18.02.08 09:00 Uhr
 11.616
 

Universität Michigan entwickelt stärksten Laser des Universums

Forscher der Universität Michigan haben nun den bisher stärksten Laser des Universums entwickelt. Er soll Forschern helfen Krebsbehandlungsmethoden zu verbessern.

Das "HERCULES" genannte System erzeugt eine Energie von 300 Terawatt, dies entspricht etwa der 300-fachen Gesamtleistung des US-Stromnetzes.

Verglichen wurde die Leistung mit einem Brennglas, das sämtliches Sonnenlicht auf ein einzelnes Sandkorn konzentriert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: who_cares
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Universität, Laser, Universum
Quelle: www.engadget.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2008 23:41 Uhr von who_cares
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, was eine Leistung.
Ich hoffe die Entwicklung kann wirklich helfen und nicht einfach nur "protzen".
Kommentar ansehen
18.02.2008 09:02 Uhr von dnbCommander
 
+99 | -3
 
ANZEIGEN
und woher wissen die, das es der stärkste des universums ist? vllt der stärkste dieses sonnensystems..aber den rest kann man wohl schlecht beurteilen was...
Kommentar ansehen
18.02.2008 09:08 Uhr von reno_fem
 
+44 | -0
 
ANZEIGEN
Energieverbrauch? öhm... die Leistung ist ja wirklich enorm, aber ich bezweifle dass das Ding einfach ans örtliche Stromnetz angeschlossen wird.
Wird jetzt noch das größte AKW des Universums gebaut um den Laser zu betreiben?
Ich kann mir das nicht wirklich vorstellen.
Kommentar ansehen
18.02.2008 09:08 Uhr von vostei
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
;) naja - das englische wort universe: steht halt auch außer für das deutsche Universum oder Weltall, für Gesamtheit oder eine Grundmenge - schlicht "der bislang stärkste Laser von allen (Lasern)"
Kommentar ansehen
18.02.2008 09:16 Uhr von Nehalem
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
lol: 300 Terwatt... das ist... viel oO

Hoffentlich wird er ausschliesslich für zivile Zwecke eingesetzt... was bei der Strommenge die das Ding frisst auch wahrscheinlicher ist.
Kommentar ansehen
18.02.2008 09:19 Uhr von Stasipferdchen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Energieverbrauch wird nicht soo hoch sein, wie man vielleicht denken mag, da die Lesitung nur in sehr kurzen Zeitspannen freigesetzt wird.
Kommentar ansehen
18.02.2008 09:22 Uhr von reno_fem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Stasipferdchen: nun da wirst du wohl recht haben, aber trotz allen ist das eine Menge Energie. Selbst für eine kurze Zeitspanne!
Nun allerdings könnten die dann statt einem AKW den größten Kondensator des Universums bauen...obwohl ich mir nicht sicher bin ob das funktionieren würde...
Kommentar ansehen
18.02.2008 09:27 Uhr von dubberle
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Soso Leistung von 300TW, dem dreihundertfachen der Gesamtleistung des US-Stromnetzes. Also können die den Laser niemals betreiben.
Vermutlich wird etwas wie Leistungsdichte gemeint sein. Einer der Kommentare der Quelle scheint das näher zu beleuchten. Da berichtet jemand, sein Prof sei an dem Projekt beteiligt. Der Trick sei, daß man eine geringere Energie, die auf eine große Fläche verteilt sei, auf eine sehr kleine Fläche konzentriere.
Kommentar ansehen
18.02.2008 09:34 Uhr von Maglion
 
+7 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.02.2008 09:38 Uhr von Nehalem
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Maglion: Gewebe zu zerstören ist auch Sinn der Sache.
Kommentar ansehen
18.02.2008 09:40 Uhr von vostei
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
des Rätsels Lösung: http://www.ns.umich.edu/...

der Impuls dauert das millionstel eines billionstel einer Sekunde, wobei der Laser wieder nach 10 Sekunden den nächsten Impuls liefern soll...

und Krebstherapie?
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
18.02.2008 09:42 Uhr von vostei
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
rofl english: das millionstel eines milliardstel einer Sekunde natürlich - :o
Kommentar ansehen
18.02.2008 09:46 Uhr von DJCray
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Beeindruckend, aber kaum Informationen &@ reno_fem: 300 Terawatt sind beeindruckend, aber wenn nicht erwähnt wird, wie lange der Betrieb oder der Puls abgegeben werden kann kaum eine Info wert.

https://www.llnl.gov/...

-> Das war ein Petawatt-Laser also nochmal 3 1/3 mal so stark wie "HERCULES". In Deutschland wird in der Uni-Jena der POLARIS geplant und bei der GSI in Darmstadt wird der PHELIX geplant. Auch jeweils ein Petawatt an Pulsleistung.

@ reno_fem

Nicht nur das der elektrische Energiebedarf riesig ist.
Um die elektrische Leistung überhaupt anzubieten werden sogenannte "Speicher" eingesetzt.

Z.B. im Plasmaforschungsinstitut in Garching eine RIESEN-Walze, die als elektrischer Energiepeicher dient. Diese Walze erzeugt dann im richtigen Moment die benötigte Gleichspannung.

D.h. Speicher aufladen, warten bis genug elektrische Energie gespeichert wird und dann im benötigten Augenblick kommt dann der "Schuss".

Selbst ich kann kaum glauben, dass mehr als Stunde möglich ist.

Gruß
DJ
Kommentar ansehen
18.02.2008 10:08 Uhr von Duke82
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
dürftige Quelle: hier steht etwas mehr zur Ermittlung der Werte und zur Dauer der Leistung.

http://www.physorg.com/...

@WebReporter: es gibt 2 Möglichkeiten solche peinlichen Fehler wie "Energie von 300 Terawatt" zu vermeiden:
1. Richtig übersetzen (P=Power=Leistung [W], E=Energie [Ws])
2. Sich mit Naturwissenschaften etwas auskennen

Das Internet sollte die Mitmenschen doch schlauer machen und nicht verdummen!
Kommentar ansehen
18.02.2008 10:16 Uhr von Kairai
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In Physik nicht aufgepasst? "Das "HERCULES" genannte System erzeugt eine Energie von 300 Terawatt, dies entspricht etwa der 300-fachen Gesamtleistung des US-Stromnetzes."

Energie ist Joule, nicht Watt. Und weiter vergleichst du Energie mit Leistung. Das geht so auch nicht.
Kommentar ansehen
18.02.2008 10:28 Uhr von Duke82
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ mich selbst, @ Kairai: Das Wort "Power" einfach wegdenken, dass stimmt nicht ganz.
Power steht eigentlich für Kraft. Und da es KRAFTwerk heißt wird es hier scheibbar benutzt.

In der Elektrotechnik wir die Energie in Ws oder kWh angegeben. J nutzt man eher in der Thermodynamik. In der Mechanik sind es Nm... aber Joule ist natürlich nicht falsch :)

(Somit müsste jetzt allen klar sein das es keinen Stromzähler gibt ;)
Kommentar ansehen
18.02.2008 11:26 Uhr von Ribbity
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Krebsforschung: Ich hoffe es wird dann wirklich die Krebsforschung antreiben und nicht irgendwelche militärischen Zwecke unterstützen oder soewas
Kommentar ansehen
18.02.2008 11:33 Uhr von Scrown
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nehalem, na hoffentlich auch militärisch: wenn die soldaten dann ihre fetten akkus auf dem rücken haben scheitert jede militärische aktion schon am aufstehen.^^
Kommentar ansehen
18.02.2008 11:33 Uhr von JustMe27
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Krebsbekämpfung? Glaub ich nicht Die wollen doch nur "Space Invaders" spielen...
Kommentar ansehen
18.02.2008 11:39 Uhr von reno_fem
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@DJCray: Danke. Dann scheint es ja tatsache eine Art Kondensator zu sein. Allerdings bin ich nun verwirrt was den Impuls angeht.
Millionstel eines Milliardstel einer Sekunde? So ein Elektron ist nicht besonders schnell, wie wollen die das technisch realisieren?

Dass das mit Plasma funktioniert kann ich mir vorstellen. Ich arbeite täglich mit einfachen Gasplasmen. Argon, C2H2 etc. aber da benötige ich grad mal so um die 170 W.
Kommentar ansehen
18.02.2008 11:42 Uhr von BitEater
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Energieerzeugung: Nun, wenn "HERCULES" die Energie "erzeugt", dann muss ja keine Energie von außen zugeführt werden.
Oder habe ich in der Schule nicht richtig aufgepasst, als man uns beigebracht hat, dass man Energie nicht erzeugen, sondern nur umwandeln kann?
Kommentar ansehen
18.02.2008 12:28 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Maglion: >Wenn er tatsächlich einen Laser mit 300 Terawatt erzeugt und das gesamte US-Stromnetz nur 100 Terawatt leistet<

In der Quelle steht das der Laser die 300-fache Leistung des US-Stromnetzes aufweist.
Ergo kann das Stromnetz "nur" über maximal 1 Terrawatt verfügen.
Mathematik Klasse 1.
Kommentar ansehen
18.02.2008 12:39 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
kurze Anmerkung: Kann es sein das der Autor den Rechtschreibfehler aus der Quelle übernommen hat? "Terawatt".

Das ist doch eine SI-Einheit und sollte somit überall Terrawatt heissen.
Kommentar ansehen
18.02.2008 13:26 Uhr von Howard2k
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Die Frage ist doch, wann der Laser endlich in der Rüstungsindustrie anwendung findet. Wäre bestimmt ein nettes Spielzeug, oder? Krebsheilung? Jo, irgendwann mal, erstmal machen wir damit das was wir am besten können: Töten und Zerstören...

Problematisch sind dann nur die Mobilen AKW die man jetzt noch erfinden muss um wirkliche Erlösung zu finden ;)
Kommentar ansehen
18.02.2008 13:33 Uhr von Fekuleto
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Erzeugt Energie? Ein Laser, der Energie erzeugt? Toll!
Ich dachte bis jetzt, Laser würden Energie verbrauchen und einen Laserstrahl daraus erzeugen..... Das ist ja wieder sonderbar! Gigantische Erfindung! Meine Wohnzimmerlampe erzeugt auch keine Energie, leider nur teures Licht...

Und mit dem Wort "Universum" wäre ich etwas zurückhaltender. Erde oder vielleicht sogar Planetensystem wäre angebracht.

Und wo bezieht der Laser seine dreihundertfache Energie der amerikanischen Gesamtleistung? Zapfen die den Strom der ganzen Welt? Ich hab noch nichts gemerkt...

Amerika mag ja schon ein ganz tolles Land sein, aber sämtliches Sonnenlicht(!) ist etwas mehr als die 300fache Energiemenge Amerikas, und ob man die auf ein Sandkorn oder ein Fußballstadion projiziert, das spielt keine Rolle, die Energiemenge bleibt dieselbe.

Mal wieder eine von den absolut hanebüschenen Physik-Astronomie-Technik-Meldungen!

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?