18.02.08 11:10 Uhr
 1.503
 

Vodafone plant Komplettübernahme der Festnetztochter Arcor

Der Mobilfunkkonzern Vodafone plant britischen Medienberichten zufolge die vollständige Übernahme von Arcor. Arcor ist die Festnetztochter von Vodafone, befindet sich jedoch nicht im vollständigen Besitz des Konzerns.

So halten die Deutsche Bahn AG mit 18 Prozent und die Deutsche Bank mit acht Prozent noch Anteile an Arcor. Laut dem Bericht verhandeln derzeit die Verantwortlichen über die Modalitäten einer Übernahme. Arcor ist nach der Deutschen Telekom der zweitgrößte Festnetzanbieter.

Seitens des Vodafone-Konzerns wurde der Bericht nicht kommentiert. Allerdings seien die Planungen so weit fortgeschritten, dass die Marke Arcor bereits 2009 vom Markt verschwinden könnte.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vodafone, Festnetz
Quelle: www.computerbild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2008 12:56 Uhr von smou81
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Alles bleibt, wie es war. Vodafone ist auch nicht besser als Arcor..
Kommentar ansehen
18.02.2008 16:07 Uhr von Raizm
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@blackman: soweit ich weiß,hast du einfach mit vodafone den besten empfang..immer wenn ich mal unterwegs bin,rufen meine freunde über mein handy an,weil o2 und e-plus,t-mobile und die discounter einfach nirgends empfang haben...
Kommentar ansehen
18.02.2008 19:44 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blackman: Folgender Link bzgl. Mannesmann-Übernahme
http://www.zdnet.de/...

Keine Ahnung ob das jetzt Arbeitsplätze gekostet hat, aber es war ein teurer Spaß für Mannesmann

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?