18.02.08 20:00 Uhr
 5.821
 

München: Wieder Eskalation in einer S-Bahn

Am vergangenen Samstagmorgen ist es zu einer Eskalation in einer S-Bahn gekommen. Ein Student geriet dabei in eine Schlägerei und musste später ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dieser hatte sich zuvor über einen rauchenden Jugendlichen in der Bahn beklagt.

Der Student bat den jungen Mann, das Rauchen zu unterlassen. Dies führte zum Streit und letztendlich zur gewalttätigen Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten. Auf den Studenten gingen insgesamt vier Jugendliche am S-Bahn-Haltepunkt Gröbenzell los.

Einer von ihnen landete zum Schluss mit dem Opfer auf dem Gleis der S-Bahn. Die Jugendlichen flüchteten, der Student konnte sich allerdings selber retten. Ein Arzt schickte ihn später ins Krankenhaus. Die Bundespolizei sucht jetzt nach den vier Jugendlichen und bittet um Hinweise.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MassL_LP
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Bahn, S-Bahn, Eskalation
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2008 20:05 Uhr von charlyspan
 
+34 | -11
 
ANZEIGEN
Ross und Reiter nennen in der momentanen Situation: Es wäre m.E. sinnvoll in der momentan aufgeheizten Situation im Rahmen der Ausländerfeindlichkeit bzw. deren
kriminellen Übergriffe auch in diesem Falle anzugeben, ob es sich wieder um ausl.Migranten gehandelt hat oder nicht !
Kommentar ansehen
18.02.2008 20:22 Uhr von Carry-
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
hmm: wann lernen es die menschen endlich!? man legt sich nicht mit solchem gesindel an. wenn es einen stört muss man eben die polizei rufen. ob die allerdings reagiert ist dann die andere frage.
Kommentar ansehen
18.02.2008 20:31 Uhr von Schiebedach
 
+19 | -26
 
ANZEIGEN
Rauchverbot: Ursache war doch wohl wieder einmal das Rauchverbot.
Gleich ob es Immigranten oder Einheimische waren: muß denn Jeder (absichtlich großgeschrieben -für die Germanisten-) meinen, anderen etwas verbieten zu müssen?
Zur Durchsetzung von Gesetzen ist die Polizei als Hilfsorgan der Staatsanwaltschaft, der allein die Strafverfolgungskompetenz (Gewaltmonopol) zusteht, zuständig. Wenn es jedoch an Vollzugskräften aus monitären Gründen mangelt, führt sich der Staat selbst ad absurdum und Gesetze, die nicht bis zur letzten Konsequenz durchgesetzt werden können, sind Makulatur.
Also: entweder mehr "aktive" Polizeipräsenz oder Gesetz aufheben.
Kommentar ansehen
18.02.2008 20:48 Uhr von Scorpio1284
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
@Schiebedach: Rauchen ist in S- und U-Bahnen aus Sicherheitsgründen schon länger verboten als das eig. Rauchverbot schon existiert....
Kommentar ansehen
18.02.2008 20:50 Uhr von JustMe27
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Schiebedach: Rauchen ist in der S-Bahn schon seit Ewigkeiten verboten. Die Gewaltexzesse kamen aber erst in letzter Zeit auf. Ich sehe da keinerlei Zusammenhang.
Kommentar ansehen
18.02.2008 20:51 Uhr von JayDerFeind
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Schiebedach du bist Raucher, oder?....

Ich würds als Nichtraucher auch scheisse finden wenn direkt neben einem "Nicht rauchen"-Schild einer eine Zigarette anzündet. Und in S-Bahnen sind die ÜBERALL. Hab nix gegen Raucher, aber sie müssen sich an die Regeln halten wie andere auch.
Kommentar ansehen
18.02.2008 21:13 Uhr von klenks
 
+11 | -15
 
ANZEIGEN
ausländer<->migrantenhintergrund vs deutsche: werden wohl keine "Ausländer" gewesen sein. Höchstens vermischt. Sonst hätte das mit Sicherheit drangestanden.

Die Faustregel lautet:
-Ausländer wenns einer war, dagegen
-Deutscher mit Migrantenhintergrund wenn er was "gutes" geleistet hat. Und...
-kein kommentar über die Herkunft wenn ein Deutscher beteiligt war.
Das letztere scheint mir dabei absolut normal, aber die ersten beiden halte ich in dieser koexistenz für Heuchelei.
Nichts für ungut... aber zumindest müssen wir hier in NRW keinen Beckstein ertragen :)
Gruß
AA
Kommentar ansehen
18.02.2008 21:22 Uhr von plautze007
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
gewaltexzesse gab es schon immer,nur wird jetzt endlich auch darüber berichtet !
Kommentar ansehen
18.02.2008 21:31 Uhr von JCR
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Niederträchtiges Pack. Wenn ich sowas schon lese....zwei gegen einen Rentner, gegen gleichaltrige müssen´s dann schon drei Angreifer sein.

Sperrt den Abschaum ein!

Aber wahrscheinlich hatten die armen Jungs wieder eine schwere Kindheit...und wurden von diesen Nichtraucher-Faschisten provoziert ;-)
Kommentar ansehen
18.02.2008 21:58 Uhr von bereitsvergeben
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
was meinen unsere Politiker dazu die bestehenden Gesetze reichen vollkommen aus um solche Leute zu zügeln, Sie müssen nur angewandt werden, bla, bla, bla, sülz
Kommentar ansehen
18.02.2008 21:58 Uhr von K-rad
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
SOWAS PASSIERT JEDEN TAG !!! Ich verstehe nicht warum hier ständig sowas berichtet werden muss. Im Raum Deutschland gibt es pro Tag sicher 1000 bis 5.000 solcher oder ähnlicher Vorfälle pro Tag. Nur weil es gewisse Parallelen zu einem anderen Fall gab muss man es doch nun nicht wieder aufwärmen.
Kommentar ansehen
18.02.2008 22:20 Uhr von Legendary
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Haare kann man färben.
Kommentar ansehen
18.02.2008 22:21 Uhr von GermanDream
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
egal oder: ist doch scheiß egal welche Nationalität, das ist das allerletzte was mich bei dieser News interessiert. Sowas macht man einfach nicht und solche News interessieren mich schon fast nicht mehr..
Kommentar ansehen
19.02.2008 00:08 Uhr von specksn
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Müssen die Leute: immer klugscheißen und andere Leute aufs rauchverbot hinweisen, wie es geendet ist war natürlich nicht in Ordnung und gehört hart bestraft, aber mittlerweile sollten alle bemerkt haben das es ohne Polizei davor rufen wirklich nicht sicher ist jemand auf was hin zu weisen, da die meisten sowieso nur weg gucken.
Daher lasst es sein kümmert euch um euren eigenen Dreck, gibt mehr ihm Leben als ein paar Asoziale auf gewisse Verbote hin zu weisen.
Kommentar ansehen
19.02.2008 00:23 Uhr von metin2006
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2008 02:17 Uhr von titlover
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
und da wundern sich die Politiker über die fehlende Zivilcourage.
Ich stehe auch ständig vor der Frage, sag ich nun was oder nicht... denn aufs Maul will ich nicht unbedingt bekommen, nur weil mein Gegenüber ausgerechnet ein Gewaltbereiter sein könnte.
Kommentar ansehen
19.02.2008 03:16 Uhr von zw3rch
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
4 Leute die auf einen einprügeln: und wie immer macht keiner was.

Ich weiß auch nicht, ob ich dazwischengegangen wäre (jetzt kann ich mir das leicht vorstellen, aber wenn die Situation wirklich real ist...).
Allerdings weiß ich eins: Es muss sich nicht auf dem Papier (Gesetz, Verordnung etc) etwas ändern, sondern in den Köpfen der Menschen.
Der wilde Westen war ja in manchen Bereichen ziviliesierter als unsere heutige Gesellschaft und das kanns eigentlich nicht sein.
Kommentar ansehen
19.02.2008 07:42 Uhr von vst
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
ja, die hetzkampagnen: gegen auslaender und raucher, wie auch gegen dicke und hartz-IV empfaenger wirken.

bravo.

ich komme mir langsam vor wie in der uebergangszeit von der weimarer republik zum dritten reich.

ich kann gar nicht so viel fressen wie ich kotzen moechte.
Kommentar ansehen
19.02.2008 07:54 Uhr von Mages
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
mein senf: neulich auf einen bahnhof in deutschland erlebt...
zwei kontaktbereichsbeamte stehen mit reisegepäck vor einem nichtraucherschild und warten auf den zug...
ich stehe ca drei meter weiter weg...
an mir läuft ein schlecht gekleideter raucher vorbei...
ich wedel mit der hand...
die beiden polizisten bemerken es...
sie kommentieren: "das war nicht das einzige was da riecht"..

das war´s ... mehr haben sie nicht unternommen.
verständislos schau ich mich um und entdecke im umkreis von ca zwanzig metern weiter fünf fälle die sich nicht an das rauchverbot auf diesem bahnhof halten. und das, obwohl der bahnhof mindestens alle fünfzig meter eine raucherinsel hat.

ich glaub, ich muss nicht alles verstehen in dieser welt...
Kommentar ansehen
19.02.2008 08:23 Uhr von Lucky Strike
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
ich glaub am besten wäre es: wenn man direkt ohne vorwarnung solchen asozialen in die schnauze haut. ein freundlicher hinweis führt immer dazu, dass das opfer zusammengeschlagen wird.
die amis nennen sowas präventivschlag.
Kommentar ansehen
19.02.2008 08:37 Uhr von TryAgain
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
resultat demnächst wird alles mit videokameras bepflastert und die biometrik tut den rest... jetzt hat man ja noch einen grund das zu legitimieren..

aber anstatt mehr personal auf streife zu schicken (ich meine nicht direkt die polizei) und damit für arbeitsplätze zu sorgen kommt niemand. da werden millionen für sicherheitstechnik ausgegeben und 2 oder 3 überwachungszentralne eingerichtet mit minimalbesetzung und gut is.
aber schutzpersonal ist ja so teuer ne? videokameras helfen niemand (hat die letzte u-bahn-schlägerei gut gezeigt).

ich frage mich aber ob der student nichts gelernt hat.. ich provoziere das nicht heraus und wechsle das abteil oder nehme es einfach mal in kauf dass um mich herum rücksichtslose menschen leben. ein kampf gegen windmühlen. aufstehen, weitergehen. klappt auch und ich breche mir echt keinen zacken aus der krone bzw. lande im gleisbett
Kommentar ansehen
19.02.2008 08:37 Uhr von JebigaJarane
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
man man: Wenn ich das wieder lese Ausländer oder Deutsche das ist scheiss egal was für Nation. die waren das spielt keine rolle es gibt solchne und solchne aus jeder Nation. Ich bin selber Ausländer und ich verstehe nicht wie ihr deutschen euch alles gefallen läst (habe nichts gegen Deutsche bin hier geboren und finde es auch schön hier zu leben und bin auch dankbar dafür) Aber ich glaube ihr merk nicht mehr was eure politik so mit euch macht, jeder meckert über die politiker und die Gesetze und die situation wie es zur zeit läuft aber keiner tut was dagegen ihr nehmt es einfach so hin und vergesst es oder verdrängt es einfach! Solchne vorfälle wie Schlägerein an S- U- Bahnhöffen gibt es schon immer nur weil die Medien jetzt ein fall gefunden haben den sie auch senden können wird es natürlich die Schlagzeile. Und die menschen achten jetzt mehr drauf und reagieren dann auf wie z.B. auf raucher in bahnhöfen und wenn es dann zu streit kommt sind sie selber schuld, sie wissen es doch aus den medien das die Jugendlichen sich nichts mehr sagen lassen und Respektlos jedem gegüber stehn, egal ob Deutscher, Türke, Ex-Jugoslave oder Albaner oder so. Dann brauchen sie sich nicht wundern wenn sie im Krankenhaus aufwachen. Ein Beispiel noch was war vor ein paar jahren wo das Mädchen am hellichten Tag in der S-Bahn von einem Deutschen Vergewaltigt worden ist, die leute sahen zu keiner hat sich getraut was zu unternehmen bis auf zwei Ausländer, was ich auch gemacht hätte denn bei sowas kann man und darf man nicht wegschauen, wenn eine halbe portion am s-Bahnhof eine raucht dann lass ihn doch die S-Bahn kommt doch eh in 5min dann bin ich weg und sterben werde ich davon nicht, dem kleinen wird es schlecht gehn wenn er älter ist.Nicht mein Bier ich hab mich nicht drum zu kümmern das ist die aufgabe der Polizei und der S- oder U-Bahn wache das ist ihre ARBEIT die sie zu verricht haben!

Also AUPASSEN in der Underground sonst Kanak Attack :-)
Kommentar ansehen
19.02.2008 08:55 Uhr von JebigaJarane
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@WebbStar3000: Schon klar das es um die Sache geht, aber fällt es in dein aufgaben bereich ich denk mal nicht! Oder ist dir Moses erschienen??
Kommentar ansehen
19.02.2008 08:56 Uhr von Lucky Strike
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
oh ja TryAgain: egal wo unrecht geschieht, am besten umdrehen und in die andere richtung schauen. genau das brauchen wir.
es sollten nicht noch die restlichen mit zivilcourage wegschauen, es müssten einfach mehr hinschauen.
Kommentar ansehen
19.02.2008 09:37 Uhr von JebigaJarane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: Wo liegt das? :-)

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?