18.02.08 09:22 Uhr
 4.695
 

CIA: Pläne nach dem 11. September erfolglos

Die Pläne der CIA ihre Auslandsspionage an die neue Situation anzupassen, waren größtenteils erfolglos. Der Dienst hatte ein Netzwerk von Tarnfirmen in Europa und anderswo aufgebaut, das als getarnte CIA-Stationen für eine neue Generation von Agenten dienen sollte.

Mehrere hundert Millionen Dollar ließ sich die CIA die Büros und die massive Aufstockung von Agenten kosten, die allerdings zu schlecht geplant und positioniert waren, um Informationen über die Ziele zu sammeln. So lagen sie z. B. weit außerhalb moslemischer Enklaven.

Auch hatte die CIA den Agenten nicht die geeigneten "Cover" verpasst, um Kontakt zu Moslem-Gruppen oder höherrangigen Zielen zu knüpfen. Ein hochrangiger Agent fasst das Problem des Programms so zusammen: Es wurde aufgebaut nach der "Feld der Träume"-Theorie: Baue sie und die Ziele werden kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheDent
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Plan, September, CIA, 11. September
Quelle: www.latimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2008 00:09 Uhr von TheDent
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer "Feld der Träume" nicht kennt: http://www.kabeleins.de/...

Da gibts wenig Illusionen, vor dem 11.9 war die CIA zur Bürokratentruppe verkommen, danach siehts anscheinend auch nicht anders aus.
Kommentar ansehen
18.02.2008 09:30 Uhr von usambara
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
EU- Bananenrepublik: Scheinfirmen, Entführungen, Geheimgefängnisse...die EU lässt
sich von der USA auf der Nase rumtanzen.
http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
18.02.2008 10:26 Uhr von Miem
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Jetzt weiß ich wenigstens: was mit den vielen Spendengeldern geschehen ist, die nach dem 9.11. aufgebracht wurden - dass die nicht bei den Kindern der Opfer angelangt sind, ist ja schon lange bekannt
Kommentar ansehen
18.02.2008 10:55 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Think Positive.... :): lol*
Kommentar ansehen
18.02.2008 11:46 Uhr von Lucky Strike
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
packt das Geld fest mit beiden Händen: und werft es mit schwung zum fenster raus.
es gibt verschiedene regierungsformen, verschiedene politische richtungen aber bei der geld verschwendung ist jeder staat gleich.
Kommentar ansehen
18.02.2008 13:07 Uhr von Bochum1907
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bitte übersetzen lernen oder richtig lesen: @TheDent

Dein Bericht ist ziemlich daneben übersetzt.

Du schreibst von "Moslem-Gruppen". Dies wäre in der Deutschen Sprache richtigerweise "Islamisten" oder "Terroristen".

(persönlich denke ich, dass dies weder was mit Moslems noch was mit dem Islam zu tun hat.... wer sich selbst in die Luft sprengt, ist einfach nur naiv und wird im Islam strengstens verurteilt)

Außerdem setzt du setzt Al-Kaida mit Moslem-Gruppen gleich!!

"Moslem-Gruppen oder höherrangigen Zielen zu knüpfen"
"Al Qaeda or other high-priority adversaries"

Englische Quelle:
"terrorist groups"
"radical Muslim groups"
Kommentar ansehen
18.02.2008 14:29 Uhr von aquarius565
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
LOL: Darüber kannst eigentlich nur noch lachen, denn Tränen hast du angesichts Irk und Afghanistan keine mehr. Wie sagte der Chef des BND auf die Vorwürfe des CIA gegen Irak, dass der Atomwaffen hätte: Da ist nichts dran.
Kommentar ansehen
18.02.2008 14:52 Uhr von TheDent
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bochum 1907: "The agency has sought to regroup by designing covers that would provide pretexts for spies to get close to radical Muslim groups, nuclear equipment manufacturers and other high-priority targets."

Da fehlt nur das Woert "radikal", muß beim umbauen der news verloren gegangen sein
Kommentar ansehen
18.02.2008 18:20 Uhr von exekutive
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
der cia: ist die einzige wirkliche terrororganisation auf dieser erde..


al quida ist hingegen nur eine farce welche man als sündenbock benötigt um die welt besser/erfolgreich hinters licht zu führen

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?