank an den anonymen Hinweis-Geber. Bei der Kinderzahl spricht die Quelle mal von 4 Kindern und dann nochmals von 5 Kindern.
Kommentar ansehen
19.02.2008 10:59 Uhr von pippin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Von dem Fall habe ich heute morgen auch in der Zeitung gelesen und war echt geschockt.

Mir ist schleierhaft wie ein Mensch einem anderen so etwas überhaupt antun kann?
Kommentar ansehen
19.02.2008 11:30 Uhr von Valdur
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Und von sojemand lässt die sich 4 Kinder andrehen... mal ehrlich mir tun die Kinder leid,
aber mein mitleid für sie hält sich in Grenzen. Da gibt es sogar ein Sprichwort...
"man ist seines eigen Glückes Schmied".
Was nicht auf die Kinder zutrifft!
Kommentar ansehen
19.02.2008 11:38 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Valdur: vielleicht war die Frau schon mal geschieden und hat zwei oder drei Kinder mit in die Ehe eingebracht.
Kommentar ansehen
19.02.2008 11:40 Uhr von angel-luna
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich ich finde sowas unglaublich einem menschen sowas anzutun. zumal auch noch kinder mit im spiel sind. den seelischen schaden kann doch nie wieder einer gut machen. solche leute gehöhren extrem bestraft. es ist die niederste stufe als mann eine frau zu verprügeln. wie kann man sich an schwächere vergreifen???? aber die realität sieht anders aus, spreche auch aus eigener erfahrung. gerade gewalt in einer beziehung wird nicht ernst genommen, in meinem fall wurde der schläger nie bestraft oder verurteilt. trotz ärztlicher ateste ging das ding so aus, die beweise reichen nicht aus ( hatte mir damals fast das genick gebrochen, womit ich heute noch kämpfe und das ist 12 jahre her). gewaltätige männer, auch stalker gehören extrem bestraft. aber kaum einer traut sich da dran. und jeden tag liest man es, frauen verprügelt, oder umgebracht weil man sich nicht mehr unterdrücken lassen will. her mit schärferen gesetzten. das ist meine meinung.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schärfere Kontrollen gefordert: Kostenschub bei Krebsmedikamenten
Polizei veröffentlicht Fotos: Fahndung nach G20-Gewalttätern
USA: Bugs Bunny-Designer Bob Givens gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?